Habe ich noch eine Chance ?

Diskutiere Habe ich noch eine Chance ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Paula hier! Wie einige von euch schon wissen haben wir seit fast 4 Wochen einen 4 jährigen Timneh namens Henry bei uns . Beim kauf des...

  1. paula 123

    paula 123 Guest

    Hallo Paula hier!
    Wie einige von euch schon wissen haben wir seit fast 4 Wochen einen 4 jährigen Timneh namens Henry bei uns .
    Beim kauf des kleinen wurde uns auch gesagt das er leicht Männerbezogen sei.War auch in Ordnug da mein Mann das Tier haben wollte.
    Ich konnte ihn sauber machen ,Füttern und sogar aus dem Käfig holen.Aber seit etwa 3-4 Tagen geht zwischen Henry und mir gar nichts mehr .Er hackt nur noch nach mir.
    Vorher kam er nicht zu mir aber jetzt kommt er und hackt sofort auf den Kopf.
    Mir wird schon mulmig wenn mein Mann ihn rauß lässt.( es tut auch etwas weh)
    Ich habe da wirklich nicht so die Erfahrung mit Papageien aber ich kann es mir nur so erklären das er mich als konkurentin ansieht,weil an zu wenig Aufmerksamkeit kann es nicht liegen. Wie oft saß ich vor seiner Voliere und habe mit ihm gesprochen.
    Vieleicht war ja das auch verkehrt.
    Ich weiß es nicht.
    Vieleicht kann mir ja einer von euch erfahrenen einen Rat geben ,ob das so bleibt oder vieleicht noch schlimmer wird oder er mich doch irgendwann einmal
    akzeptiert.

    mit frdl.Gruß

    Paula u. Henry
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo paula,

    du kannst garnichts dafür. der papagei hat sich deinen mann als bezugsperson ausgeguckt und verteidigt ihn eifersüchtig gegen dich. euer papagei ist sozusagen fehlgeprägt.

    lösbar ist dieses problem nur, wenn er einen artgleichen partner bekommt.
    was ich grundsätzlich sowieso für das beste halte. am besten schnell, bevor er sich total auf deinen mann fixiert und garnichts mehr geht. bezüglich einer verpaarung meine ich. dein mann müsste sich während dieser zeit auch von ihm distanzieren, damit er sich überhaupt auf einen artgenossen einlässt.

    das mag hart sein, aber es ist nur vorrübergehend, und für das tier das beste.

    gruß,
    claudia
     
  4. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    hallo paula
    wie claudia schon sagte, du kannst nichts dafür!
    damit muss man als halter solcher papageienarten halt leben, ich hab das glück gehabt das chucky sich mich als bezugsperson ausgesucht hat :D

    vielleicht hilft es ja wenn du dich noch ein wenig mehr mit ihm beschäftigst, lass ihn raus wenn dein mann nicht da ist!
    und vor allem, du musst ihm zeigen das du keine angst vor ihm hast, lass dich bloß nicht von ihm einschüchtern wenn er dich beißen will!
    chucky kann meine mutter auch überhaupt nicht leiden, und sie hat auch schon angst vor ihm, chucky merkt das natürlich und kackt sie dann erst recht!

    bei mir würde er das nie machen, aber er weiß auch das ich sauer werde wenn er mich beißt, und das er dann nicht mehr auf meine schulter darf, also lässt er es bleiben!
     
  5. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich glaube nicht, dass die situation unter den gegebenen umständen besser wird.

    bei bekannten von mir war es genauso. der graupapagei war auf die frau fixiert. es wurde immer schlimmer, er hat ihren partner später richtig angegriffen. sie holten einen zweiten graupapageien dazu. es dauerte zwar lange, bis sie ein paar wurden, eben weil jacko fehlgeprägt war, aber er griff ihren freund nicht mehr an.

