Ich habe ein Rupfer

Diskutiere Ich habe ein Rupfer im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Mir ist vor ein paar Monaten ein Pfirsich gestorben. nur leider habe ich kein neuen bekommen. Nur ein Züchter hat mir eine henne...

  1. #1 Scotty-Pfirsich, 25. Juli 2006
    Scotty-Pfirsich

    Scotty-Pfirsich Guest

    Hallo

    Mir ist vor ein paar Monaten ein Pfirsich gestorben. nur leider habe ich kein neuen bekommen. Nur ein Züchter hat mir eine henne angeboten. :freude: ich freut mich schon 2Tag später hatte er mich angerufen das sie an legenot gestorben ist. Also habe ich weiter gesucht. Wie der einen Züchter gefunden der gesagt hat das er eine Henne hat. Die züchterin hat an Telefon gesagt das der Vogel einen Henne ist. Etwas 7Monate alt ist und gelb. Ich bin hin gefahren und habe mir ihre Vogel angesehen. Es waren 5. 2Rosen, 2Schwarz und 1Pfirisch. Der hatte nur an kopf, schwanz und Flügel feden. sie hat mir eine wilde geschischte erzahlt. Das ihr Hähn weg geflogen ist und das sie jetzt eine schrenk mauser hat was wieder weg geht. Ich habe rum geeiert und überlegt. Und dumm wie ich nun war habe ich sie aus mitleit genommen. Sie haben sich gleich mit meinen verstanden. Nun ist es ein Paar. Nur leider Rupft sie sich nicht nur sonder ihn auch. Also habe ich sie nach etwas 3 Tage getrennt. Bin mit hir zum Tierarzt. Der sagt Vitanie mangel und hat mir Tropfen mit gegeben. Ich sollte sie noch alleine lassen bis die tropfen alle sind. Die Tropfen haben gewirgt. Sie hat wieder Feder bekommen. Also habe ich sie wieder Zusammen gelassen. Und wieder hat sie sich und ihn gerupft bis es Blutet. Nun sitzt sie wieder alleine und das Rupfen hat sie wieder gelassen. Nun weiß ich nicht mehr was ich machen soll???? Wen ich sie mit in die Voliere satze rupft sie sich und ihren Partner und lasse ich sie alleine in einen Käfig lässt sie das rupfen. Auch ja sie ist schon 2Jahre und Patell grün und mit den geschlecht wer weiß ob die Züchterin da nicht auch gelogen hat.
    Das ist alles etwas 3Monate so gelaufen. Sie ist jetzt fast voll befedert.


    Weiß nicht weiter!!!!

    Grüß Scotty-Pfirsich
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo

    ist schon wahnsinn was man die letzte Tage wieder zu lesen bekommt!
    Ich kann dies einfach nicht nachvollziehen wie leichtsinnig gewisse Züchter mit ihren Vögel umgehen. Ich hätte den Vogel sofort wieder zurück gebracht.
    1. kann der Vogel krank sein und deine ANstecken. 2. EIne Schockmauser da krieg ich die Kriese. Einem Paar wo das Gegenstück stribt würde sich nie bis aufs Blut anfangen zu rupfen, alles Lügen. Ein Wesensfester Vogel würde sich schnell wieder einem andern Partner anschliessen.
    Von daher denke ich Inzucht, Hybriden, oder sonstig geqüalte Tiere.,. Evt eine Handaufzucht usw..

    Kann dir leider nicht gross weiterhelfen, da ich noch nie in so einer Situation war. Ich bekommen immer nur die besten Vögel. Lass dir bestimmt beim nächsten mal nichts mehr andrehen, auch wenn du mit dem Vogel mitleid hast. dies ist nicht dein Problem, ich würde bei solchen Fällen den ATA Kontaktieren, solchen Züchtern müsse einfach das Handwerk gelegt werden... Frechheit..
     
  4. #3 Scotty-Pfirsich, 25. Juli 2006
    Scotty-Pfirsich

    Scotty-Pfirsich Guest

    Hallo

    Leider weiß ich immer noch nicht was ich mit den Vogel machen soll. Der Tierarzt hat ja das Rupfen weg bekommen. Nur das sie sich In geselschaft Rupft und ihn. Wenn sie sich nur Rupfen würde wer es nicht schön haber sie wer nicht alleine. Eine Handaufzucht kann es nicht sein weil dann wer sie ja zahm. Ist sie nicht sie flattert schon auf einen meter entfernung. Was schon gut ist weil es zum anfang schlimmer war. Ich will sie nicht auf immer einsel lassen. Weil der Käfig auch zu klein ist (ISt nur ein Kranken Käfig in so einen halten viele einen Wellensittich) Was ist ein Hybriden? Und wie sieht das aus? Wen sie eine Inzucht ist seht man das?
     
