Fensterabsicherung

Diskutiere Fensterabsicherung im Bastelanleitungen Forum im Bereich Vogelzubehör; Vogelsicherung in der Fensterlichte Dieser mit Volieredraht bespannte Holzrahmen erfordert keine zusätzlichen Bohrarbeiten im Mauerwerk und...

  1. Eddi

    Eddi Nymphenpapa

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau/Sachsen-Anhalt
    Vogelsicherung in der Fensterlichte

    Dieser mit Volieredraht bespannte Holzrahmen erfordert keine zusätzlichen Bohrarbeiten im Mauerwerk und behindert durch die Außenmontage auch nicht das Schließen des Fensters.


    [​IMG]


    Materialien:

    1. entsprechend der erforderlichen Maße der Fensterlichte zusammen berechnet drei Holzleisten, 3 Meter lang, 4,8 x 2,2 cm
    (kostet derzeit 0,89 € je Leiste bei „…20 % auf alles, außer Tiernahrung…“)
    2. Schleifpapier, Körnung P150 (ein Blatt 0,59 €)
    3. 4 Metallwinkel 3 x 3 cm (je 0,29 €)
    4. 16 Holzschrauben 4 x 20 mm (je 0.09 €)
    5. 4 Maschinenschrauben M 8 x 40 (je 0,19 €)
    6. 4 Muttern M 8 (je 0,09 €)
    7. 1 Karosserie-Scheibe M 8 zur Unterstützung der „Einbringung“ der Muttern (0,09 €)

    [​IMG]



    8. wasserverdünnbare Acrylfarbe, entsprechend EN 71-3 Sicherheit von Spielzeug, Speichel- und schweißecht (375 ml 5,59 €)
    9. Volieredraht (z.B. 10,00 x 1,00 m 15,99 €)


    Werkzeug:

    1. Bohrmaschine
    2. Bohrer 8,5 mm
    3. Stichsäge
    4. Schleifpapier
    5. 13´ner Ringschlüssel
    6. Schlosserhammer
    7. Kreuzschlitz-Schraubendreher für Holzschrauben
    8. Elektro-Tacker für Volieredraht
    9. Seitenschneider
    10. entsprechende Unterlage (z.B. Metall-Fußrost im Eingangsbereich oder Schraubstock) zum „Einbringen“ der Muttern mit dem Hammer
    11. Pinsel für Acrylfarbe
    12. Wasserwaage zum Ausrichten des Rahmens



    Bauanleitung:

    1. Innenmaße der Fensterlichte nehmen und dabei mindestens 0,5 cm abrechnen (da nicht wirklich alles rechtwinklig ist…)
    2. Holzleisten entsprechend zuschneiden und mit Schleifpapier bearbeiten

    [​IMG]



    3. Ober- und Unterarretierungen des Rahmens sollten 25,0 cm von der jeweiligen Außenkannte nicht überschreiten
    4. Holzleisten durchbohren, Muttern mithilfe Schrauben, Karosseriescheibe und Ringschlüssel „in Position“ bringen
    5. Maschinenschrauben unterhalb der Mutter-Oberkannte zurück schrauben, damit das Gewinde nicht beschädigt wird
    6. Muttern mit dem Hammer bündig in das Holz schlagen

    [​IMG]



    7. Rahmen mithilfe der Winkel und Holzschrauben zusammenschrauben

    [​IMG]



    8. Anpassprobe in der Fensterlichte
    9. Rahmen mit Acrylfarbe streichen und trocknen lassen
    10. Volieredraht auf den Rahmen „tackern“, Überreste mit Seitenschneider abschneiden

    [​IMG]





    Montageanleitung:


    1. Rahmen in der Fensterlichte in Position bringen

    [​IMG]



    2. Maschinenschrauben gleichmäßig mithilfe Ringschlüssel einschrauben, bis die notwendig sichere Spannkraft erzielt ist

    [​IMG]



    Gesamtkosten: knapp 30,00 € (hier 28,65 €)
    Zeitaufwand: ca. 1,5 Stunden / Trockenzeit der Acrylfarbe nach Zweitanstrich ca. 2 Stunden


    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo eddi

    ich liebe bauanleitungen fuer blonde- obwohl ich nicht blond bin!
    wenn doch nur alles so herrlich beschrieben waere, wie von dir, dann waere das leben um manches einfacher.
    tolle bauanleitung...auch wenn ich sie nicht brauchen kann.
    ich denke jedoch, dass sich hier viele nachahmer finden werden.

    frage: solch eine detailierte anleitung fuer eine aussenvoliere kann man bei dir nicht vielleicht kostenfrei! anfordern????....lieb guckend....
     
  4. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Schöne Beschreibung! :zustimm:
    Ich hatte mal etwas Ähnliches vor, musste mich dann aber leider mit einer leicht abnehmbaren Innenbefestigung (mit Stockschrauben und Flügelmuttern) beschränken.