    in dem buch "der papagei dem ich gehörte" wird auch genau diese situation beschrieben. allerdings stellen sich die menschen auf den papageien ein, und nehmen sich als paar in seiner gegenwart zurück.
    mal abgesehen davon, dass ich von einzelhaltung garnichts halte, kann das doch auch nicht der richtige weg sein. :~

    gruß,
    claudia
     
  6. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    t'schuldigung, mal kurz nicht zum thema ...

    hi kiwily,

    den satz unter deinem avatar finde ich übrigens brilliant! :D
    ist das deine eigene idee? darf ich mir den mal für meine gesammelten zitate kopieren?

    gruß,
    claudia
     
  7. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    kannst du machen!
    ich hab den satz, glaub ich mal irgendwo gelesen ich fand ihn so toll das ich ihn als signatur aufgeschrieben habe, außerdem hatte diesen satz noch keiner aus dem forum :jaaa:
     
  8. paula 123

    paula 123 Guest

    danke für die ratschläge von euch .
    wenn ich doch jetzt einmal ehrlich bin muss ich euch auch sagen und mir selber eingestehen das ich angst vor diesem tier habe.
    es ist weis gott nicht so das ich generell angst vor tieren habe,ich habe selber zwei hunde ,wüstenechsen ( bartagame) die auch häftig beissen können,und ich fasse auch schlangen an , u.s.w. aber dieser henry ist ein tier das mir doch jetzt so manchesmal angst einflößt.
    ich weiß dank euren ratschlägen und durch das lesen in diesem forum ,darf ich es ihm auf keinem fall zweigen ,aber der schreck ist doch unverhofft größer, so das ich doch zurückziehe.
    ich bin schon auf der suche nach einem partnerin für ihm aber timnehhennen zu finden ist weiß gott nicht einfach,und schon gar nicht in diesem geschlechtsreifen alter.
    ich dachte schon daran mir eine kongo dame zu holen nartürlich getrennt ,erstmal.
    tcha was ist nun richtig?
    ich habe auch gelesen das es bei manchen geklappt hat und bei anderen wiederum nicht.
    naja henry wieder weggeben kommt für uns gar nicht in frage da sind mein mann und ich uns einig.
    vieleicht gibt es ja noch einige kommentare von eurer seite aus .
    würde mich wircklich freuen.

    tschau paula und henry
     
  9. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Kongo dazuholen ist sicher keine gute Idee. Auch wenn Timnehs nicht
    so leicht zu finden sind.

    Das mit der Angriffslust kann aber im Laufe der Zeit auch wieder abnehmen.
    Muss man einfach abwarten. Wie Du schon weißt, nur nicht anmerken
    lassen, daß Du Angst hast.
     
  10. #9 Benny-Lucca, 2. September 2004
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hi,
    jeder Papagei braucht einen artgleichen, gegengeschlechtlichen Partner und KEINE "Bezugsperson" !

    Wir haben auch zwei Handaufzuchten (leider, wie wir heute wissen) aber wir haben es ihnen abgewöhnt zum "Schmusen" zu uns zu kommen.
    Sie beschäftigen sich mittlerweile miteinander und kommen nur zu uns, wenn es etwas zu futtern gibt.

    M. E. reicht es, daß sie auf die Hand kommen und sich wieder in die Voli setzen lassen, wenn es sein muß.

    Es ist viel schöner sie beim gegenseitigen kraulen zu beobachten, als selber zu kraulen.

    Jeder der nur einen Papagei hält und keinen Partner sucht, ist für mich egoistisch !
     
  11. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    ich weiß doch mitleiweile selber das jeder papagei einen partner braucht ;)
    also mal ganz ruhig bleiben, jaa!
    ich hab auch schon sehr oft geschrieben das er einen partner bekommt :jaaa:

    ich bin nhalt trotzdem froh das er sich mich als bezugsperson ausgesucht hat, wreil ich halt auch fast immer zeit für ihn habe, und meine eltern hätten das nicht!
     
