Obstfütterung

Diskutiere Obstfütterung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, wie habt ihr es angestellt, dass Eure Wellis Obst fressen? Unsere sind noch nicht direkt an die Hand gewöhnt, möchte ihnen aber auch...

  1. #1 maja2108, 9. Juli 2006
    maja2108

    maja2108 Die mit dem Leckerchen...

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie habt ihr es angestellt, dass Eure Wellis Obst fressen?
    Unsere sind noch nicht direkt an die Hand gewöhnt, möchte ihnen aber auch Obst anbieten. Wie stelle ich es am Besten an?
    Hatte die Tage mal Banane in einer Klemme angeboten, wurde aber nicht beachtet.
    Habe vor es diesmal mit Melone zu versuchen.

    Vielen Dank!:zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Also, ich hab´so ziemlich alles angestellt:(
    Im Stück angeboten, kleingeraspelt in einer Schale oder unters Futter
    gemischt. Auf einen Obstspieß gezogen.
    Oder auch in Körnerfutter paniert. Jeden Tag gabs andere Obst- und Gemüsesorten. Aber mit meinen Wellis war kein Geschäft zu machen. Die haben alles "eiskalt" stehenlassen.
    Natürlich ist Geduld das A und O. Wenn sie nicht gleich rangehen, mußt du es
    ihnen immer wieder aufs neue anbieten. Irgendwann klappt das schon.
    Hab ich jedenfalls mal gedacht. Ich habe diese Aktion über ein Jahr lang durch-
    gehalten und habe dann die Flinte ins Korn geworfen:traurig:

    Aber dafür fressen sie für ihr Leben gerne Golliwog, Vogelmiere und Wildgräser.
     
  4. Gill

    Gill Guest

    Also ich kann auch nur sagen: immer wieder in verschiedenen Variationen anbieten und Geduld.
     
  5. #4 Missi Judith, 9. Juli 2006
    Missi Judith

    Missi Judith Guest

    Meine zwei sind sehr wählerisch, ich versuch dann immer wieder, ob sie es doch nicht mal probieren wollen.Manchmal wollen sie keinen Apfel, am nächsten Tag essen sie doch ein Stück...Ich steck ihnen einfach immer ein Stückchen Obst in den Käfig, wenn wir gerade irgendwas da haben.Probier einfach immer mal wieder, ob is nicht doch was wollen.....

    Judith
     
  6. #5 kLeinDiNoBaBy, 9. Juli 2006
    kLeinDiNoBaBy

    kLeinDiNoBaBy Guest

    Ich habe auch etwas länger gebraucht, bis das Obst angenommen wurde. Doch nach 'ner Zeit war es eigentlich sehr beliebt.
    Äpfel sind nicht ganz so willkommen, wie ich festgestellt habe.
    Gurke geht gar nicht.
    Aber Banane, Birne und auch Pfirsich sind gern gesehen :)
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Maja2108!

    Das Zauberwort ist wirdklich Geduld und immer wieder anbieten. Manchmal hilft es auch sich vor den Käfig/die Voliere zu stellen und selbst etwas laut schmatzend von dem Obst zu essen. Viele Wellis sind dann so neugierig, dass sie auch mal kosten möchten.
    Aber meine Wellis essen noch immer nicht alles an Obst und Gemüse, nur bestimmte Sachen... aber hauptsache sie essen überhaupt was davon

    Ach ja, noch was: nimm doch bitte den Spiegel aus dem Käfig Deiner Süßen, davon können die kleinen sehr krank werden, da sie versuchen den Partner im Spiegel zu füttern und immer wieder die Körner hochwürgen. Da sie ja zu zweit sind, brauchen sie absolut keinen Spiegel. :)
     
  9. Liora

    Liora Guest

    In einem anderen Thema stand das sie ihn rausgenmmen hat!


    Neuer Vogel frisst kein Grünzeug?

    Das Leitwort heisst Geduld haben! Immer wieder anbieten, immer wieder in verschieden Arten anbieten, ganz, geraspelt, gehobelt, pur, untergemischt oder in kleineren Stücken. Und auch immer wieder an verschiedenen Stellen anbieten, in der Natur müssen sie auch suchen und in der Natur ernähren sie sich hauptsächlich von Gräsern und Sämereien! Einfach mal mit Quellfutter anfangen, das Körnerfutter mal 24 Stunden in Wasser einweichen und dann anbieten, wenn sie das aktzeptieren oder auch wenn sie es nicht nehmen, geraspelten Apfel und zerbröselten Zwieback mit drunter mischen. Oder auch mal ein gekochtes Ei, aber Achtung von Ei und Quell-bzw. Keimfutter können die Vögel brutig werden, dann nicht mehr füttern!
    Wenn sie das Quellfutter nehmen, dann immer mal länger einweichen und Keimfutter machen (Dazu dann die Körner einweichen und regelmässig spülen, bis sie anfangen leicht grün zu werden, nicht zu lange, denn sonst werden sie bitter!)

    Was auch immer gerne genommen wird, sind nasse Salatblätter/Petersilie in einer Schale.
    Oder ganzen Golliwoog oder Vogelmiere zum Nagen und zerlegen.

    Es wird auch immer Vögel geben, die nie Obst/Gemüse fressen werden, das muss man aktzeptieren.
    Quelle


    Oder auch da
     
Thema:

Obstfütterung