Goldfasanzucht

Diskutiere Goldfasanzucht im Fasane Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, Dieses Frühjahr haben meine Fasane obwohl erst einjährig und noch nicht ausgefärbt eine wahre Brutwut durchgemacht und nachdem ich vier...

  1. #1 Nelje, 10. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2012
    Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo,
    Dieses Frühjahr haben meine Fasane obwohl erst einjährig und noch nicht ausgefärbt eine wahre Brutwut durchgemacht und nachdem ich vier Bruten verhindert habe weil ich dachte die Eier sind eh noch unbefruchtet habe ich dan eine zugelassen aus Angst das dauernde legen schadet der Henne.
    Das Ergebniss waren 7 Kücken aus sieben Eiern. Da ich nicht mit Nachwuchs gerechnet hatte hat der Hahn mir Zwei erlegt bevor ich die Henne mit Kücken abgetrennt hatte. Ein Kücken verlohr ich durch heftigen Regen, so das ich nun 4 Jungfasane raus hatte, zwei Hähne habe ich verkauft/ getauscht zur Blutauffrischung. Ein Paar ist noch übrig. Ich muste leider feststellen das sich Goldfasane nicht gut verkaufen. Nun, das ist nicht so tragisch, für die Zwei wird sich noch was finden, im Moment müssen sie sich daher aber leider mit 6qm zufrieden geben.

    Nun ist meine frage, was macht ihr dagegen das sich eure Goldfasane dauernd vermehren? Ich habe nicht vor im Frühjahr wieder Nachwuchs großzuziehen wen die sich dan nicht verkaufen. Kann man die Henne einfach ständig um die Eier erleichtern oder schadet ihr das dauerlegen und ich sollte ihr lieber Toneier unterjubeln und sie darauf brüten lassen?

    Lg
    nelje (Mit zu vielen Fasanen :))

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Mal noch so eine Frage am Rande, kann man Goldfasane essen? Ich werde das dauernd gefragt, aber weiß es nicht und habe schon alles gehöhrt, von Nein: die sind Zäh und ihr Fleisch würde ranzig schmecken - bis hin zu Ja: man muss sie nur ordendlich zubereiten dan schmecken sie wie jeder Fasan auch.
    Bevor sich jetzt wieder alle wild aufregen, ich habe nicht vor mit einem beil rauszurennen, aber ich würde die Frage gern beantworten können und ich brauche immernoch eine Lösung für das oben angesprochene Problem der brutwütigkeit meiner beiden Hennen.

    Lg
    nelje
     
  4. gladius

    gladius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99330 Crawinkel
    hallo nelje,

    lässt du beide hennen wärend der brut mit dem hahn zusammen, oder trennst du die brütende henne ab.

    vg patrick
     
  5. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Ich hatte die Hennen nicht abgetrennt, sie haben auch immer versetzt gebrütet, so das der Hahn die andere hatte um ihr nachzujagen. Ich hatte ja nicht gedacht hätte das was bei rauskommt. Als die Kücken dan geschlüpft waren ist die Henne mit ihnen losgezogen und der Hahn hat sie gesehen und ist wie ein wilder hinter ihr her, so haben sich die Kücken wild verstreut. Eins hat er gehackt, das ist sofort tot gewesen, das andere habe ich zu lange nicht gefunden. Ich musste die Küken unter der Lampe wieder aufwärmen wärend ich das Gehege gebaut habe, aber die Henne hat sie dan Problemlos wieder genommen. Das trenngitter, ein umfunktioniertes Hasengehege mit Netzdach sieht man ja auf dem einen Bild. Nun bin ich schlauer und werde sie noch wärend der Brut abtrennen, wen ich sie den brüten lasse...