  5. kathana

    kathana Guest



    Ein Hybride ist ein Mischling aus 2 verschiedenen Aga arten ...z.B Pfirsichköpfchen und Schwarzköpfchen....Aussehen tuts unterschiedlich aber man erkennt auf alle fälle das es keine"reine" agaart ist ....Leider (bin ich der meinung) kann man es nicht unbedingt erkennen das es inzuchten sind)

    Ich denke Fabian oder Gertrud kann dazu genauer was sagen ..ehrlich gesagt kenne ich mich mit inzucht noch nicht mal genau aus
     
  6. #5 Scotty-Pfirsich, 25. Juli 2006
    Scotty-Pfirsich

    Scotty-Pfirsich Guest

    Danke

    für die schnelle antwort. schön das es das Forum gibt. Nur dümm das es keine einfache lösung gibt. ich werde es nun so lassen wie es ist. Ach ja sie das auch einen dicke pfote wie mal gebrochen und wieder verheilt. ich weiß nicht der Tierarzt hat nix dazu gesagt. Habe ihn auch nicht gefragt. kann das auch inzucht oder so sein? An der pfote fehlen auch 2Krallen. Habe ich mir nix gedacht weil ich schon mal gelesen habe das es ein andere Vogel in streit in zehen beißen. Das soll haber nicht schlimm sein. ein Bild wer nicht schlecht habe leider keins.

    Grüß
     
  7. kathana

    kathana Guest

    Soviel ich weiss kann es auch verkrüppelungen geben bei inzucht ...nunja einer meiner "flugferkel" hat auch nen zeh ab aber das passierte im streit...es stimmt das die Agas gerne mal in die Füsschen beissen allerdings habe ich recht selten gesehen das die agas sich selbst so "verstümmeln " kenne das eher bei wellensittichen die den agas zu nahe kommen... aber viel. irr ich mich da auch...
    Gruss kathana
     
  8. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo peaches
    zum thema rupfen schau mal bei .ich brauche hilfe von heute und bei lori ist zurück ...
    inzucht kannst du nicht wirklich sehen .es sei denn das tier ist extrem klein oder es gibt dann auch missbildungen wie z.b. fehlendes hüftgelenk etc. bei solchen sachen liegt dann der verdacht nahe ,dass es inzucht ist.auch schilddrüsenschäden können folgen der inzucht sein.deshalb dann oft auch son zwergenwuchs .die dicke zehe - kann das auch gicht sein? dann wäre es eine stoffwechselerkrankung vielleicht daher die rupferei? ich mein als auslöser für diese starke störung im verhalten. ich denke diese henne lässt sich nicht zwangsverpaaren ihr sollte man echt die möglichkeit geben sich in einem wirklich großen schwarm einen partner auszusuchen.wäre das denkbar.?sie scheint n bissl dominant zu sein ,weil ihr ein paar krallen fehlen hat sie sich wohl nicht so oft mit drohgebärden zufrieden gegeben und dann doch dabei den kürzeren gezogen vielleicht war auch dieses rangordnungsproblem der grund fürs rupfen?
    du schreibst du bist unsicher was das geschlecht anbelangt . dann lass doch eine dna machen. aber wie gesagt ich denke dieser vogel muß sich seinen partner selbst wählen dürfen damit er wieder normal leben kann.ansonsten wüßt ich jetzt auch nicht weiter.
    viele grüße
    gertrud
     
  9. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin ebenfalls gertruds Ansicht, scheint alles nur eine Notlösung zu sein und sie rupft ihn, um ihre Überlegenheit zu demonstrieren
     
  10. #9 Scotty-Pfirsich, 26. Juli 2006
    Scotty-Pfirsich

    Scotty-Pfirsich Guest

    Hallo noch mal Danke an alle.

    Naja ich weiß nicht welcher Züchter oder Vogelfan will ein Rupfer in seinen schwarm? Der warscheinlich nicht weiß wie man sein Partner plfegt. Sie reist die feder nicht aus. Sie nimmt die feder in den schnabel und nagt solange bis sie abgebissen ist. So macht sie es bei sich und ihm. Als ich sie geholt hatte waren bauch und rucken nur Pflaumfedern (es sah so aus). Sie hab sich den Flügel an ansatz blutig gebissen als keine federn mehr wahren. Was ich nicht verstehe ist das sie das Rupfen in einen kleine Käfig lasst!?! Wo sie alleine ist und auch schlecht fliegen kann.Das will mir nicht in den kopf! Ich habe jetzt 5Pfirsiche ein echtes Paar. ein nicht verparte und der sich den Rupfer ausgesucht hat. Der andere denke ich mal männlich weiß es nicht ist aber noch jung habe ihn erst zeit 2Monaten. Also etwa 8-9Monate alt. Der hat noch keinen Partner aber kommt noch. Erst muss ich wießen was ich mit mein Rupfer mache. Noch mal zu füß es ist nicht die zehn dick sondern wo die zehnen dran sind. Das greifgelenk. es scheint sie nicht zu behindern. Weiß es natürlich nicht. Doof zu beschreiben muss man sehen. An den zehen fehlen die krallen. also man sieht sie ansatzweise. Wagsen haber nicht oder sie beisst die selber ab. Ist es möglich das sie keinen partner haben will? Weil wo ich sie her habe sind ja noch mehr Pfirsiche gewesen. Ich dänke mal das die züchterin denn los werden wolte weil sie auch da einen ihrer Vögel gerupft hat.
    ich weiß nicht ob euch das weiter hilft. ich will sie nicht alleine lassen aber kann sie nicht auf meine los lassen. :? :nene:
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo scotty

