Jetzt noch einen Partner?

Diskutiere Jetzt noch einen Partner? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Wellifans! Bin recht neu hier im Vogelforum und hab gleich ein Problem! Vor ca. 2 Jahren bekamen wir einen Wellensittich von Bekannten...

  1. Aback1

    Aback1 Guest

    Hallo Wellifans!

    Bin recht neu hier im Vogelforum und hab gleich ein Problem!
    Vor ca. 2 Jahren bekamen wir einen Wellensittich von Bekannten ..geschenkt. Sie hatten keine Zeit mehr für den KLEINEN! Damals war er bereits 3-4 Jahre alt ..jetzt also etwa
    5 Jahre! Manchmal denke ich er ist recht einsam so allein.

    Sein Käfig ist meistens offen ..aber er kommt nicht sehr oft herraus!
    Könnte ich diesem "alten" Einsiedler noch einen Partner dazusetzen??? ..grübel?

    Freue mich auf Nachrichten!
    Internette Grüße von der ...äähm gesäßkalten Nordsee!
    Biggi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Für einen Partner ist es nie zu spät!
    Du wirst nur viel Geduld brauchen.....der Welli hat 5 Jahre keinen anderen Welli gesehen und wird auch schiss haben.
    Die Vergesellschaftung kann Jahre dauern.....
    Ist dein Welli ein Männchen oder Weibchen?
    Bei Hahn: geht Männchen und Weibchen.
    Bei Henne: geht nur Hahn...du könntest auch noch ne Henne dazu setzen, dass gibt aber Kloppe und es kann Blut fließen.
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.205
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Biggi
    der Einsiedler freut sich garantiert über einen Kameraden (möglichst gegengeschlechtlich) und wird dann auch gerne den Käfig verlassen. Probier es ruhig aus. Wenn er gesund und munter ist, hat er noch einige glückliche Jährchen vor sich. ;)
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.205
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    nana, Luky-Max, warst um Haaresbreite schneller als ich, aber dass bei Wellis eine Vergesellschaftung Jahre dauert, also das dürfte doch wohl ein Gerücht sein :?
     
  6. D@niel

    D@niel Guest

    Nein leider nicht......bei Wellis die lange Zeit (also über Jahre) alleine waren, mit Spiegel und Plastikvogel, dauert das lange.
    Also nicht 5 Jahre oder so. So 2 bestimmt schon.
    Bitte korrigiert mich wenn ich jetzt Mist geschrieben habe!
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.205
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Also meine Erfahrung ist da ganz anders. Vor x-Jahren hatte ich auch einen einzelnen Welli, wie es damals halt so üblich war, auch Spiegel und Plastikvogel, man kannte es ja nicht anders. Dann flog uns nach 5 Jahren ein zweiter Welli zu und sofort kraulten und fütterten die sich. Und seither habe ich nie wieder Einsiedler gehalten. ;) (Internet war in den 50er Jahren noch in weiter Ferne.......)
     
  8. sabine4711

    sabine4711 Guest

    Öööhm also das mit den Jahren, weise ich auch weit von mir .

    Klar muss er den neuen erst mal kennenlernen und nen bissel Streiten muss man auch ... wer der Chef ist z.b.

    Hmm und das er nicht sehr oft raus will .. zeigt eigentlich das er sich ganz schön einsam fühlt .

    Ich wünsche dir, das du bald Zuwachs bekommst und siehst wie dein Welli aufblüht :D Ist echt nicht zu glauben wie sehr sie sich verändern ... natürlich zum positiven;)
     
  9. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Gute Überlegung, Biggi! Er wird sich sicherlich sehr freuen! Und Jahre wird das wohl auch nicht dauern, bis er sich dran gewöhnt hat, nach einigen Tagen, schlimmstenfalls wenigen Wochen, dürfte das erledigt sein. Ich habe auch einen Welli übernommen, der mit Plastikvogel fast 7 Jahre lang allein lebte. Kaum war er bei mir, blühte er richtig auf und wußte auch sofort, wie sich ein richtiger Welli zu verhalten hat. Das könnte schon passieren, daß dein Einzelvogel zuerst ein bißchen skeptisch ist und sichv ielleicht nicht sofort mit dem Neuen beschäftigt. Vielleicht solltet ihr deswegen auch keinen ganz jungen Welli holen, sondern einen, der ca. 1 Jahr oder älter ist. Die Jungspunde haben nämlich oft einen ziemlichen Bewegungsdrang und balzen auch alles sehr intensiv an, während sie erwachsen werden. Dein "alter Hase" könnte da schon etwas genervt sein, und möglicherweise weiß er nichts damit anzufangen (glaub ich aber eher weniger). Das würde zu Frust auf beiden Seiten führen.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  10. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    naja, es scheint immer selber an den Vögeln zu liegen. Mir ist früher ein ganz junger WEllimann mal zugeflogen. Ein halbes Jahr später kam ein Weibchen dazu. Da fühlte er sich pudelwohl.. Als sie gestorben ist (an Krebs) hatte ich vorerst keinen Partner für ihn. Meine Eltern haben es mir nicht erlaubt. Erst einige Jahre später, als ich ausgezogen bin, und ich eine Lehre begonnen habe, dachte ich mir, jetzt ist er so alleine, da hole ich ihm einen Partner.. Gesagt, getan, ein Männchen kam dazu. Die zwei haben sich nicht akzeptiert. D.h. der neue schon, aber meiner nicht. Schlimmer noch, er kam von da ab nicht mehr aus dem Käfig, fraß nicht mehr so viel und tat im Allgemeinen so, als ob ich ihn mit dem anderen "ersetzen" wollte. Er ist nach ein paar Wochen gestorben, er hatte Durchfall, aber die Ursache wurde nicht geklärt. Ich denke, es war zu großer Streß für ihn. Und jetzt mache ich mir natürlich die größten Vorwürfe.. Denn den Kleinen Kerl habe ich richtig doll geliebt.. Er war immerhin seit meiner Pubertät.. Wenn ich schon wieder daran denke, könnte ich ;(
     