  12. Dejan

    Dejan Guest

    mal kurz nicht zum thema, aber ich finde es echt unfair, wie einige einzelhalter hier angefahren werden (selbst,wenn sie guten willens sind...) wenn jemand egoistisch wäre, würde er nicht in diesem forum rat und hilfe (!) suchen, sondern würde die zeit "besser" vertun, da ihm das tier ja eh sch...egal wäre. also, seid lieb zueinander - denn auch menschen verdienen eine artgerechte (respektvolle...) behandlung.... :D
     
  13. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    ich finde es gut das in dem forum so auf paarhaltung angesprochen wird!
    ok in meinem fall finde ich es scheiße, weil ich wirklich schon x-mal geschrieben habe das chucky einen partner bekommt! und es mich einfach nervt jedes mal wieder blöd angemacht zu werden!
     
  14. #13 highlander_xf, 3. September 2004
    highlander_xf

    highlander_xf Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Mir ist es auch aufgefallen, Paarhaltung/ Wildfang/ HZ

    scheint leichte jemanden zu attackiern als zu helfen.
     
  15. Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hi Kiwily,

    wie Du sicher sehen kannst, meinte ich Halter die KEINEN Partner suchen.
    Da Du jedoch einen suchst, bist Du doch gar nicht gemeint !

    Also mal nicht alles gleich persönlich nehmen, ja ? ;-)
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    ok
    aber mir wurde hier ja sogar schon unterstellt das ich keinen zweiten möchte ;)
     
  18. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Paula,

    > wenn ich doch jetzt einmal ehrlich bin muss ich euch auch sagen und mir selber eingestehen das ich angst vor diesem tier habe.

    Das ist das Problem :-( Natürlich bekommt man Angst vor so einem Schnabeltier, wenn man öfter mal böse gebissen wurde. Geht meiner Frau mit unserem Grauen genauso. Der ist auf mich fixiert, und manchmal beisst er meine Frau völlig ansatzlos...

    > ich weiß dank euren ratschlägen und durch das lesen in diesem forum ,darf ich es ihm auf keinem fall zweigen ,aber der schreck ist doch unverhofft größer, so das ich doch zurückziehe.

    Verständlich. Aber das ist bei Papageien ähnlich wie bei Hunden. Wenn du Angst vor ihnen hast, tanzen sie dir auf der Nase herum, und dann hast du irgendwann endgültig verloren. Graue machen sich dann sogar mitunter einen Spass daraus, dich zu beissen, weil du dann so lustig schreckhaft regierst.

    Kurzum: du _musst_ Chef bleiben bzw. werden. Leicht gesagt, ich weiss... Der Geier muss dich nicht mögen - aber als Ranghöheren respektieren muss er dich. Wenn er dich beisst: beiss' zurück! (Wie kommt er denn an deinen Kopf? Wenn du ihm zu nahe kommst, oder greift er dich richtig im Flug an?) Versuche mal, ihn in so einem Fall konsequent abzuwehren, indem du ihm ein's auf die Nase haust - natürlich nicht richtig, sondern einen leichten 'Klaps', damit er merkt, das er das nicht darf. Wenn du dabei die Hand zur Faust ballst, wirst du auch nicht in die Finger gebissen. Begleitend blaffst du ihn lautstark und autoritär an. Natürlich wird er dann das das Gefieder sträuben und dich anfauchen oder bedrohen. Aber er hat was gelernt...

    Wenn das nicht hilft, setz ihn in die Voliere bzw. lass' ihn darin, geh' für eine halbe Stunde weg und ignoriere sein Gekrähe konsequent. Sowas merkt er sich. Aber natürlich darf man da nicht nachtragend sein. Nach kurzer Zeit ist alles wieder gut, und wenn er dich nicht beisst, wird er natürlich ausgiebig gelobt. Wenn du das konsequent ein paar Wochen lang handhabst, wird er dich in Ruhe lassen. Ich weiss, das erfordert anfangs viel Mut und Überwindung. Aber wenn du die Dinge schleifen läßt, wie sie jetzt sind, wirst du die nächsten Jahrzehnte in angst vor dem Geier leben. Und das geht einfach nicht.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
Thema:

Habe ich noch eine Chance ?