entflogen: 21635 Jork Nähe Hamburg Nymphensittich-Schecke

Diskutiere entflogen: 21635 Jork Nähe Hamburg Nymphensittich-Schecke im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; In 21635 Jork, das liegt im Alten Land in der Nähe von Hamburg, ist ein Nymphensittich-Schecke entflogen. Geschlecht ist unbekannt, er soll noch...

  1. Hasso

    Hasso Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27243 Prinzhöfte
    In 21635 Jork, das liegt im Alten Land in der Nähe von Hamburg, ist ein Nymphensittich-Schecke entflogen. Geschlecht ist unbekannt, er soll noch sehr jung sein.

    Ich hätte Karlchen morgen zu mir holen wollen, leider ist es nun zu spät. :( Daher hoffe auch ich sehr, dass er gefunden wird.

    Falls ihr etwas hört, dann benachrichtigt mich bitte!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sunrise

    sunrise Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    30. März 2009
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dörthe,

    wie sieht es heute aus?

    Viel Glück wünsche ich euch!

    PS: Ist Karlchen der entflogene Nymphe?
     
  4. #3 Hasso, 6. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2009
    Hasso

    Hasso Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27243 Prinzhöfte
    Ja, Karlchen ist der entflogene Nymphie. ;) Leider gibt es noch nichts neues von ihm. :traurig:

    Entflogen ist er übrigens am Samstag vormittag, also dem 4.7.

    Jetzt habe ich auch ein Foto von Karlchen:
     

    Anhänge:

  5. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich wohne zwischen Hamburg und Bremen .... vielleicht nicht zu weit weg für einen trainierten Nymphen. Gestern haben wir in einer Eiche vor unserem Haus eindeutig Nymphen-Kontaktrufe gehört, den ganzen Nachmittag lang. Er hat auf die Rufe meiner Nymphen geantwortet, die aber verhältnismäßig ruhig waren.
    Der Baum ist so hoch, daß wir den Nymphen nur gehört haben , ihn aber im Gegenlicht nur kurz sehen konnten als er ein Stück weg flog, Farbe weiß ich also leider nicht.
    Heute war er nicht mehr zu hören.
    Ich wünsch Dir viel Glück - leider bekommt man Nymphen aber nur in Ausnahmefällen wieder, uns sind vor 4 Jahren mal 2 unserer Küken entwischt, die waren noch 1 Woche sicht-und hörbar,aber obwohl sie ganz zahm waren und wir alles Mögliche versuchten, kamen sie nicht zurück
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Dörthe

    Vor Ort suchen helfen, kann ich auf Grund der grossen Entfernung nicht.
    Aber vielleicht könnten diese Suchtipps nützlich für dich und dein Karlchen sein.

    ... und Karlchen natürlich auch beim Tiersuchdienst eintragen.

    Ich denke 4 Tage sind viel zu früh, um aufzugeben.
    Viel Glück und Erfolg, und vor allem ein baldiges Wiedersehen mit einem unversehrten Karlchen :trost:

    ähm, noch was.... wenn der Nymph in kace's Eiche dein Karlchen wäre.... das würde ich nen Zufall nennen. Und wenn er dann noch eingefangen würde, dann wäre das total genial, und ich würde mich mit euch freuen.

    Angenommen der Nymph in kace's Eiche ist Nicht Karlchen, dann wäre es trotzdem gut, er würde eingefangen. Falls ihm in der Zwischenzeit doch hoffentlich nix zugestossen ist... und falls er sich nicht zu weit entfernt hat, wird er sich vermutlich nochmal in der Eiche melden, denke ich. Wenn er die Nymphen von kace hört, und bestimmt auch Hunger hat, von Gewitter die Schnauze voll, und schutzbedürftig ist..... doch ich denke dann könnte er nochmal zurück kommen.

    Ich kann nur viel Glück wünschen, und natürlich Daumen drücken :trost:
     
  7. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Natürlich habe wir versucht den Nymphen zu finden um ihn dann ggf. irgendwie in einen Käfig zu locken.... aber die Eichen stehen dicht an dicht die ganze Straße lang,sind bestimmt 30m hoch und voll belaubt.... da ist die Chance gleich Null. Wie gesagt, wir haben 2005 2 Wochen lang sehr ernsthaft versucht unseren Nachwuchs wieder zu bekommen - völlig zwecklos, denen gehts im Sommer einfach zu gut draußen,gibt genug zu fressen und ist nicht kalt - und dann sind da leider noch die Krähen.
     
  8. Hasso

    Hasso Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27243 Prinzhöfte
    Ich vermute, dass Karlchen eher nicht so weit fliegt, denn er hatte die letzten Wochen keinen Freiflug und ist noch recht jung.

