Junggefieder

Diskutiere Junggefieder im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, wenn es ein solches Thema irgendwo schon gibt, habe ich es leider nicht finden können in der Suche. Meine...

  1. Danyela81

    Danyela81 Futtergeber

    Dabei seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zwingenberg
    Hallo zusammen,

    wenn es ein solches Thema irgendwo schon gibt, habe ich es leider nicht finden können in der Suche.

    Meine Gelbscheitelamazone Lara ist nun etwa 6 Monate alt und hat auch schon mal eine kleine Mauser gehabt wo sie Untergefieder und drei, vier grüne Deckfedern verloren hat. Nun fällt mir aber beim Kraulen immer wieder auf, dass da noch jede Menge Pflaum zu sein scheint - vorallem im Genick.

    Ist das normal in dem Alter oder verliert sie das irgendwann? Lara badet regelmäßig, bekommt jede Menge Obst und alles was sie halt braucht. Ich denke also nicht, dass sie aufgrund einer falschen Ernährung Probleme hätte Pflaum oder Junggefieder zu verlieren ?


    Viele Grüße

    Danyela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    die meisten amas wechseln zweimal im jahr ihr gefieder. gibt deiner kleinen noch wenigstens ein halbes jahr, bis du dir gedanken machst, ob das große gefieder sich auch erneuert. in einigen fällen kann es auch 2 jahre dauern.

    gemausert wird automatisch, das hat mit der ernährung nichts zu tun. eher mit den temperaturen und dem licht. die gefiederneubildung allerdings benötigt optimale ernährung, damit die federn richtig wachsen können.

    alle amas haben dickeres gefieder im nacken, auch mehr flaumfedern. das brauchen sie als schutz gegen bisse ihres partners und zur sozialen interaktion durch körpersprache.

    wann ist es denn soweit mit dem partner?
     
  4. Danyela81

    Danyela81 Futtergeber

    Dabei seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zwingenberg
    Danke für die Antwort. Dann scheint Lara sich ja gut zu entwickeln was die Federn angeht :) ..

    Lara bekommt einen Partner wenn wir nächstes Jahr in ein neues Haus ziehen, vorher nicht. Bei dem Haus steht seit kurzem der Keller und der Umzug ist dann überstanden wenn Lara etwa ein Jahr alt ist. Da hätte dann im neuen Haus von Anfang an keiner der beiden einen Vorteil aufgrund der neuen Umgebung für beide.
     
  5. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hally Danyela,

    herzlich willkommen auch von mir hier im Ama-Forum.

    Stefan hat deine Frage bezüglich des Gefieders schon beantwortet.

    Was den Partner für Eure Lara angeht, möchte ich noch anmerken, dass die Vergesellschaftung einfacher ist, je jünger Lara ist und je kürzer die Zeit ist, die sie alleine gelebt hat. Je mehr Zeit ein Papagei hat, sich dem Menschen als Ersatzpartner anzuschließen, desto schwieriger kann eine Vergesellschaftung verlaufen.

    Ich denke, in dem Alter ist der Umgebungsvorteil noch nicht so gravierend.

    Wenn ich an unseren eigenen Umzug vor knapp einem Jahr denke, bin ich sehr froh, dass unsere Vögel jeweils im Doppelpack gehalten werden. So ein Umzug kann ja sehr zeitraubend sein und die Vögel standen während dieser Zeit nicht gerade sehr weit oben auf der Prioritäten-Liste. Zu zweit weiß man sie wenigstens "beschäftigt".
     
  6. Danyela81

    Danyela81 Futtergeber

    Dabei seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zwingenberg
    Hallo Sanne,

    mir ist klar, dass zwei Geier sich besser beschäftigen, als einer allein. Im neuen Haus ist auch alles schon für zwei Vögel eingeplant was Platz und Stellort angeht. In unserer jetzigen Wohnung ist für einen viel Platz da, aber bei zwei Vögeln wäre es schon nicht mehr so doll.

    Da sie eine Haundaufzucht ist kennt sie keine anderen Vögel. In dem Gelege wo sie war, gab es zwar andere Eier aber alle unbefruchtet und die Eltern konnten selbst nicht aufziehen. Wenn wir umziehen habe ich sechs Wochen Urlaub im Anschluss, da scheint mir eine geeignete Zeit zu sein um dann einen neuen Federball dazuzuholen und Lara zu erklären, dass andere Vögel auch ganz nett sein können.


    Viele Grüße
    Danyela
     
  7. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Oje, wie traurig....

    Also, wenn ihr es tatsächlich nicht vor eurem Umzug schafft mit dem Partnervogel dann sollte ihr nach dem Umzug zusehen, dass es wirklich so schnell wie möglich geht.
    Gerade nämlich wenn sie wirklich keine anderen Vögeln kennt, kann eine Vergesellschaftung wirklich schwieriger werden, weil sie dann ziemlich fehlgeprägt sein dürfte, wenn sie ihr ganzes bisheriges Leben nur Kontakt zu Menschen hatte. Optimal ist das nicht. Ich drücke dir die Daumen, dass deine 6 Wochen Urlaub dann ausreichen mögen, um Lara zu erklären, dass andere Vögel tatsächlich auch ganz nett sein können....
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Junggefieder
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. junggefieder