Frettchen = Beutetier?

Diskutiere Frettchen = Beutetier? im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Liebe Vogelfreunde, über unserem Dorf kreist seit einigen Wochen ein Rotmilan. Das Tier scheint nicht sonderlich scheu zu sein, ich habe...

  1. Punkin

    Punkin Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lohmar
    Liebe Vogelfreunde,

    über unserem Dorf kreist seit einigen Wochen ein Rotmilan. Das Tier scheint nicht sonderlich scheu zu sein, ich habe beobachtet wie es in Nachbars Garten Küken schlägt… 8o
    Meinen Frage: muss ich mir sorgen um meine Frettchen machen, weil sie häufig Freilauf auf unserer Terrasse haben? Ich möchte kein Risiko eingehen und lasse sie erst mal nicht mehr raus. Allerdings möchte ich auch nicht den ganzen Sommer drinnen verbringen nachdem wir die Terrasse extra ausbruchsicher gemacht haben.
    Wir können die Terrasse nicht Überdachen. Wenn der Milan meinen Frettchen gefährlich werden kann, gibt es sonst Möglichkeiten ihn fernzuhalten? Sind die Vögel zu intelligent um sich von Windspielen, Vogelscheuchen oder so abhalten zu lassen? :?

    Bin für alle Antworten und Tipps dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Munia maja, 20. Mai 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.667
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Bayern
    Hallo Punkin,

    ein ordentliches Frettchen ist für einen Rotmilan eigentlich schon zu groß und zu schwer. Aber um sicher zu gehen, würde ich Deinen Frettchen beim Auslauf evtl. ein paar Versteckmöglichkeiten bieten - da reichen z.B. ganz normale umgedrehte Kartons mit Einschlupföffnung. Das hat außerdem noch einen Vorteil: die werden Deine Frettchen lieben... ;) (Frettchen bzw. Iltisse buddeln normalerweise, wenn sie die Möglichkeit dazu haben, lange Gänge ins Erdreich oder übernehmen leere Kaninchenbauten, in die sie dann verschwinden können, falls Gefahr droht ).

    MfG,
    Steffi
     
  4. Punkin

    Punkin Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lohmar
    Danke für die Antwort!
    Eine meiner Fähen wiegt gerade mal 500 g, das ist unbedingt ein ordentliches Frettchen. Versteckmöglichkeiten haben sie eigentlich genug, ich bin mir nur nicht sicher ob sie den Vogel als Feind ansehen und schnell genug weg sind! Sie laufen ja auch nicht weg wenn ich komme um sie hochzunehmen. Ich habe ein komisches Gefühl bei der Sache…:traurig:
     
  5. #4 Peregrinus, 21. Mai 2007
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.063
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Baden-Württemberg
    O ja, da solltest Du vorsichtig sein, nicht daß dem Milan am Ende noch was passiert!

    Will sagen: Der Milan wäre bei einem Angriff weit gefährdeter als das Frettchen. :D

    VG
    Pere ;)
     
  6. Nika

    Nika Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Punkin.

    Ich weiß zwar nicht, wie weit man sich bei einem Rotmilan Sorgen machen muss, aber bei uns haben Bussarde schon mehrmals versucht unsere Frettchen zu fangen und hingen dann am Gitter...

    LG Nika
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Punkin

    Punkin Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lohmar
    Über Bussarde habe ich mir noch keine sorgen gemacht, davon haben wir Unmengen. Die sind auch nie so nah gekommen wie der Milan.
    Leider gibt es kein schützendes Gitter dazwischen und bei einen Angriff aus der Luft könnte ich mir schon vorstellen das ein halbes Kilo Frett wenig Chancen hat!
    Aber wenn ihr alle anderer Meinung seit bin ich beruhigt! :)
     
  9. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Da ich selber Frettchen halte und gleichzeitig mit Frett und Habicht auf die Jagd gehe, kann ich Dir versichern, daß Du keine Angst um Dein Frett haben mußt.
    Ein Habicht würde mit einem Frettchen sehr viel besser fertig als ein Rotmilan und trotzdem hat der Habicht Scheu vor meinem Frett.
    Ich glaube kaum, daß ein wilder Rotmilan an so einen Beutegreifer drangeht.
    liebe Grüße,buteo
     
Thema:

Frettchen = Beutetier?

Die Seite wird geladen...

Frettchen = Beutetier? - Ähnliche Themen

  1. Frettchen

    Frettchen: Hallo,:zwinker: ich habe seit knapp einen Monat wieder zwei Frettchen Und nu wollte ich mal wissen wer noch welche hat und wie ihr eure...
  2. Frettchen

    Frettchen: Hallo zusammen! Sagt mal, wie macht ihr das eigentlich, wenn ihr eure Vögel daran gewöhnt, mit Frettchen zu jagen? Kommt es da nicht auch mal...
  3. Frettchen zu früh von der Mutter getrennt?

    Frettchen zu früh von der Mutter getrennt?: Hallo liebe Foris, hab mal eine Frage: und zwar haben wir ein Frettchen vom letzten Jahr und ein schon älteres Frettchen. Zur Zeit quält die...
  4. Gefährliche Frettchen???

    Gefährliche Frettchen???: Hallo, ich wollte mal etwas (für mich) klären. Ich habe mal "Frauentausch" gesehen - Schande über mich! :p - und da gab mir folgende Szene zu...
  5. frettchen und sittiche

    frettchen und sittiche: hallo wollte nur mal wissen ob es möglich ist frettchen 2 nymphen- und 4 wellensittiche in einem raum zu halten oder würde das frettchen die...