Exotenkörnerfresser

Diskutiere Exotenkörnerfresser im Ziertauben (Exotische Wildtauben) Forum im Bereich Tauben; Hallo Ihr da draußen.. Hm, ich hab inzwischen wirklich alles probiert, aber ich habe ein Problem. Meine Täubchen fressen wirklich nur...

  1. WRAITH

    WRAITH Stammmitglied

    Dabei seit:
    15.06.2007
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr da draußen..

    Hm, ich hab inzwischen wirklich alles probiert, aber ich habe ein Problem. Meine Täubchen fressen wirklich nur Exotenfutter und sonst gar nichts!
    Kein Keimfutter, kein Grünfutter nichts, außer eben Exotenfutter! ICh biete es immer noch an, jeden Tag, aber am Ende des Tages werfe ich das andere Futter doch weg, weil ich Angst habe, dass sich Fliegen oder was auch immer dort einnisten könnten!

    Gibts nen Trick wie ich den Vögeln Gurken, Salat, Ei und Keimfutter schmackhaft machen kann?? Sie fressen nicht mal die Sepiaschalen an.. Ganz nach dem Motto "schmeckt mir nicht, ess ich nicht"..

    Außerdem färbt sich mein Männchen.. Wird zunehmen heller. Denk er müsste also noch recht jung sein, ebenso färbt sich auch die Henne. Beide immer heller werdend. Die Täubin ist inzwischen wirklich silbrig, fast schon weiß, silber schimmernd, ihn schätze ich inzwischen als wildfarbenen weißbützel ein.

    Mir gehts momentan aber eher ums Futtern!
    Wie bring ich die beiden dazu das andere wenigstens zu probieren?? Habs schon damit probiert die Schalen an den Boden zu stellen, mit Kolbenhirse zu garnieren, aber dann rühren sie nicht mal ihre geliebte Hirse an, weil die ja auf dem Teller steht wo das Grünzeugs drauf ist!

    Da geb ich einen Heiden Geld für lecker Futter aus und dann essen sie es nicht 8( 8(

    Grüße,

    Wraith
     
  2. #2 Sirius123, 28.06.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Hallo Wraith,

    da ist oftmals Geduld gefragt. Wie bietest Du das Grünfutter an?
    Kleingehackt? Als ganze Scheiben oder Blätter?

    Wenn der Züchter nur Exotenfutter angeboten hat und nichts anderes, dann kann es schon mal einige Wochen dauern bis sie sich überzeugen lassen mal Salat oder Obst zu nehmen.

    Übrigens das Futter am Boden anzubieten ist wichtig und entspricht ihrem natürlichen Verhalten.
     
  3. WRAITH

    WRAITH Stammmitglied

    Dabei seit:
    15.06.2007
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    hallo sirius,

    ich hab das futter immer zerkleinert. dachte mir, dass die vögelchen ja nicht die schnabelbildung eines wellis haben und somit den salat zerkleinern können...

    habs also in winzig kleine teile geschnitten. ebenso auch die gurken!

    was mich wirklich stutzig macht ist, dass ich probiert habe über den salat oder die gurken, das keimfutter etc... exotenfutter zu streuen, weil sie das ja so sehr lieben!

    meinst du die hätten das angerührt?? NEIN!!! getreu dem motto... der spinnt doch, jetzt verseucht er das gute fressen mit dem grünzeugs. und was super lustig ist... inzwischen lache ich nur noch drüber...
    jede futterschale in der exotenfutter drin ist, ist super sauber. kein kot, gar nichts, aber wie wenn der trotz aus ihnen sprechen würde koten sie mir alle anderen futterschalen vollends zu.. lach...

    ich werds mal weiter probieren!

    ach ja, nochwas... hemingway wird wirklich immer und immer heller... dabei dachte ich anfangs, dass er eindeutig ein wildfarbener ist. toll, gell?? *G*
     
  4. #4 Sirius123, 29.06.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Hallo Wraith,

    leg mal ein Blatt Salat, Eichblatt oder Krull, ganz in den Käfig auf den Boden. Es ist möglich dass der "Züchter" das auch so gemacht hat, wenn sie überhaupt frisches kennen. Ansonsten Löwenzahnblätter und Klee mal im Käfig aufhängen, so dass sie dran kommen. Man sollte nichts unversucht lassen sie an Grünzeug zu gewöhnen.

