Immer noch ein Freiflug Problem

Diskutiere Immer noch ein Freiflug Problem im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo miteinander, seit Ende August habe ich ja meine beiden Piepmätze Joschi und Jule. Sie haben sich bisher sehr gut eingelebt, sind munter,...

  1. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Hallo miteinander,

    seit Ende August habe ich ja meine beiden Piepmätze Joschi und Jule. Sie haben sich bisher sehr gut eingelebt, sind munter, turnen und klettern im Käfig herum, schnäbeln und zwitschern, duschen unter der Wasserspritze, fressen normal und probieren auch alles an angebotener Frischkost, also alles rundum in Ordnung. Ebenso kommen sie mittlerweile ohne Scheu auf die Hand, wenn auch mit Kolbenhirse-Bestechung, und haben keine Angst vor uns.
    Trotzdem ignorieren sie nach wie vor den angebotenen Freiflug. Seit über 3 Wochen mache ich fast jeden Tag die Törchen auf (wenn ich zu Hause bin), aber nichts passiert. Einmal hat Joschi ja einen unfreiwilligen Ausflug gemacht, ist ausversehen seitlich rausgeflogen und hat ein paar Runden gedreht. Als er sich nicht zurücktraute, habe ich ihn auf den Käfig geleitet. Aber seitdem setzen beide kein Füßchen vor die Tür. Ich bringe auch jedesmal eine Abflugstange an und habe auch schon Hirse an den Eingang gehängt, so das sie rausgehen müssten, um dran zu kommen. Daraufhin hat Jule aber nur den Kopf soweit wie möglich rausgestreckt und als sie nicht dran kam, hat sie sich wieder zurückgezogen.
    Ist das denn normal, dass Wellis so lange brauchen, um aus dem Käfig zu kommen? Hat da jemand gleiche Erfahrungen gemacht? Kann ich noch irgendwelche Tricks versuchen? Oder einfach abwarten, ist das normal bei manchen Vögeln? Sie brauchen doch Freiflug, im Käfig können sie zwar ein paar Flügelschlägel tun, aber das reicht doch auf Dauer nicht...:nene: Vorallem sind sie ansonsten gar nicht solche Schisser. Langsam weiß ich auch nicht mehr, die offenen Törchen werden wirklich hartnäckig ignoriert...:+keinplan

    Habt ihr Tipps für mich? Oder muss ich mich einfach weiterhin gedulden :~

    Gruß, Steffi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Domi<3Laura, 2. Oktober 2007
    Domi<3Laura

    Domi<3Laura Guest

    Hm das mit der Hirse an den EIngang hätte ich als erstes proiert, aber hast du ja schon. Wenn sie auf deine Hand kommen, hast du da schonmal probiert sie einfach rauszunehmen?
    Aber zwing sie zu nichts. Die meisten Wellis schauen sich lieber erstmal alles in Ruhe an und irgendwann wagt sich dann einer.. :p

    3 Wochen sind schon eine lange Zeit. Es ist gut, dass sie somit wissen, dass es ihr "Zuhause" ist. Denn wenn man sie sofort rauslässt wollen sie garnicht mehr rein etc.

    Sonst fällt mir gerade spontan nichts mehr ein :(
     
  4. #3 Fantasygirl, 2. Oktober 2007
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich kenne das.
    Ale letztes Jahr Chili und Pepper bei mir eingezogen sind, wollten die auch zu Beginn nicht wirklich raus. Eingezogen sind sie Mitte November und so richtig auf den Geschmack gekommen sind sie erst so um Weihnachten rum. Das ghat gedauert! Aber sobald sie erstmal auf den Geschmack gekommen waren, war das Theater groß, wenn ich nicht gleich morgens den Käfig aufgemacht habe. ;)

    Bei euch wird das sicherlich auch noch. Wenn die Vögel so weit sind, dann werden sie sich auch heraus trauen. Die Idee mit der KoHI ist schon nicht schlecht. Haben sie denn auch attraktive Anflugplätze?
     