    gibts bei dir vielleicht die möglichkeit sie doch mal zu einem anderen züchter zu bringen? in einer vollkommen fremden voliere muß sie erst mal ihre stellung finden und wird dann doch sich einen partner aussuchen.vielleicht waren die tiere bei der ersten züchterin alle zu nah miteinander verwand,sodas sie eigentlich nicht wirklich die möglichkeit hatte einen neuen partner zu wählen .dass sie sich in "einzelhaft" nicht rupft zeigt mir nur ,dass sie zu rupfen beginnt ,wennn es halt nicht passt . dein vogel der als partner gedacht war ,ist zu unerfahren für sie.oh ich sehe grad bei besagter züchterin konnte sie sich gar keinen neuen wählen du sagtes es waren2rosen - 2 schwarz- und dieser rupfer bei der frau - und bei dir hat sie ja auch nicht sooo viel auswahl gehabt.selbst wenn sie selbst erst 7-8 monate ist,manche vögel sind sehr wählerisch bei der partnerwahl. wie gesagt MANCHE. meist ist es so ,dass sich die weibchen ein männchen aussuchen . sie sind halt das dominantere geschlecht.also eigentlich hast du nur zwei möglichkeiten .entweder du gibst sie in einen wirklich großen schwarm ab ,wo sie richtig wählen kann ,und nimmst sie dann verpaart wieder. (ist sehr schwierig wahrscheinlich jemand zu finden in deiner nähe?) oder du versuchst jemanden zu finden eventuell auch weiter weg der sich ihrer annimmt und sie versucht (ebenfalls in großer voli) zu verpaaren und gibst sie dann her?(das ist wahrscheinlich noch schwieriger bis fast unmöglich -weils genug problemvögel dieser art gibt und nicht so viele leute sich drum kümmern bzw sich nicht um mehr kümmern können (meist aus platzmangel)ich bin normal nicht jemand der gleich auf so stationen wie aga in not verweist und die leute dazu anhält so ewig weit zu fahren , aber wenns bei dir in der nähe keine lösung gibt ,dann solltest du dir das doch mal überlegen ,denn sie einzel lassen -auf dauer find ich nicht gut. zumal ich denke ,dass sie noch jung ist und einen chance haben sollte sich wie ein normaler aga verhalten und leben dürfen.

    in diesem sinne viele grüße
    gertrud
     
  13. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Scotty,

    ich sehe das auch ähnlich wie Gertrud und denke, daß die einzige Chance, die Du vielleicht noch hast, eine freie Partnerwahl in einem großen Schwarm sein könnte. Trennen kann auf Dauer keinesfalls eine Lösung sein, dann würdest Du mit der Zeit wahrscheinlich noch viel größere Probleme bei Deinen Agas bekommen.

    Du wohnst doch nicht sooo weit weg von Berlin (ca. 100 km sagt der Routenplaner). Dort ist die Papageien-Partnervermittlung von Rita Ohnhäuser, mit der ich mich an Deiner Stelle baldigst mal in Verbindung setzen würde. Sie hat große Volieren auch für Agas und nimmt Agas aus Abgaben aber auch zur Verpaarung bei sich auf. Dort könntest Du mit einem Schlag all Deine Einzeltierchen hinbringen, damit sie da die Möglichkeit haben, sich ganz ihne Zwang selbst ihren Partner fürs Leben auszusuchen. Wenn sie verpaart sind, bekommst Du Bescheid und kannst sie wieder abholen. Das würde ich an Deiner Stelle echt mal versuchen.

    Wünsche Dir und den Kleinen viel Glück und bitte berichte uns weiter!
     
Thema:

Ich habe ein Rupfer

Die Seite wird geladen...

Ich habe ein Rupfer - Ähnliche Themen

  1. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  2. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  3. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  4. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...
  5. Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.

    Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.: Hey. Hab 2 Mohrenkopfpapagein, das männliche rupft sich, obwohl ich 100te Euros für Spielzeuge ausgegeben habe und eine riesen Voliere gekauft...