    Trotzdem würde ich natürlich jedem Hinweis nachgehen. :zustimm:

    Und ich drücke die Daumen, dass der gesichtete Nymph eingefangen werden kann. Jetzt im Sommer geht es ihnen zwar prima draußen, aber der nächste Winter kommt bestimmt ... :traurig:
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Dachte ich doch, dass du den Ausreisser anlocken und einfangen wolltest ;) 30 m hohe Eichen sind natürlich imposant, hätte ich auch sehr gerne ums Haus rum. Andererseits, wenn so'n Nympherl mal ganz oben in den Baumkronen sitzt, dürfte es auch schwer für ihn werden, so direkt den Weg nach unten zu finden. Erst Recht wegen des Blätterdickicht zu dieser Jahreszeit.

    Klar, Krähen sind eine Gefahr für frei fliegende Ziervögel. Bei uns beobachte ich u.a. auch sehr viele Greife, sogar den Rotmilan kann man hier beobachten. Manchmal gibts auch Luftgefechte zwischen Krähen und Greifen.

    Mein Rudi war ja auch mal da draussen auf sich alleine gestellt. Nun sind fast 10 Jahre verstrichen seit er mir nach langem Anlocken - obwohl nicht handzahm - direkt vor meinen Füssen gelandet ist. Bis zum heutigen Tag sind ihm Elstern nicht geheuer. Wenn ich Rudi im Wohnzimmer rufen höre, dann sind die Elstern nicht weit. Entweder gerät er durch ihre Rufe in helle Aufregung, oder wenn er sie durchs Fenster beobachten kann. Sie kommen nämlich auch ans Vogelbad im Garten um sich zu erfrischen. Seit Rudi bei uns lebt, frag ich mich, was er da draussen wohl alles erlebt hat ?

    Sei's drum.....
    hier werden weiterhin allen Krällchen und Daumen gedrückt, für Karlchen und selbstverständlich auch für den Nymphen in kace's Garten :trost:
     
  10. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Der Nymp ist nicht mehr da, auch die Nachbarn die ich natürlich darauf ansprach haben seit vorgestern nichts mehr gehört.
    *off topic* : Eichen sind schon toll .... aber nicht im Herbst wenn sie einem tonnenweise Biomasse vor die Füße schmeißen ;) . Das Laub kann man auch nicht liegenlassen weil es nie verottet und die enthaltene Gerbsäure den Boden zu sauer macht..... außerdem ist es soviel, daß wir nach spätestens 2 Jahren unser Häuschen nicht mehr wiederfinden würden. Trotzdem möchte ich sie nicht missen, im Sommer sind sie einfach wunderschön.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Schade, dass der Nymph in deiner Umgebung nicht mehr gesehen worden ist. Hoffentlich lebt er noch ? Das wünsche ich ihm jedenfalls sehr, dass er evtl. von "halbwegs" vogelerfahrenen Leuten eingefangen werden konnte.

    Ja, ja, das iiebe Herbstlaub.... kenne ich. Wir hatten hier im Garten einen riesigen Walnussbaum. Der stand hier schon, als noch keine Häuser da waren. Ich weiss das, weil ich die Entstehung unserer Wohnsiedlung als Kiind als meine Eltern hier bauten mitgekriegt habe. Jedenfalls verrottet Walnusslaub genauso wenig wie Eichenlaub, von welchem ich nicht wusste, dass es auch so "beständig" ist.
    Schliesslich wuchs der Baum jedes Jahr in die Stromleitung, und bei Wind/Sturm gabs beim Nachbarn nachts Geräusche durchs Dach. Die Nachbarin hat uns jahrelang fast verrückt gemacht, auch mitten in der Nacht angerufen, hemmunglos. Aber so schlimm kanns nicht gewesen sein, weil wir jedes Jahr die EVS (heute ENBW) den Baum stutzen liessen. Mit dem Laub habe ich auch immer wochenlang gekämpft, und abends als ich im Bett die Augen schloss, tanzten noch Walnussblätter vor meinem geistigen Auge rum.
    Wie auch immer, ich habe diesen Baum trotzdem sehr geliebt. Er spendete erfrischenden Schatten, und lockte zahlreiche Eichhörnchen an.
    Trotzdem musste er wegen des nachbarschaftlichen Friedens schliesslich weg. Als er gefällt wurde stand ich daneben und hab geheult.

    Allen freifliegenden Nymphen wünsche ich weiterhin viel Glück, mögen sie von lieben und ehrlichen Findern gesund und unverletzt eingefangen werden.
     
  13. #11 supichilli08, 23. Juli 2009
    supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    da ich bei dir in der nähe wohne, werde ich mal die augen offen halten...
    ich wünsch dir viel glück und drück ganz fest die daumen :trost:
     
Thema:

entflogen: 21635 Jork Nähe Hamburg Nymphensittich-Schecke

Die Seite wird geladen...

entflogen: 21635 Jork Nähe Hamburg Nymphensittich-Schecke - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...