  5. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Hallo Ihr beiden und danke für eure Antworten :prima:. Dann scheint es ja nicht soooo unnormal zu sein. Obwohl ich mich schon wundere, da die beiden ja nicht scheu sind und ansonsten neugierig alles erkunden. Ist ja wenigstens schon mal gut, dass sie sich scheinbar in ihrem Käfig so wohl fühlen, dass sie gar nicht mehr raus wollen... :~

    Ich habe einen Vogelbaum gebastelt, dazu einen sehr großen Ast, fast so hoch wie ich, in eine Vase gesteckt und noch kleinere Äste als Anflug- und Sitzstangen angebracht, ebenso Glöckchen und Schauckel. Ansonsten gibt es noch breite Vorhangstangen, einen hohen Schrank, ein Sofa und Sessel, wo sie drauf landen könnte, abgesehen vom Baum. Der Vogelbaum steht genau gegenüber des Käfigs am anderen Ende des Raumes.

    Hab ich auch schon probiert. Während die beiden am futtern waren, habe ich die Hand ganz langsam Richtung Ausgang genommen, aber kurz vorher haben sie's gemerkt und sind runtergesprungen :hmmm:

    Viele Grüße, Steffi
     
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Hast du eine Möglichkeit, die Stange dauerhaft zu befestigen? Vielleicht kostet es sie auch einfach jedesmal zuviel Überwindung, einen Fuß auf die "neue" Stange zu setzen.
     
  7. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Hallo,

    nun sind beide Wellis draußen. Die beiden sind auf meine Hand gekommen und dann habe ich die Hand langsam Richtung Törchen, aufeinmal sind sie losgedüst. Und dann in voller Panik durch den Raum. Joschi kannte das ja schon, er flog etwas sicherer und landete auch wieder auf der Vorhangstange. Jule war total überfordert und legte dann eine Bruchlandung hin. Ich hab dann etwas gewartet und sie dann auf die Hand kommen lassen und dann zu Joschi auf die Stange gesetzt. Aufeinmal fing sie an Körner hochzuwürgen, als würde sie sich übergeben. Jetzt mache ich mir Sorgen, war das die Aufregung? Mittlerweile sitzen beide schon eine Zeit lang zusammen da oben und gucken rum und zwitschern auch mal zaghaft, sind aber sehr still. Ist das alles so normal? :(

    Gruß, Steffi
     
  8. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Klingt für mich ganz normal. :)
    Das mit dem Körner hochwürgen kann Folge der Bruchlandung sein. Beobachte es einfach mal weiter, ob es wirklich eine einmalige Sache war.

    Das sie so ruhig sind ist auch normal. Das ist jetzt ungefähr die selbe Situation wie die erste Zeit im neuen Heim. Alles ist irgendwie ungewohnt für sie und muss erstmal beäugt werden.

    Du wirst sehen, wenn sie das erst ein paar mal gemacht haben, werden sie auch draußen lebhafter. :)
     
  9. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Danke, Jenni, nun bin ich schon mal beruhigter :trost: War gerade auch total aufgeregt, meine arme Jule. Aber man merkte ja schon bei Joschi, der das 2. Mal draußen war, dass er schon viel sicherer ist. Das kommt dann wohl alles noch. Mittlerweile haben die beiden schon versucht, unsere Holzdecke und Tapete anzuknabbern :+schimpf. Joschi zwitschert nun auch fortwährend vor sich hin, beide sitzen da aufgeplustert. Sind wahrscheinlich erstmal fix und fertig. Ich lasse sie einfach mal da sitzen und gucke dann später mal, ob sie auf die Hand kommen, dann bringe ich sie zum Käfig. Wegen dem Hochwürgen werde ich aufjedenfall drauf achten, aber die letzte Viertelstunde kam nix mehr und sie wirkt wieder ganz normal (nur halt etwas eingeschüchtert). Ganz schön stressig, der erste Freiflug :k

    Grüße, Steffi:):)
     
  10. #9 Piepund Matz, 3. Oktober 2007
    Piepund Matz

    Piepund Matz Guest

    Hallo Steffi,

    ich habe mir gedanken über das "Ende des Freifluges" meiner Kanaris gemacht, dass sie nicht aus dem Käfig heraus wollenhätte ich mir auch nicht Träumen lassen. Ich hoffe nur, dass meine nicht so lange brauchen. Bin auch ziemlich überrascht. Vielleicht sollte ich einen noch schöneren Vogelbaum basteln. *grinz* Ich freue mich für Euch

