"Hahnengesang"

Diskutiere "Hahnengesang" im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich wollte gerne mal wissen, ab wann Nymphenhähne mit dem "Gesang" anfangen? Und dann noch dümmere Frage, wie hört es sich an???...

  1. Corspa

    Corspa Guest

    Hallo,
    ich wollte gerne mal wissen, ab wann Nymphenhähne mit dem "Gesang" anfangen?

    Und dann noch dümmere Frage, wie hört es sich an???

    Gruß Cordula
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Michael H., 9. August 2002
    Michael H.

    Michael H. Guest

    Hahnengesang

    Hi Flocke,

    auf die Antwort der ersten Frage bin ich selber gespannt:)
    Ich finde aber, daß sich Hahnengesang von Nymphen fast wie langsamer Kanariengesang anhört.
    Ich bin selber manchmal erstaunt, war die für rythmische Melodien drauf haben.

    Ciao
    Michael
     
  4. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr beiden,

    junge Hähne fangen oft schon mit fünf, sechs Wochen an merklich mehr zu quietschen, quäken usw. wie Hennen, jedenfalls deutlich unterschiedliche Geräusche von sich zu geben, also ob sie üben würden *gg. Es gibt aber auch welche, die erst später losplappern – sagte mir jedenfalls ein Züchter.
    Meine Hähne fingen alle zwischen der 10. und 12. Woche an, deutlich zu balzen, also dieses „Joddeln“, dazu in allen Tonlagen flöten, variieren usw., einer startete bereits im zarten Alter von zehn Wochen sein Spechtgeklopfe im Stakkato :). Hennen sind und bleiben recht ruhig; wenn sie was von sich geben, dann meist ein und denselben monotonen Ton. So machen es zwei meiner Hennen. Eine dagegen kann einige Töne, darunter ein sehr hübsches Zwitschern.

    @Michael: also mit nem Kanarienhahn würde ich das Geflöte und Getröte meiner Hähne ganz sicher nicht vergleichen :D.

    @Cordula: Wie es sich anhört, läßt sich einfach nicht beschreiben, es ist auch sehr unterschiedlich.....aber wenn du es das erste Mal hörst, wirst du definitiv wissen, was es ist :D !
     
  5. Atka

    Atka Guest

    Hallo Corspa

    am monotonem Ton erkennst du es gleich.
    Meine haben ungefähr diesen Takt
    lang lang lang kurz kurz lang......... und immer so wieder :D
    na jetzt müsstest du es aber wissen :)

    gruss Atka
     
  6. Corspa

    Corspa Guest

    Halo Zusammen,
    dann werde ich wohl den Namen Fiete umwandeln müssen, denn dann sieht es so aus als ob ich zwei Hennen hier habe.

    Sie piepen eigentlich immer nur ein und den selben Ton, keine Unterschiede. Ansonsten sind sie sehr ruhig.

    Tja, aber ein Glück verstehen sich Hennen untereinander. Ich hatte schon Angst, das ich am Ende zwei Hähne habe.

    Gruß Cordula
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo Corspa!

    Ich will dich ja nicht entmutigen.......

    ich habe jedoch auch schon erlebt, dass sich ein Hahn lange Zeit nicht geoutet hat. Ich weiss von dem Hahn einer Freundin, der nach ca. 1 Jahr zum ersten mal gesungen hat, den Boddybuilder nachgeahmt und an Gegenständen rumgeklopft hat. Das hat er zum ersten mal gemacht, als er zu Besuch bei 2 Hennen war. Vorher kein Stück!
    Aber wenn du 2 Nymphen hast, hört es sich schon an, als hättest du 2 Hennen. Da, wenn es 2 Hähne wären, sie aus Imponiergehabe den Gesang und die Balz von sich geben würden.
     
  9. Corspa

    Corspa Guest

    Hallo Carolina,
    Du nimmst mir nicht die Hoffnung, denn eigentlich wollte ich ja ein "richtiges" Pärchen.
    Aber gut, so ist es auch okay.

    Gruß Cordula
     
Thema:

"Hahnengesang"