    Wenn Du kannst, stell doch mal ein Paar Fotos ein.
    Bin richtig neugierig auf die beiden. :zustimm:
     
  5. #5 chris92, 29.06.2007
    chris92

    chris92 Guest

    Meine Dias haben das grünzeug fressen von den
    Wachteln gelernt.
    Sonst wären sie nie auf die idee gekommen Salat Gräser und andere unkräuter zufressen.

    mfg chris
     
  6. WRAITH

    WRAITH Stammmitglied

    Dabei seit:
    15.06.2007
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    hallo ...

    nun.. ich denk dei sind noch recht jung.. mal sehen.. werde mal fotos machen, wenn sie dann ganz ausgefärbt sind.. LOL...

    aber normal ist das doch auch nicht oder?? ich mein, dass die immer heller werden.. sind doch zuerst eher heller und werden dann dunkel??

    wie dem auch sei.. ich werd fotos machen... und das mit dem futter werd ich auch gleich probieren!
     
  7. #7 Geierwilli, 29.06.2007
    Geierwilli

    Geierwilli Guest

    Hey,

    also meine Dias habens mir einfach gemacht. Die haben das von anfang an gekonnt. Die haben das eher den Wachteln gezeigt als andersrum. :D

    Tschüssi
     
  8. WRAITH

    WRAITH Stammmitglied

    Dabei seit:
    15.06.2007
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    :D

    lach.... dann sind eure dias wohl etwas ernährungsbewusster... *G*

    ich denke das wird schon werden!

    andere frage, vielleicht einfach nur auch für die interessierten!

    wann soll man was füttern?

    gibts jahreszeiten, in denen sich das futter in irgendeiner art und weise ändern sollte?

    wann soll man zum beispiel eifutter nicht füttern, alternativ keimfutter?

    sagt im endeffekt was zu euren erfahrungen mit dem fressen!
    vielleicht gibts ja auch ne lustige geschichte mit den fresserfahrungen??

    liebe grüße,

    wraith

    p.s.: an sirius.. ich hab nun mal nicht gehackt (ich meine das grünfutter, sondern ein ganzes blatt eisberg und eichblatt auf den boden gelegt! diesmal frisch aus dem garten der nachbarin! mal sehen ob das was bringt*G* )
     
  9. #9 Sirius123, 29.06.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    6*
    Was wann gefüttert wird, bestimmt eigentlich der Kalender. Du fütterst, dass was der regionale Markt hergibt. Also z.B. Erdbeeren in der Erdbeerzeit, das gilt für alle Obst und Gemüsesorten. Die Fütterung mit Kopfsalat, den man auch im Winter (aus dem Gewächshaus) kaufen kann, solltest Du ganz lassen. Im Winter ist er (aus Holland) noch höher mit Nitrat angereichert. Zudem kann nicht ausgeschlossen werden das er gespritzt wurde (Pestizidgehalt), was ja nur bei BIO Produkten nicht erlaubt ist, die es aber im Winter regional nicht gibt. Das Beste man pflanzt seinen eigenen Salat!

    Was Eifutter- und Keimfutter angeht, das füttere ich nur in der Brutzeit. In den Brutpausen bekommen meine Täubchen ihre Körnermischung, hie und da mal eine Kolbenhirse, Biskuit, Obst und Gemüse der Saison.
     
  10. WRAITH

    WRAITH Stammmitglied

    Dabei seit:
    15.06.2007
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    hm...
    und schon wieder ein misserfolg im grünen futtern..

    finds ja schön langsam nur noch lustig.. habe vogelmiere hoch gezüchtet, alles schön in den flugpalast gestellt, naja, aber.. nicht ein einziges mal auch nur angesehen!

    die sepiaschalen liegen auch einfach nur an den wänden!

    hm... komisch die vögel!! LOL.. ich probiers weiter.. irgendwann muss ja was gehen!
     
Thema:

Exotenkörnerfresser