  11. luna781

    luna781 Guest

    das tut mir aber leid :(
    mach dir keine vorwürfe - du wolltest ihm ja eigentlich nur helfen und ihm einen partner gönnen .... klar ist es leichter gesagt als getan aber du wolltest ihn ja nur aus seiner "einzelhaft" befreien
    :0-
     
  12. Aback1

    Aback1 Guest

    Huii so viele gute Tipps!

    Hallo !
    Mensch das hätte ich nicht erwartet! So viele Tipps ..Dankeschön!

    Also, das klingt alles danach, dass ich es ausprobieren sollte ..richtig?!? ABER WAS MACHE ICH MIT DEM NEUEN PIPER WENN ES NICHT FUNKTIONIEREN SOLLTE ??? :::fragendguck?

    Ich könnte mich ja mal nach einem älteren Welli-mädchen umschauen, hab ebend nur angst, dass ich dann auf 2 Einzeltieren sitze !!! WAS dann?

    Alles nicht so einfach! ..hmmmm!
    Liebe Grüße Biggi
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0

    Das glaube ich nicht. Sicher kann es eine Weile dauern, bis sie sich Anfreunden, du brauchst dann etwas Geduld.

    Am besten stellst du den neuen dann in einem Extrakäfig daneben, so können sie sich ersteinmal anschauen und neugierig aufeinander werden.

    Wenn sie dann gemeinsamen Freiflug haben, können sie langsam Kontakt aufnehmen und sich richtig kennenlernen.

    Meist geht dann einer schon mit in de Käfig des anderen, wenn sie sich da dann akzeptieren, kannst du sie zusammensetzen.

    Dazu richtest du dann am besten den Käfig neu ein, so müssen beide sich neu zurchtfinden und keiner hat dem anderen gegeüber ein "Revierrecht".

    Wird schon klappen, nur Mut.
     
  15. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo Biggi

    das ist eine sehr gute Idee, dem kleinen Kerl endlich Gesellschaft zu holen! Wie das ist, wenn zu einem langjährigen Einzelvogel ein weiter kommt, das weiß ich nciht. ich hatte schon 4 Wellis als ich einen dazu bekam, der 3 jahre allein war. Der hat sich sehr schnell mit einem meiner Männchen eng angefreundet. Ebenso ein zweiter, der ungefähr genauso lange allein gewesen war. Ich denke, im Schwarm kann sich so ein ehemaliger Einzelwelli viel vom Sozialverhalten von den anderen abgucken. Aber andererseits hat ja hier auch schon jemand geschrieben, dass sein Einzelvogel sehr schnell wußte, wie er sich verhalten muß.
    Sollten sich zwei nicht vertragen, ist es sicher das beste, noch zwei zu holen. Wellis sind "Betriebsnudeln" - je mehr desto besser:D
    Berichtest du mal, wies weiter geht? Ich finde sowas immer wieder sehr spannend.:0-
     
Thema:

Jetzt noch einen Partner?

Die Seite wird geladen...

Jetzt noch einen Partner? - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  3. Wo genau den Partner holen?

    Wo genau den Partner holen?: Halli, hallo liebe Vogelfreunde. Nachdem ich jetzt weiß dass unser gefiederter Freund gesund ist, nochmal zu meinem ursprünglichen Thema. Der...
  4. Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner

    Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner: Gestern ist leider ihr Partner verstorben und nun suchen wir ganz schnell ein neues liebevolles Heim mit passendem Hahn für sie, damit sie nicht...
  5. Partner suchen gar nicht so einfach

    Partner suchen gar nicht so einfach: Da ich seit geraumer Zeit auf der Suche bin, einen geeigneten Partnervogel für meinen Graupapagei zu finden, wende ich mich heute mal...