Obstfliegenzucht nach Hausfrauenart

Diskutiere Obstfliegenzucht nach Hausfrauenart im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe heute meine Obstfliegen umgesetzt, und da dachte ich, dass ist eine gute Gelegenheit Bilder zu machen... [IMG] [IMG] [IMG] [IMG]...

  1. #1 Tiffani, 28. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2010
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich habe heute meine Obstfliegen umgesetzt, und da dachte ich, dass ist eine gute Gelegenheit Bilder zu machen...

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Meine Deckel bestehen aus aufgeschnittenen Schraubdeckeln der handelsüblichen Verkaufsgläser.
    Innen eingepaßt ist eine Nirostagaza (Mitleser kennen sie aus meinem Bericht über die Wachsmadenzucht).
    Sie sind jetzt schon über 10 Jahre alt, und tun immer noch ihren Dienst.

    Warum nehme ich Schraubdeckel und keine Strümpfe als Verschluß?
    Hin und wieder gebe ich etwas frisches Obst dazu, mit einem Strumpf ist mir das zu fummelig und zu klebrigmatschigekelig.
    Den Deckel schraube ich lose, stelle das Glas ins Licht, alle Fliegen krabbeln auf die Seite des Lichteinfalls, ich hebe den Deckel auf der gegenüberliegenden Seite an, und schwups werfe ich das Obst rein.
    Haben die gar nicht gemerkt :D

    Auch zum verfüttern schraube ich den Deckel lose, laß einen Schwung rausfliegen und schraube wieder zu.

    Klar riechts etwas, das Obst gärt ja auch. Im Sommer kann man auf dem Balkon züchten (bitte im Schatten!), im Winter in der Wohnung setzt man die Fliegen halt öfters um, um den Geruch zu vermeiden.
    Ich konnte mich mit den künstlichen Breis nie anfreunden weil die mir zu schnell austrocknen, die Maden dann absterben und ich keine Lust hatte ständig mit der Sprühpistole rumzurennen.

    Was tun wenn Obstfliegen sich verirren?
    Für Anfänger sei empfohlen, bis man Fit ist, den Staubsauger parat zu halten. Da Obstfliegen immer zum Licht, also zum Fenster fliegen, kann man sie da absaugen.
    Man kann auch ein Glas präparieren und ohne Deckel hinstellen wenn sich die Fliegen dort sammeln den Deckel schnell rüberstülpen. Durch den Gazedeckel bekommen die noch freifliegenden Fliegen den Geruch mit, werden angelockt und man kann sie absaugen.

    Ich möchte Obstfliegen für meine Prachtfinken haben, aber nicht lebend verfüttern, was kann ich tun?
    Nun das Glas einzufrieren und dann die toten Fliegen abzusammeln dürfte etwas mühselig sein :D Allenfalls etwas für lange Winterabende...
    Ich hab's früher folgendermaßen gemacht:

    Über das Glas aus welchem ich die Obstfliegen absammeln will zum einfrieren, stülpe ich einen Strumpf der an einer Seite zu ist. Vorher bitte den Deckel entfernen (ans Licht denken!). Das offene Ende übers Glas und mit Gummi fixieren. Dann hole ich meinen Staubsauger, stelle ihn stark ein, aber nicht auf die höchste Stufe, es kommt auf die Leistung eures Gerätes an. Ich lege das Glas so hin, dass das Strumpfende zum Licht zeigt, schalte den Staubsauger ein, halte das Glas und den Strumpf, der mit einem Gummi fixiert ist mit der linken Hand (Rechtshändler) gaaaanz dollll feeeest und mit der rechten Hand führe ich die Staubsaugerdüse an den geschlossenen Strumpfteil und sauge ihn ein.
    Fast alle Obstfliegen verschwinden mit dem geschlossenen Strumpfteil im Staubsauger. Ich ziehe die Düse ab, schalte den Staubsauger aus und klemme eine Wäscheklammer um den Strumpf, den ich etwas gezwirbelt habe, damit er sich nicht wieder aufdreht und die Fliegen zurückkrabbeln.
    Jetzt stelle ich das Glas wieder so ins Licht, das die restlichen Fliegen die noch im Glas sind weg von der Öffnung krabbeln, also zum Boden des Glases.
    Ziehe den Strumpf komplett ab und schraube den Gazedeckel wieder rauf.
    Der Strumpf wird so wie er ist ins Gefrierfach getan, eine Stunde. Danach wird der Inhalt in einen Sammelbehälter ausgeschüttelt.
    Fertig!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Mövchen, 28. Juni 2010
    Mr.Mövchen

    Mr.Mövchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ....die Obstfliegenflüsterin?...:zustimm:
     
  4. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Mal was erfrischend anderes Tiffi, meist sollen die immer bekämpft werden. Schön das Du für den Erhalt meiner Firma sorgst.:D

    LG Georg
     
  5. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    .....die Pumukelgruppe bei uns im Kindergarten hatte das mal als Projekt ...... . Glücklicherweise haben sich die Heimprojekte auf keimende Erbsen beschränkt ... .
     
  6. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    gestern habe ich meine mißglückte Zucht entsorgt - meine Kikuyus hätten sich fast totgelacht über den mageren Erfolg :+schimpf.
    GANZE 6 FLIEGEN!- und das Obst vergammelt .

    PS: die smiley-auswahl ist aber etwas klein geraten ???? Man braucht ja fast eine Lupe um sie zu sehen.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 textline, 1. Juli 2010
    textline

    textline Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vorderpfalz
    Hallo,
    nachdem ich jahrelang für meine Frösche Obstfliegen gezüchtet habe, hier mein Rezept:
    Eine Banane zerdrücken, ein EL Zucker, 4 EL Obstessig und etwas Trockenhefe. Alles in ein Gurkenglas (750ml) und verrühren. Mit einem Küchentuch und Gummi verschließen. Nach 24 Stunden noch einmal durchrühren und evtl. noch etwas Wasser, wenn der Brei zu dick ist. Etwas Holzwolle darauf, den Zuchtansatz Fliegen und wegstellen. Nach 2-3 Wochen ernten. Das Glas muss hell stehen. Bei diesem Wetter auf den Balkon oder in die Garage. Keine direkte Sonne.
    Gruß
    Bernd
     
  9. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    :dance: :beifall: :dance:
    Schade...Die Mütter hätte ich gerne erlebt ;)


    Stimmt, ich hab gar nicht's zur Dauer geschrieben, also ein paar Tage dauert das schoooon, und das Obst kann ruhig gammelig aussehen, solange es nicht schimmelt :+klugsche
    Hier mal der Zwischenstand, der kleine weiße Kreis zeigt eine der geschlüpften Maden. Wie Du siehst gammelt das Obst gut :D
    [​IMG]

    Sag nix! Ich hab mir die Finger schon verbrannt! 8(
    Er ackert noch...:)
     
Thema:

Obstfliegenzucht nach Hausfrauenart