    Ggf. kann man unter die Schrauben noch etwas unterlegen, um das Mauerwerk nicht zu beschädigen.
     
  5. Eddi

    Eddi Nymphenpapa

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau/Sachsen-Anhalt
    @ silleef:
    No Commendare...

    @ Basstom:
    Den selbigen Gedanken hatte ich auch, um den konzentrierten Druckpunkt der jeweiligen Schrauben zu vermindern...

    Die Konstruktion ist in der Fensterlichte "synchron verschraubt" angebracht und :zustimm: hält sicher. Als nächstes steht eine dauerhaft witterungsbeständige Variante bevor.
     
  6. #5 Heinrich H., 23. Oktober 2008
    Heinrich H.

    Heinrich H. Guest

    Liebe Silke,

    gern lese ich, wie gern Du Bauanleitungen liest!

    Wenn Du magst, kann ich Dir fotodokumentarisch zeigen, wie man Nistzellen und Dreiecksitze für Brieftauben baut!

    Das wird Dir sicherlich nix bringen, weil Du ja keine Tauben hast, aber es wäre sicherlich entspannend für Dich!:D

    Viele Grüße

    Heinrich

    (zukünftiger Moderator von "zugeschaut-mitgebaut")
     
  7. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Helmut Scheuer (der Typ mit der Hornbrille) im Hobbykeller! Die Serie habe ich als Kind geliebt und kaum eine Folge verpasst. :D
    -Sorry für OT, aber da hat der gute Heinrich voll auf meinen Nostalgienerv gedrückt. ;)
     
  8. #7 Heinrich H., 23. Oktober 2008
    Heinrich H.

    Heinrich H. Guest

    Ot

    Werter Kollege Tom,

    wie Du sicherlich weißt, sind alle Fernmelder nicht nur handwerklich begabt, sondern haben auch eine soziale, musische, künstlerische, gestalterische, poetische und nicht zu vergessen, natürlich nostalgische Ader!

    Fernmelder sind sozusagen von guten Adern nur so durchwirkt!

    Herzliche Grüße

    Heinrich

    Ps.: merke: aus einem Tischler kann man niemals einen Fernmelder machen; umgekehrt steckt er schon drin!!:D
     
  9. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Jaaa, wir "alten" Fernmelder. Universalgenies, die noch aus echtem Eichenholz (rustikal, aber doch immens feinfühlig) geschnitzt wurden. :zustimm:
     
  10. octoplus

    octoplus Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Eddi,
    Tolle Idee und phantastisch detaillierte Bauanleitung! Vielen Dank!
     
  11. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Noch ´ne Anmerkung zur optischen Optimierung des Ganzen:
    Wer es (wie ich bei meinen bisherigen Eigenbauvolieren etc.) auf die Spitze treiben will, der schneidet noch passende Abdeckleisten auf Gehrung zu und schraubt die noch drauf, damit man den angetackerten Volierendraht auf dem Rahmen nicht mehr sieht. ;)
     
  12. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Kleiner Tipp meinerseits, was den Einsatz in Mietwohnungen angeht: Wenn es auffällig ist, stört es das gesamtbild und der Vermieter kann dann ein Veto dagegen einlegen und man müsste das Ganze wieder dauerhaft entfernen.

    Hier gilt also: Tarnen ;)

    Dunkelgrüner Maschendraht/Volierendraht ist schon ziemlich unsichtbar. Den Rahmen sollte man passend zur Farbe des Mauerwerks anstreichen. Etwa ziegelrot für roten Klinker. Und schon sollte sich der optische Eindruck nicht mehr verändern -> keine Probleme mit dem Vermieter.

    Und mal ehrlich: Das ästhetische Empfinden soll ja auch nicht durch eine farblich total unpassende Konstruktion beleidigt werden, oder? :)
     
  13. #12 WelliBesi, 16. Juli 2009
    WelliBesi

    WelliBesi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es irgendeine Möglichkeit die Bilder nochmal sichtbar zu bekommen oder so?
    Würde mich sehr interessieren!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Ginalolobrigida, 19. Juli 2009
    Ginalolobrigida

    Ginalolobrigida Mitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84130 Dingolfing
    Hallo, die Bilder würden mich auch sehr interessieren. Kannsie aber leider nicht öffnen. Bin ich zu blöd:?
     
  16. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    Witterungsbeständigkeit:

    man kann doch einfach einen Alurahmen statt dem Holz nehmen den man mit würfelverbindern erstellt, und das gitter draufnieten.

    ich hatte mir sowas ähnliches überlegt. wenn man aber wie wir eine Fassade hat die mit Styropor isoliert ist, sollte man den Druck der einzelnen schrauben auf eine größere fläche verteilen, z.b. einen flachwinkel (lochblech, große Beilagscheibe) nehmen dessen loch etwas kleiner ist als die maschinenschraube, aber groß genug, damit sie nicht wegrutsch. zwischen mauer und lochblech kann man ja ein stück gummi legen.
     

    Anhänge:

Thema:

Fensterabsicherung