    LG Jo
     
  11. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Moin Moin,

    ja, einen schönen Vogelbaum habe ich ja auch gebastelt, aber der wird bisher auch verschmäht :zwinker:. Die beiden haben einfach noch große Probleme mit dem Landen und Steuern.
    Gestern haben beide wieder Hirse auf meiner Hand gepickt und als ich sie langsam rausgezogen habe, ist nur Jule sitzen geblieben. Ich habe sie dann auf den Käfig gesetzt und sie ist irgendwann losgedüst. Leider war sie immer noch nicht besonders sicher und so folgte wieder eine Bruchlandung. Ich kriege jedesmal einen Herzkaspar, weil ich Angst habe, sie verletzt sich. Ist aber nix passiert, leider hat sie danach wieder ein paar Körner gespuckt. Aber nur wenig und danach war alles normal. Ist wahrscheinlich wirklich die Aufregung. Irgendwann habe ich sie dann wieder zum Käfig gebracht, da Joschi auch nicht rauskam. Irgendwie habe ich den Eindruck, die Beiden haben keinen Spaß am Freiflug, es ist eher der pure Stress für sie :(.
    Ist das normal am Anfang? Soll ich jetzt einfach immer offene Türchen anbieten und abwarten, ob sie von selbst kommen? Oder wie geht man da am besten vor?

    Gruß, Steffi
     
  12. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde gar nicht versuchen, die beiden rauszuholen. Und der Käfig sollte als sicherer Platz für die beiden erkennbar sein - das klappt aber nur, wenn die Hand da nicht dauernd reinlangt. Zum Reinigen ist das OK. Aber nur zum Füttern nicht.

    Den Freiflug-Zeitpunkt sollten die Vögel ebenfalls selbst bestimmen können. Das heißt, Du kannst einfach die Klappe offen lassen. Wenn Du Freiflug nur unter Aufsicht gewähren willst, sollte die Klappe natürlich nicht offen sein, wenn Du nicht da bist. Und in der Anfangszeit ist Freiflug nur unter Aufsicht ratsam.

    Kleiner Tipp: Da die Vögel gerne möglichst hoch sitzen, verschmähen sie vielleicht den Vogelbaum nur deshalb, weil er nicht hoch genug ist. Meist sind irgendwelche Schränke und Gardinenstangen "besser". Wir haben von Anfang an Seile unter die Zimmerdecke gespannt, so dass unsere Pieper hier beim Freiflug immer so landen können, dass sie hoch sitzen. Montage von Sowas ist einfach: Zwei simple Haken in die Zimmerdecke, dazwischen Sisal- oder Hanfseil mit ~10mm Durchmesser und dann noch ein paar Spielzeuge dran befestigen - fertig.

    Übrigens fliegen die Tiere nicht ständig herum, wenn sie Freiflug haben. Vielmehr drehen sie ein paar Runden und sitzen dann eine ganze Weile wieder, bevor es weitergeht. Und Bruchlandungen gehören während der ersten paar Tage zum Alltag. Wichtig ist nur, dass die Vögel nicht gegen Glasscheiben donnern können, und dass sie nicht irgendwo hinter- oder hineinfallen können, wo sie sich nicht selber befreien können und man mit Werkzeug beigehen muss, um die Tiere zu befreien.
     
