Generationenkonflikt

Diskutiere Generationenkonflikt im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Nachdem unsere zwei Wellihähne nun knapp drei Jahre zusammen verbracht haben, haben wir uns entschlossen, ihnen etwas mehr Gesellschaft...

  1. resi75

    resi75 Guest

    Hallo!

    Nachdem unsere zwei Wellihähne nun knapp drei Jahre zusammen verbracht haben, haben wir uns entschlossen, ihnen etwas mehr Gesellschaft zu geben und haben noch zwei weitere Jungwellis dazugekauft. Doch anstatt die Neuzugänge (Geschlechter noch nicht so ganz geklärt) anständig zu begrüßen, werden sie jetzt erstmal ignoriert. Schlimmer noch, die zwei Alten haben regelrechte Angst vor den zwei Neuen. Letztere haben jedoch sofort auf die zwei Alten angesprochen und versuchen andauernd, zu diesen zu gelangen.

    Noch sitzen jung und alt in zwei getrennten Käfigen, sollen jedoch zusammen in einen neuen gemeinsamen Käfig umziehen. Momentan geht das jedoch noch nicht, den Alten können wir das noch nicht zumuten. Leider wollen die Jungen ständig zu den anderen. Die Situation ist recht traurig anzusehen. So richtig glücklich sind beide Pärchen nicht. Die Alten haben Angst und fühlen sich bedrängt und die Jungen fühlen sich wohl ziemlich ausgeschlossen.

    Ist das denn normal, daß Wellis eine solche Angst vor eigenen Artgenossen haben? Besteht denn Hoffnung, daß beide Teams doch noch zueinander finden?

    Gruß,
    Simone
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    hallo!
    wellis haben in der regel angst vor allem fremden, d.h. neu und alt erstmal getrennt zu lassen ist schonmal gut, sodass sie sich aneinander gewöhnen können.
    das problem ist nicht unbedingt der altersunterschied, sondern die tatsache das deine neuzugänge wohl noch jungvögel sind, und somit können die alten herren nicht so recht was mit ihnen anfangen. außerdem sind jungvögel noch ziemlich verspielt und wild, und dieses verhalten "nervt" ältere wellensittiche.

    lasse die vögel erstmal im freiflug aufeinander treffen, bevor du sie in einen käfig steckst. du wirst sehen, nach ein paar wochen wird sich der minischwarm zusammenraufen und womöglich neue verpaarungen entstehen.

    veränderungen brauchen seine zeit, und du musst bedenken dass deine alten 3 jahre lang nur soziale kontakte untereinander pflegten und den umgang mit anderen, fremden vögeln erstmal lernen müssen.
     
  4. Gill

    Gill Guest

    Das "Problem" hatte ich auch, als ich den kleinen Nymphenhahn "Mogly" zur Nymphenhenne "Asqui" gesetzt habe. Asqui ist zwar nur ein halbes Jahr älter, aber trotzdem wusste sie anfangs nichts mit dem kleinen Mogly- Baby anzufangen. Saßen immer getrennt die 2. Und wenn Mogly in Asqui`s Nähe kam wurde er vertrieben. Da habe ich erst auch gedacht: "Oh sch..." , aber nach kurzer Zeit haben sich die 2 angefreundet. Nun sind sie unzertrennlich. Wo Asqui hinfliegt, da fliegt Mogly hinterher und umgekehrt. Und wehe einer verirrt sich mal im anderen Zimmer.... dann ist das Geschrei groß.

    Ich denke das es auch bei deinen Wellis ähnlich sein wird. Lass die Kleinen erstmal erwachsen werden. Wenn du die 4 dann zusammenlässt (ich ürde das auch so machen, wie Chimera das geschrieben hat), beobachte die 4 am besten ne Weile. Das wird schon! :prima:
     
  5. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Simone,
    das war bei mir auch jedes Mal so, wenn Jungvögel dazu kamen. Anfangs haben die Alten panische Angst und wenn sich dann alles beruhigt hat, können sie mit den Kleinen nicht viel anfangen, bis diese dann so halbwegs erwachsen sind. Ich lasse sie auch immer erstmal gemeinsam fliegen. Die Kleinen wollen dann natürlich mit zu den anderen in den Käfig. Es dauerte immer so 1-2 Tage, bis die Alteingesessenen ihre Skepsis überwunden haben. Meist saßen sie dann die ganze Zeit in einer Ecke und flogen jedesmal auf, wenn die Neuen versucht haben sich zu nähern. Aber das renkt sich alles ein, sind halt Gewohnheitstiere ;).
     
  6. resi75

    resi75 Guest

    Vielen Dank für eure Antworten. Ich hoffe, dass ihr Recht habt. Also brauchen wir nur etwas Geduld. Hoffentlich! Es ist nur so ein trauriger Anblick. Die zwei Kleinen in ihrem Käfig sind so alleine und möchten so gerne zu den großen Zwei. :traurig:

    Gruß,
    Simone
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hab geduld ;) das wird noch.
    Es kann aber etwas dauern, die grossen können wahrscheinlich noch nichts mit den kleinen anfangen. Spätestens nach der JM wirds besser ;)
     
  9. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    ja es ist eine Sache des Charakters und Geduld des Besitzers und der Vögel. Wenn fremde Erwachsene und Kinder zusammen geführt werden. Wie in diesem Falle.
    Abwarten ist angesagt. Solange keine feindlichen Dauer Attacken laufen, ist immer alles noch im grünen Bereich. Auch wenn es hier und da mal kurzfristig so aussehen mag. Es geht ganz selten schief. Schließlich sind Wellis Schwarmvögel.
     
Thema:

Generationenkonflikt