    Lg
    Nelje
     
  6. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Ich wüsste nicht was dagegen sprechen würde der Henne die Eier auszutauschen oder anzupicksen. Damit kannst du ja das dauerlegen vermeiden, und sie eben so lange beschäftigen bis die Brutzeit vorbei ist. Wenn sie so brutwütig sind wird die Henne doch auch länger als nötig auf dem Gelege sitzen bleiben, oder?
    LG Lukas
    :0-
     
  7. Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo Nelje,

    Goldfasane kann man genau wie anderes Geflügel essen. Das Fleisch soll sehr schmackhaft sein.
    Nun zum Eierlegen, die Hennen legen natürlich wie auch Wachteln bis ein Gelege voll ist, das ist genetisch so festgelegt. Die Eier kann man ebenfalls essen.
    Totlegen tut sich kein Geflügel, diese Geschichte zieht sich leider durch alle Bereiche. Das Futter muss natürlich für einen Ausgleich sorgen so müssen Mineralstoffe, Vitamine, Fette und Kohlenhydrate für einen Ausgleich zur Legerei bieten. Das Legen, aber noch mehr das Brüten zehrt an den Kräften der Hennen, so sind die meisten nach dem Brutgeschäft nicht mehr gut im Futter und müssen erst einmal wieder "was auf die Rippen" bekommen.

    Es gab sicher schon Fälle (meist Hühner) wo die Henne tot auf dem Nest gesessen hat, wobei hier zwei Faktoren eine nicht unbedeutende Rolle spielen. Zum einen der Gesundheitszustand und zum anderen der Ernährungszustand. Beides muss ausgezeichnet sein, sonst, und nur dann kommt es zu Verlusten.
    Eidummis verhindern das Brüten ja nicht, die Henne verschwendet hier nur ihre Kraft.
     
  8. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo,
    Vielen Dank dir Susanne für deine Antwort, um den Ernährungszustand der Hennen hatte ich mir noch keine Sorgen gemacht, da ich sie von den Eiern regelrecht runterheben mußte weiß ich das sie gut im futter standen. Die Eier habe ich soweit ich sie frisch bekommen habe gegessen.
    Dan werde ich es nächstes Jahr so machen wie das letzte und maximal eine Brut einer Henne zulassen und die anderen Eier entfernen.

    Lg
    Nelje
     
  9. Kuschi

    Kuschi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    16341 Panketal
    durch die frage von @nelje, ergibt sich auch eine für mich. wie ich las, jagt der hahn sofort die küken. ist das grundsätzlich so und ist man dadurch gezwungen eine zweitvoliere zu errichten um in dieser zeit den hahn von der henne und der nachzucht trennen zu können ?
     
  10. gladius

    gladius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99330 Crawinkel
    das würde mich auch interessieren ;)
     
  11. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo,
    Ich habe das warscheinlich missverständlich ausgedrückt, mein hahn ging nicht geziehlt auf die Kücken, sondern auf die Henne, allerdings nicht in absicht sie zu verletzen sondern sich zu paaren. Die Kücken sind lediglich seiner wilden hatz zum Opfer gefallen, sie haben den Anschuss zur flüchtenden Henne verlohren. Das eine Kücken das er gehackt hat war im zwischen die Beine geraten. Als die Kücken 4 Wochen alt waren und flott laufen konnten habe ich das Trenngitter rausgenommen und es gab keinerlei Probleme die drei Alttiere und die Jungtiere zusammen laufen zu lassen. Ich habe die Jungtiere erst jetzt rausgenommen weil die Vegetation in meiner Voliere durch den hohen Besatz gelitten hat und meine Voliere in erster Linie der Zierde dient und erst nachrangig der Zucht.
    Ich hatte die Jungtiere dan eine Zeitlang im Freilauf mit den Hühnern (Flügel einseitig gestutzt), aber wir haben so viele Raubvögel hier das ich sie nun wieder drin auf 6qm habe, auch wen das etwas eng ist. Ich schetze mal im frühjahr wen mein Althahn wieder so richtig triebig wird wäre es spätestens zu ärger mit dem Nachwuchs gekommen. Aber bis dahin hätte ich kein Grünes Blatt mehr an meinen Pflanzen gehabt.
    Lg
    Nelje
     
  12. #11 blackPhoenix82, 20. Oktober 2012
    blackPhoenix82

    blackPhoenix82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsfelde
    Hey!

