Grünzügelschwarm ?

Diskutiere Grünzügelschwarm ? im Weißbauchpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, hat jemand Erfahrung mit der Gemeinschaftshaltung von Grünzügelpapageien. Ich habe 2 Paare, wobei sich jetzt leider herausgestellt hat,...

  1. Feezlez

    Feezlez Guest

    Hallo,

    hat jemand Erfahrung mit der Gemeinschaftshaltung von Grünzügelpapageien. Ich habe 2 Paare, wobei sich jetzt leider herausgestellt hat, das ein vermeintliches Paar, 2 Hähne sind, die sich aber super verstehen. Nun habe ich 2 junge Grünzügel, laut DNA 1,1 . Kann ich diese Jungen von 09/2002 zu den beiden Hähnen (98/99) setzen oder gibt es Probleme. Die Voliere ist ca. L2,20*B1,20*H2,40.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martin Unger, 4. Januar 2003
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hi Feezlez,

    sind sie schon zusammen in einem Zimmer, kennen sie sich evtl. schon. Weißbäuche (Grünzügel) sind ziemlich speziell was eine Schwarmhaltung angeht, kennen sich die Vögel nicht kann das Gruppentier (Alpha) ziemlich aggressiv werden (leider einmal gesehen), und stellt dann dem neuen Vogel ziemlich nach, meist endet es dan auch nicht einfach mit Imponiergehabe, es wird der Schnabel eingesetzt, und da du ja Grünzügel hast weist du wie es mit Kraft der Grünzügel aussieht. Wenn du eine Vergesellschaftung versuchst solltest du unbedingt dabei bleiben um notfalls einzugreifen.


    Gruss

    Martin
     
  4. Feezlez

    Feezlez Guest

    Schwarm

    Vielen Dank Martin,

    ich habe es schon versucht, aber ich glaube es hat keinen Sinn. Es ist wie du es schilderst. Einer der Alten jagt die Neuen. Eventuell versuche ich es noch einmal im Frühjahr, da sie dann sowieson in eine neue Voliere gesetzt werden sollen.
     
  5. O Tilly

    O Tilly Guest

    Grünzügelschwarm

    Hallo zusammen,

    Ich bin selber glücklicher Besitzer von 2 Paar Grünzügelpapageien. Die beiden Paaren sind durch zwei weitere Lorivolieren voneinander getrennt, was auch gut so ist. Ich habe selber versucht, die beiden Paare nur mal anzunähern, was zu viel Aufregung geführt hat. Da ich auf der anderen Seite meiner Volieren einen wachsenden Schwarm Mönchsittiche mit Nymphen- und Sonnensittichen habe, ist mein Ziel eine Schwarmhaltung von Grünzügeln. Ich habe dies bezüglich viel gelesen und telefoniert. Ich traf dabei auf eine Frau aus München, die einen riesigen Schwarm (Ich glaube 30 plus) Grünzügel hat, die aber alle von einem oder zwei?!?! Zuchtpaaren stammen. Die hat natürlich keine Probleme, da der Alpha lange definiert ist. Ich selber bestrebe im Moment nach der nächsten Brut 3 Jungtiere zu behalten, noch ein blutsfremdes dazuzukaufen und diese zusammen zur Zuchtreife heranwachsen zu lassen. Dies hat ein Bekannter getan. Er hat die Tiere meines Wissens in einer ca 3x3x2 Voliere und züchtet nahezu ohne Probleme. Die Reviere können wohl klar abgesteckt werden und die Tiere kennen sich von klein auf. Ich denke, wenn es einen Weg zum Schwarm gibt, so ist dies der einzige. Aber ich denke jeder hat seine eigene Theorie, so wie andere eine Schwarmhaltung unabhängig der Vogelart riguros ablehnen. Ich selber halte es bei entsprechender Volierengröße für einen traumhaften Anblick. In meiner großen Mischvoliere (Mönch,Nymph, Sonne etc) saßen bis vor kurzem auch noch Schwarzohrpapageien, die sich in Brutvorbereitung befanden. Wer es nicht gesehen hat, würde mich für bekloppt erklären. Verwundert hat mich nur, daß die Schwarzohren letztendlich von einem Paar Nymphensittichen aus ihrem Baumstamm vertrieben wurden. Anschließend sind sie in eine Bruthöhle des selbstgebauten Mönchsittichnestes gegangen. Das war für mich der Zeitpunkt die Schwarzohren herauszunehmen. Es gab zwar keine Streitereien, aber das war mir ein wenig zuviel durcheinander.

    Mit freundlichem Gruß

    Oliver
     
  6. andi-78

    andi-78 Guest

    hallo
    apropos grünzügel und schwarm...
    ich bin seit ein paar wochen stolzer besitzer eines grünzügelpärchens
    sie sind bereits anderthalb 1,1 geschwister und aus naturbrut
    also noch sehr scheu...
    sie haben bisher beim züchter in einem großen vogelhaus mit vielen anderen papageien (von aga bis ara) und sittichen gelebt also immer zumindest stimm- und sichtkontakt zu anderen papageien gehabt, wenn ich das richtig gesehen habe waren die sonnensittiche die anführer und aufpasser dort
    1. kann es sein, das sie so sehr an ein gemeinschaftsleben gewöhnt sind, das sie auch nur gemeinsam fressen
    sie fressen nämlich vorwiegend, wenn ich entweder auch esse oder nicht da bin
    oder ist das so ne art skepsis/furcht: "ich trau mich nicht wenn der mir zuschaut"
    das hat mich ziemlich erstaunt, kannte ich von wellis nicht
    aber es wird schon besser sie nehmen jetzt schon weintrauben vom stöckchen:p
    2. was mich ebenfalls verwundert hat , ist das sie die ersten 10 nächte nicht in den schlafkasten gegangen sind (obwohl sie früher natürlich auch einen hatten)
    3. haben grünzügel eigentlich morgens einen extremen bewegungsdrang ?
    das paps lautstark den neuen morgen begrüßen war mir ja bewußt aber das sie dabei versuchen die voliere zu demolieren hätte ich nicht erwartet...
    nochwas: sind euere weibchen eigentlich auch so hysterisch?
    ich glaube wenn Lilly ihn nicht immer mit ihrer hysterie anstecken würde wären Oskar und ich uns schon viel näher...
    lg andi
     
Thema:

Grünzügelschwarm ?