Laborbericht ist da

Diskutiere Laborbericht ist da im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben! ich habe vor ein paar Wochen kurz geschildert http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=176438 was passiert ist und da ich...

  1. reeni

    reeni Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!

    ich habe vor ein paar Wochen kurz geschildert http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=176438 was passiert ist und da ich mich derart geärgert habe, ließ ich meinen toten Hahn obduzieren, um endlich Klarheit zu bekommen.

    Vor einer Woche fing nun auch die Henne an zu niesen, es ist ein trockenes Niesen ohne Nasenausfluss :traurig:

    Gestern bekam ich endlich den Laborbericht und da steht, dass der Rachentupfer einen Influenzavirus ergab. Eine Untersuchung auf Chlamydien sei eingeleitet worden und wenn ich innerhalb von 14 Tagen Post bekomme, ist dieser dann positiv.

    Was bedeutet eigentlich "spezifische Genomsequenz negativ" (Ergänzung zum Influenzavirus)?

    Wenn ich das richtig deute, liegt hier der Verdacht auf Psittacose vor.

    Gibt es denn auch eine "Grippe" ohne Chlamydien? Dummerweise bekam mein Vogel zwei Tage vor seinem Tod Baytril, einmal oral und einmal gespritzt. Sind die Chlamydien jetzt überhaupt noch nachweisbar?

    Ich bin ehrlich fertig! Wütend über mich, den TA und über die ganze verfahrene Kiste.

    Seit Dienstag bekommt meine Henne nun auch Baytril, 2,5 % 0,5 ml auf 50 ml Wasser... Da sie selbständig frisst und trinkt nimmt sie hoffentlich genug davon auf. Von direkter oraler Eingabe wurde mir abgeraten-zu viel Stress für das Tier und es würde wohl immer so gehandhabt.

    Ich hoffe nun, keine Zeit mehr zu verlieren und ihr helfen zu können, ich hoffe doch das AB hilft auch für den Fall, dass es Psittacose ist :?

    Meine einzige Hoffnung stellte sich also auch als nicht besonders vogelkundig heraus.

    Wer hatte schonmal mit so einer Seuche zu tun und kann mir weiterhelfen?

    Sorry, lang geworden...Danke fürs Lesen :traurig:

    Liebe Grüße

    Reeni mit Charlotte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Uah, das hört sich ja richtig sch... e an.
    Das mit der Genomsequenz verstehe ich so, dass man nicht nachweisen kann, welcher Virus es ist.

    Wenn Psittacose im Raum steht, kannste Baytril übers Wasser rundweg vergessen (wie sonst im Übrigen auch!). Ein Welli trinkt im Leben nicht genug, als dass das auch nur irgendeine Wirkung hätte.
    Tut mir Leid, aber bei dem Verdacht würde ich SOFORT auf Orale Gabe umsteigen, Stress hin oder her. Nur so ist gewährleistet, dass der Vogel eine genügende Dosis bekommt.
    Zusätzlich würde ich dem Vogel übers Wasser Propolis zugeben, um sein Immunsystem zu stärken.

    Achte vorsorglich auf unbedingte Hygiene.
     
Thema:

Laborbericht ist da