  13. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Hallo und danke für die Tipps :)
    Ich laß den beiden jetzt die Wahl, wann sie rauskommen möchten. Wenn es noch dauert, ok. Kann man halt nicht ändern. Ich hatte halt nur Sorge, weil Freiflug ja doch wichtig ist und dass die beiden nicht genug Bewegung bekommen, auch wenn sie im Käfig hin und her flattern können.
    Allerdings musste ich ja eigentlich schon mit der Hand in den Käfig, um sie handzahm zu bekommen, oder?! Sie haben ja auch gar keine Scheu mehr vor der Hand, wenn ich sie nun mit Kolbenhirse hereinhalte, springen sie schon von der obersten Stange darauf und picken eifrig Hirse und knabbern an meinen Fingern herum. War das denn falsch?
    Ich glaube auch langsam, sie möchten einen höheren Landeplatz. Eigentlich ist der Vogelbaum nicht soo klein, ist so groß wie ich. Einen noch größeren kann ich nicht unterbringen :D. Naja, ich hatte dran gedacht, so einen "Spielplatz" auf den hohen Schrank, wo auch Joschi schon gelandet ist, zu platzieren... Vielleicht gefällt ihnen das besser. So Seile an der Decke sind natürlich toll....muss ich mal schauen ob ich sowas hinbekomme.
    Ich mache jetzt einfach immer Törchen auf, wenn ich zuhause bin. Mit Abflugstange und KoHi so platziert, dass sie sich raustrauen müssten. Irgendwann kommen sie dann sicherlich auch von selbst. Ich denke, beim nächsten Flug gibt's dann keine Bruchlandung mehr, die Vögel werden ja von mal zu mal immer sicherer. Mit den Scheiben ist richtig, ich hatte immer die Jalousinen runtergelassen, da bestand keine Gefahr. Und hinterfallen können sie auch nirgendwo, wo sie nicht selbst wieder herauslaufen könnten. Also keine engen Spalte etc..

    Grüße, Steffi ;)
     
  14. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo Steffi,

    verstehe Dich so gut! Wir haben 4 Piepmätze - 2 Päärchen. Unsere Weiber sind sehr flugfaul, allerdings haben wir auch eine Henne, die Megabakterien hat und daher eh nicht gerne fliegt. Sie setze ich immer auf den Vogelbaum und dann kommen die anderen auch raus und es wird ein "Sitting" abgehalten :traurig:.

    Ich habe einen schönen Vogelbaum, einen schönen Wellispielplatz, Hängende Sachen (Ringe etc) alles was Wellis doch eigentlich mögen. Aber meine scheinen sich im Käfig am wohlsten zu fühlen, Der Käfig ist so, dass sie dort auch frische Zweige drinnen haben, Spielzeug und Raum zu fliegen. Wahrscheinlich geht es denen zu gut im Käfig ;)

    Ich biete den Freiflug an, wenn sie nicht wollen, was soll man machen. Versuch es halt auch immer wieder und sei nicht enttäuscht, wenn sie nicht rauswollen... (verstehe Dich!),

    Liebe Grüße
    Mutzie
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Hallo Mutzie,

    danke für deine Antwort :o. Da bleibt einem wohl echt nichts anderes übrig. Bei mir im Käfig sind auch, wie bei dir, Naturäste und Spielzeug, außerdem können sie halt, wie gesagt, ein paar Flügelschläge tun. Aber es ist nur ein hin und her flattern, ist halt keine Voliere. Meine letzten Wellis, die ich vor ca. 4 Jahren hatte, waren flugunfähig. Sie wollten auch überhaupt nicht aus dem Käfig raus, irgendwann habe ich es aufgegeben. Ich habe immer auf gesunde Ernährung geachtet, die beiden waren auch nicht zu dick, trotz Bewegungsmangel. Trotzdem sind sie dann mit 7 Jahren an Tumoren gestorben :(. Diesmal dachte ich, es wäre besser, meine neuen Wellis haben viel Ausflug und Beschäftigung, es steht ja auch überall, dass es Krankheiten vorbeugt etc.. Naja, vielleicht kommt's ja noch. Die beiden kommen nämlich aus einer Voliere, müssen doch eigentlich den Drang zum Fliegen haben, oder?! Ich werde mal abwarten 8)

    Gruß, Steffi
     
  17. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo Steffi,

    meine kommen auch vom Züchter aus einer Voliere, vielleicht liegt es wirklich daran - heute nachmittag wird groß sauber gemacht, da müssen sie wieder aus dem Käfig und können schön auf ihrem Baum sitzen.........
    Meine gehen auch vom Gewicht her, obwohl ein Weibchen ganz schön kräftig ist, aber fliegen kann sie ganz gut (wenn sie es dann mal tut). Wünschen wir uns gegenseitig, dass es vielleicht doch mal was wird.;)

    Viele Grüße
    Mutzie
     
Thema:

Immer noch ein Freiflug Problem

Die Seite wird geladen...

Immer noch ein Freiflug Problem - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  3. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  4. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  5. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...