Halsbandsittichmann pflückt seiner Halsbandsittichdame die Kopffedern aus

Diskutiere Halsbandsittichmann pflückt seiner Halsbandsittichdame die Kopffedern aus im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe vor 2 Monaten ein Halsbandsittichmänchen gekauf, das vorher mit anderen Vögeln (wahrscheinlich Nymphensittiche) zusammen...

  1. loki

    loki Guest

    Hallo,

    ich habe vor 2 Monaten ein Halsbandsittichmänchen gekauf,
    das vorher mit anderen Vögeln (wahrscheinlich Nymphensittiche) zusammen gehalten wurde und der jetzt ca. 2-3 Jahre alt ist. Damit er nicht so alleine ist, habe ich zwei Wochen später noch ein 6 Monate altes Weibchen zu ihm gesetzt. Sie wollte von ihm zuerst nichts wissen, aber er war sogleich hochinteressiert, hat sie zwar ein bißchen an den Schwanzfedern gezupft, aber ansonsten schien er sich ganz gut mit ihr zu vertragen. Er fütterte sie und die beiden sitzen auch ständig zusammen. Als ich sie das erste Mal rausgelassen habe fing er allerdings sofort an richtig brutal an ihren Kopffedern zu zupfen und sie, die sich sonst eigentlich immer zur Wehr gesetzt hat(mit Schnabel wegschubsen)ließ es mit sich geschehen. Ich dachte es wäre vielleicht nur eine Übersprungshandlung, weil beide Vögel scheu sind und Angst hatten, als sie plötzlich nicht mehr im sicheren Käfig waren. Nun bin ich eine Woche im Urlaub gewesen und als ich wiederkam mußte ich feststellen, daß er nun doch auch im Käfig zugeschlagen hat und sie etwas gerupft hat. Woran kann das liegen? Ansonsten scheinen die beiden nämlich gut miteinander auszukommen (bis auf seine unregelmäßigen Attacken).

    Vielen Dank für eure Antworten
    loki
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. loki

    loki Guest

    Vielen Dank erstmal für die prompte Antwort Olaf!

    Der Hahn ist eindeutig ein Hahn weil er das dunkle Halsband hat und die Henne...ja ich weiß, daß das ein Problem mit der Erkennung ist, aber ich habe über meine Händlerin, die ich schon lange kenne, extra ein Weibchen von einem Züchter holen lassen und war der Meinung (da ich es auch irgendwo gelesen hatte), daß ein Züchter, trotz sehr ähnlichem Erscheinungsbild bei den Jungtieren über gewisse Unterschiede in der Körperform und dem Verhalten, weibliche und männliche Vögel auseinanderhalten kann. Ich hoffe ich habe mich nicht geirrt.
    Der Käfig ist 2,00mx0,90mx1,20m (LxBxH) groß (außerdem dürfen sie wie gesagt auch ins Zimmer, wenn sie wollen...er will eher nicht, sie schon) und ich habe auch Äste zum daran herumknabbern hineingeklemmt, vielleicht ist es nicht ganz die richtige Sorte? Obstbäume? Haselnuß?

    Grüße Loki
    [Geändert von loki am 21-04-2001 um 10:07]
     
  4. loki

    loki Guest

    Hallo Olaf,

    nochmals Danke für dein Interesse, da kann ich ja dann wohl nur hoffen, daß ich bei dieser 50:50 Chance Glück habe und auf der richtigen Seite liege.

    Ich werde die Vögel aber noch nicht trennen, da der Hahn zwar das eine Mal außerhalb des Käfigs heftig an ihren Federn gezupft hat, aber keinerlei Bißattacken versucht hat wie ich sie manchmal bei meinen 20 Wellensittichen beobachten kann...da sind sich halt manchmal welche gar nicht so wohlgesonnen. Ansonsten ist es eigentlich ein eher zögerliches ganz ruhiges Kraulen, wobei er zum Schluß eine Feder mitgehen läßt (steter Tropfen höhlt den Stein...wachsen die Federn dort eigentlich nach?...vorrausgesetzt natürlich, daß sie nicht gleich wieder abgegrast werden) und auf dieser herumknabbert...vielleicht muß wirklich einfach noch etwas anderes zum Schälen her.

    Ciao Loki
     
Thema:

Halsbandsittichmann pflückt seiner Halsbandsittichdame die Kopffedern aus