    Meine Erfahrung zum Thema: mein Hahn hatte sich von Anfang an mit um die Küken gekümmert. Ja, sie sogar gehudert!

    Aber in solchem Fall, wenn es zum Schlupf kommt, immer alles genau beobachten damit man eingreifen und die Tiere notfalls trennen kann! Daran sollte man immer denken, wenn man Nachwuchs plant: immer eine Möglichkeit haben, die Tiere trennen zu können!!!
     
  13. gladius

    gladius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99330 Crawinkel
    Hallo Nelje

    habe ein junges Pärchen Goldfasane von diesem Jahr, macht es Sinn noch eine Henne zu kaufen, oder lieber 1,1 zu halten

    danke und vg
     
  14. #13 blackPhoenix82, 25. Oktober 2012
    blackPhoenix82

    blackPhoenix82 Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsfelde
    @ gladius


    Also wenn Du ein Gehege mit entsprechend Platz hast, sind 2 Hennen nicht verkehrt!
    Bedenke aber: was machst Du, wenn beide Hennen Nachwuchs bekommen. Goldfasane sind nicht mehr so leicht zu vermitteln!!!
     
  15. gladius

    gladius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99330 Crawinkel
    @blackPhönix82

    die Voliere ist 10 Quadratmeter groß mit reichlich Bepflanzung, wäre das ausreichend........
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hi, ich habe zwei Hennen, habe die zweite aber erst dazu gehohlt als ich festgestellt habe das mein Hahn es sonst zu wild getrieben hat und das Gefieder der Henne vor allem am Kopf sehr gelitten hatte. Allerdings haben sie bei mir auch 36qm Außenvoliere. Deine Voliere ist eigendlich groß genug, aber du kannst mit der Henne auch noch warten dan wirst du ja sehen wie sich das im Frühjahr entwickelt. Goldfasane sind ja das ganze Jahr über gut zu bekommen.
    Lg
    Nelje
     
  18. #16 Vogelfreund99, 14. Januar 2015
    Vogelfreund99

    Vogelfreund99 Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dermbach
    Mit mehreren Hennen hat das vor und Nachteile, bei nur einer Henne und einem Hahn kann folgendes möglich sein:
    1) Die Henne brütet und der Hahn hilft ihr beim aufziehen ohne die Henne beim Brüten ständig vom Nest zu treiben weil er zu triebig ist
    2) Man muss die Henne vom Hahn trennen bzw. anders herum weil der Hahn sie schon beim Brüten stört oder dann die Jungen zerhackt

    Bei mehreren Hennen und nur einem Hahn kann das folgende passieren: Natürlich kann auch das Gleiche passieren wie bei einer Henne und einem Hahn
    1) Die Hennen stören sich gegenseitig beim Brüten,
    deswegen müssen die Eier eingesammelt und künstlich bebrütet werden oder
    man lässt die Hennen abgetrennt voneinander Brüten
    2)Wenn alles klappt kann die Henne die Jungen führen und die anderen Hennen "helfen" ihr oder sie lassen sie wenigstens in Ruhe.

    also wie gesagt kann Vor- und Nachteile mit mehreren Hennen haben

    Ich hab 3 Hennen und werde sie brüten lassen getrennt von einander oder ich sammele alle Eier ab, ich weiß es noch nicht wirklich.
    Vielleicht sammel ich auch die ersten Eier und lass ein paar zum Brüten liegen.
     
Thema: Goldfasanzucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brütender goldfasan

    ,
  2. kann man goldfasan essen

    ,
  3. goldfasan gelege

    ,
  4. goldfasan hahn von henne trennen,
  5. goldfasan von henne trennen
Die Seite wird geladen...

Goldfasanzucht - Ähnliche Themen

  1. Goldfasanzüchter in Österreich

    Goldfasanzüchter in Österreich: Guten Abend, da ich demnächst Urlaub in Österreich machen werde , habe ich mir gedacht, könnte ich das Angenehme mit dem Nützlichen...