freidreher

Diskutiere freidreher im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo ihr lieben, melde mich mal wieder aus den tiefen unserer geierhöhle... und habe prompt eine frage bzw. ein kleines problem: ich drehe...

  1. crowlover

    crowlover Guest

    hallo ihr lieben,

    melde mich mal wieder aus den tiefen unserer geierhöhle... und habe prompt eine frage bzw. ein kleines problem:

    ich drehe langsam total frei mit unseren zwei geiern horst und frida. sobald die beiden mal in den käfig müssen, bzw. auch wenn sie draußen sind und wolge - mein freund - aus dem zimmer geht geht dieses laute fietschen/rufen los. das kennt ihr sicherlich.

    nun stehen unsere geier im wohnzimmer und das ist nunmal das zimmer, in dem wir die meiste zeit am tag verbringen (bei ner 2-raum-wohnung gibt's nicht viele andere möglichkeiten)... habe langsam das gefühl, dass ich nen tinitus bekomme. - ISS DATT LAUT - WA?

    ausserdem machen die graugeier dermaßen viel dreck. an das "häufchen-wegwischen" habe ich mich schnell gewöhnt - kein thema. aber auch die vielen kleinen feder, der federstaub etc. da kann ich jeden tag kehren, staubsaugen wischen etc. *aaaargggghhh*. :~
    haben uns schon nen luftwäscher gekauft. der filtert auch ein wenig an staub raus, allerdings nicht wirklich merklich viel.

    keine frage, die beiden racker bleiben bei uns - die sind ja so knuffig und einfach ein teil der familie.

    aber vielleicht habt ihr ein paar tipps für mich, wie ihr das so hinbekommt. mit einem separaten geierzimmer werden diese problemchen doch sicher weniger... aber auch so... was kann man da machen.

    glaube wir sind im moment auch in ner ziemlich stressigen lebensphase und auch deshalb etwas anfällig dagegen... :k

    ich danke euch für jeden tip und grüße euch alle ganz lieb,

    die crow :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hi Crow,

    habe eigentlich nur einen Tip: abhärten (die Ohren) und drüberweg sehen( den Staub);)
    Die Flusenfedern sauge ich 1-2x am Tag weg:) und habe eigentlich auch schon gut das Geschreie überhören drauf:D
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallo Crow!
    Ich vermute ich kann dir nicht viel neues zum Thema Staub und Dreck sagen außer tzusätzlich viel Lüften, und große Pflanzen anschaffen die für gute Luft sorgen wie Yuccapalmen oder Bambus.
    Sonst bleibt wohl nur neben all den von dir bereits aufgezählten Dingen Staubwischen und Putzlappen.

    Wegen den schrillen Ton den sie manchmal drauf haben, ich habe die besten Erfahrungen gemacht mit völligen ignorieren, alle meine Grauen haben binnen kürztester Zeit damit wieder aufgehört.
     
  5. chicolina

    chicolina Guest

    Hallo Crowlover, :0-

    gegen den Gefiederstaub mache ich folgendes.

    Ich nehme einen Blumensprüher stelle diesen auf feinen Nebel und dusche meine beiden jeden Tag ab. Nicht tropfnass aber schön feucht.

    Hilft bei mir.


    LG

    Karin


    @ Sandra


    ich dachte Yuccapalmen sind wegen der Milch die rauskommt aus den Blättern und dem Stamm für die Geierlein giftig.

    Ich habe das so gehört und das Ding gleich aus dem Zimmer entfernt.

    Nun lässt das schöne Ding aber schon die Blätter hängen da wo ich sie ausquartiert habe.

    Kann ich die Yucca doch wieder ins Vogelzimmer stellen???
     
  6. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Schrille Töne ignoriere ich einfach, dann wird das schnell uninteressant.
    Gegen den Staub hilft natürlich putzen :p und nicht ganz so peniebel zu sein. Mit Tieren im Haushalt wird es sicher nie 100% sauber sein, hat dafür aber viele viele andere guten Seiten. Bei mir haben sich Bananenpflanzen bewährt, die geben sehr viel Feuchtigkeit über die riesigen Blätter ab, so hat man auch gleich eine vernünftige Luftfeuchtigkeit.

    Gruß Conny
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Crow,

    sei gewiß: Diese kleinen süßen Biester gehen mit Sicherheit JEDEM von uns irgendwann mal ganz fürchterlich auf die Nerven :jaaa: .

    Schließlich ist man als "Federloser" manchmal einfach schlecht drauf, genervt, hat beruflich, in der Schule oder im Studium viel um die Ohren, da geht einem die ganze Umwelt u.U. auf den Keks.

    Und die Geier haben auch immer mal ihre "5 Minuten" - die auch schonmal Stunden oder Tage werden können.

    Eure Wohnsituation ist halt auch sehr beengt, in einer 2-Zimmer-Wohnung kann man leider nicht großartig ausweichen. Wir haben das Glück ein Vogelzimmer zu haben, so daß wir einfach die Tür zu machen können, wenn die Racker mal nerven. Aber das Gekreische und die Pfiffe hört man trotzdem durch die ganze Wohnung.

    Ignorieren ist sicher der beste Tipp - obwohl er manchmal schwer umzusetzen ist :angry: . Oder immer wieder ablenken, indem ihr den Rackern neue Beschäftigung, z.B. mal irgendwas neues zum Spielen anbietet, was sie noch nicht kennen.

    Wegen Staub und Dreck - auch da hilft nur IGNORIEREN :p :D . Tagsüber liegenlassen - abends mit dem Lappen durch die Bude schwingen. Wir machen erst abends gründlich sauber. Im Urlaub denkt man schonmal - ach mach morgens schön alles in Ordnung - und abends zieht man dann den Flunsch, weil es schon wieder aussieht, als hätte man wochenlang nix getan :k .

    Ich wünsch Dir weiterhin starke Nerven - die jetzige Phase geht sicher vorüber :jaaa: :D
     
  9. #7 Isabel_Emanuel, 21. September 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    hallo Crow,
    also hier meine Tipps: Ich weiss zwar nicht ob du handaufzuchten oder naturbruten hast, aber meine HZs haben Angst vor dem Blümenbesprüher. Bei uns hat es nämlich ganz schlimm gestaubt und nach einem Tag war alles weiss. Kennst du bestimmt.
    Doch nass spritzen war nicht, sie sind immer weggeflogen und zwingen wollte ich sie nicht.
    Deshalb mein Tipp, stell ihnen einfach mal eine relativ grosse wanne (so zum Salatwaschen Höhe 10- 15cm und so 30 mal 30 cm) mit Wasser hin. Unsere sind sofort reingesprungen und haben gebadet. Doch auch nicht verzweifeln, wenn sie nicht sofort wollen, irgendwann gehen sie schon rein. Und du wirst sehen, dann staubt es viel weniger. Nur nicht zwingen! Dann bekommen sie nur Angst. Hast du nen Luftreiniger oder einen Befeuchter? Wir haben mit nem Befeuchter gute Erfahrungen gemacht. Haben jetzt im Wohnzimmer wo unsere Geier stehen 70% Luftfeuchtigkeit und es staubt deutlich weniger.

    Mit dem Schreien, einfach - ich weiss, leicht gesagt- komplett ignorieren. Wenn keine Reaktion kommt, wird es schnell langweilig. Ist aber die erste zeit schwer durchzuhalten ;)

    Ansonsten viel Glück mit deinen Familienmitgliedern.

    Liebe Grüsse Isa
     
Thema:

freidreher