Endlosmauser?

Diskutiere Endlosmauser? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Und nochmal Hallo an Alle! Ich mache mir einwenig Sorgen um meine Amazone. Würde gern mal eure Erfahrungen mit der Mauser hören. Ich hatte...

  1. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Und nochmal Hallo an Alle!

    Ich mache mir einwenig Sorgen um meine Amazone.
    Würde gern mal eure Erfahrungen mit der Mauser hören.
    Ich hatte mein Leben lang Vögel, aber keiner hat so lange gemausert wie meine Blaustirnamazone!
    Das fing im Frühjahr an und hält noch immer an.

    Wieder ist sie am Kopf ganz stachelig.
    Ihr Allgemeinbefinden ist dabei auch nicht so toll: Sie schläft viel, ist in ihrer wachen Zeit aber "die Alte": Pfeift und erzählt und scheint gut drauf.
    Ist das noch normal: monatelange Mauser und das jedes Jahr? 8o

    Ihr Kot ist seit ihrer Jugend eher dünn als fest, d.h. der Urinanteil ist fast immer wässrig.
    Det Vet meinte, solche Vögel gäbe es, sie seien halt leicht erregbar. Außerdem bekäme sie ja viel Obst.
    Trotdem finde ich es komisch, das dieser Vogel keine festen Häufchen macht...

    Kennt jemand das mit der Mauser oder dem Kot?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Mona,

    Eine Frage !

    Ist das die einzige Amazone ,oder sind noch andere Artgenossen bei Dir ?

    Zu Dem Flüssigen Kot !

    Das der Harnanteil flüssig ist,ist leider nicht normal,das kann auf eine Stoffwechselkrankheit (z.B.Diabetes)zurückzuführen sein.
    Allerdings müßte Dir dann auch auffallen,das die Amazone sehr oft trinkt.
    Es können auch Problem mit der Niere zutreffen.

    Du solltest auf jeden Fall einen Bluttest bei der Amazone durchführen lassen,bei einem erfahrenen Tierarzt(Speziallist für Vögel).
     
  4. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Re: Hallo Mona,

    Hallo Franz,

    "Yucca" war nur anfänglich kurz allein. Da alle Verpaarungsversuche scheiterten ((sie attackierte alle bis aufs Blut - sonst ist sie bei uns lammfromm ...), sah ich zu, dass sie nicht ganz allein blieb. Zuletzt lebte sie Käfig an Käfig mit einem Schwarzohrpapagei, der uns leider Anfang Juni entflog.
    Auch dieser Vogel litt dermaßen unter ihrer Aggressivität und Angriffslust, das er zum Schluß anfing zu rupfen.Ich stand gerade in Verhandlung mit einem Mitglied von diesem Forum, um ihn zu verpaaren, als das Unglück passierte, und er entflog :(

    Trinken tut sie nicht übermäßig - eigentlich überwiegend abends erst. Morgens hat sie ja auch ihren "Obstsalat". Auf Nieren habe ich auch schon getippt. Ich bin bei einer Vogelfachärztin in Trittau bei Hamburg (Dr. Koch-Erhorn). Sie ist sehr gut, aber eine Blutuntersuchung haben wir noch nicht gemacht.

    Danke für den Tipp!!
     
Thema:

Endlosmauser?