Obstkerne

Diskutiere Obstkerne im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ;) , wie sieht es denn mit den Kernen im Obst aus. Mein Kakadu liebt es nunmal jedes Obst sofort auf Kerne zu untersuchen und wenn welche...

  1. #1 moonlight, 9. Juli 2004
    moonlight

    moonlight Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ;) ,
    wie sieht es denn mit den Kernen im Obst aus. Mein Kakadu liebt es nunmal jedes Obst sofort auf Kerne zu untersuchen und wenn welche vorhanden sind, werden sie natürlich sofort geknackt und eventuell je nach Lust und Laune verdrückt.
    Wie schädlich ist das? Muss man dann wirklich grünen Lehm bzw. Heilerde ins Wasser mischen?

    Grüsse moonlight :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 9. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Kerne von Kernobst wie Kirsche, Zwetschge, ..... sollten nicht gegeben werde da sie stark Blausäerehaltig sind.
     
  4. #3 Ziegenfreund, 9. Juli 2004
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo moonlight,

    es gibt aber auch Kerne die sie dürfen, z.B. Apfelkerne, da sind meine Ziegen ganz wild drauf, der rest vom Apfel ist so lange uninteressant, bis die Kerne alle sind...
     
  5. #4 Federmaus, 9. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Aber auch Apfelkerne enthalten minimal Blausäere und sollten deswegen sehr sparsam verfüttert werden.
     
  6. #5 Ziegenfreund, 9. Juli 2004
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    danke für die Warnung Heidi, sind 1- 2 Kerne pro Vogel und Tag noch im rahmen?
     
  7. #6 Federmaus, 9. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Denke schon :~

    Ich habe nur in einen meiner vielen Bücher gelesen das auch bei Apfel gewarnt wurde.

    Vielleicht meldet sich ja noch jemand der es besser weiß :) .
     
  8. #7 Ich_und_Norbert, 9. Juli 2004
    Ich_und_Norbert

    Ich_und_Norbert Guest

    Mein Norbert hat auch für sein Leben gerne die Apfelkerne gefressen, diese auch mit einer wahnsinnige Zielsicherheit aus dem Apfel fein säuberlich getrennt.

    Mein Tierarzt(Vogelspezialist) hat mir allerdings auch davon abgeraten die Kerne weiter zu verfüttern. Seine Aussage war: Besser gar keine geben!

    Ich würde, wenn ich neue Geier habe auch darauf verzichten. Vorsicht ist schliesslich besser als Nachsicht! :dafuer:

    Gruss aus dem tropisch feuchten Berlin...wahnsinnige 80% Luftfeuchtigkeit heute in meiner Wohnung...tja nur schade das sich daran gerade kein geier laben kann! :heul:

    Anne
     
  9. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Obstkerne sind nach meiner Meinung nach kein Problem. Bisher habe ich hier und in der Literatur keinen Vergiftungsfall aufgrund von Obstkernen gefunden. Dagegen werden Obstkerne (z.B. Kirsche) im Freiland gerne gefressen. Einige Halter verfüttern sie auch frisch auch da habe ich nie von realen Problemen gehört. (Trockne Kerne in Futtermitteln sind ein anderes Ding - Blausäure kann sich da verflüchtigt haben.)

    Apfelkerne: eventuell kann man sich damit vergiften. Unter optimalsten Bedingungen benötigt ein Mensch dafür 6000 Kerne. Die müssen wie Müsli gegessen werden...

    Gruesse,
    Detlev
     
  10. #9 Federmaus, 9. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Detlev :0-

    Wenn ich jetzt Mensch (~70kg) und Nymph (~80g) vergleiche dann komme ich auf 6,9 Kerne die evtl. zu einer Vergiftung führen können 8o .
     
  11. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    1. das meint unter optimalsten Bedingungen und optimalem Blausäuregehalt was beides auf dem Papier aber kaum im Magen eintritt;
    2. wieviel Kerne hat denn ein Apfel?
    3. gehe ich davon aus (für andere kernefressende Vögel hab ich irgendwo einen Wert), dass die LD 50 für Papageien deutlich höher als für Menschen liegt.

    Ach ja. Ich glaub ich setze einen Preis aus: 20 € erhällt der erste, der einen zweifelsfreien Beleg für eine Vergiftung eines Papageienvogel durch Kirschkerne oder Apfelkerne erbringt.

    Gruesse,
    Detlev
     
  12. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    optimalste Bedingungen und besteste Grüße (off topic)

    Hallo Detlev,
    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen optimal und "optimalst"? Ich wußte gar nicht, daß man Superlative steigern kann. Aber man lernt nie aus...
    Besteste Grüße,
    Thomas
     
  13. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Kerne vom Kernobst und Steine vom Steinobst

    Hallo allerseits,
    hier das Ergebnis meiner nicht von irgendeiner Ethikkommission abgesegneten Tierversuche mit Kakadus:
    Sie fressen alle Kerne in einem Apfel. Mehr als einen Apfel gibts nicht pro Tag.
    Sie lieben die Kerne sämtlicher Südfrüchte. Die Obsthändler schauen mich immer seltsam an, wenn ich keine kernlosen Mandarinen, Clementinen etc. will, sondern auf solchen mit viel Kernen bestehe. Nur die Kerne sind interessant, das Fruchtfleisch wird nur aufgeschlitzt, um an die Kerne zu kommen. Ist eine Spalte kernlos, gibts böse Blicke.
    Wenn ich mit Zitronen koche, hebe ich alle Zitronenkerne auf und verfüttere sie von Hand. Bessere Leckerbissen gibt es nicht.
    Kirschen und Mirabellen gibts im Ganzen, etwa 5-6 Früchte pro Tier. Auch hier wird alles gefressen, Fruchtfleisch und Steine.
    Aprikosen- Pfirsich- und Nektarinensteine habe ich mich noch nicht getraut zu verfüttern. Diese Obst gibts vom Stein gelöst. Ist aber auch wahrscheinlich nur ein durch nichts begründetes "blödes Gefühl". Die Eltern unserer Kakadus fressen nach Auskunft des Züchters seit Jahr und Tag auch die großen Obststeine von Pfirsich, Aprikose und Nektarine und erfreuen sich bester Gesundheit, brüten jedes Jahr und sehen aus wie gemalt.
    Facit: Ich kann nur für Kakadus sprechen. Die jedenfalls scheinen eine extrem hohe Blausäuretoleranz zu haben.
    Literatur mit Erfahrungswerten für die einzelnen Vogelarten ist mir nicht bekannt. Es wird immer nur pauschal und stereotyp gewarnt mit dem allgemeinen Hinweis auf die giftige Blausäure.
    Übertriebene Ängstlichkeit scheint mir unangebracht.
    Liebe Grüße,
    Thomas
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  14. Janli

    Janli Guest

    Hallo Thomas,
    meine Zustimmung. Allerdings trifft meine "Erfahrung" nur auf Austr.Könige zu und das erst seit 2 Mon.
    Grüße Janli :0-
     
  15. #14 Christian, 5. September 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. September 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Detlev!


    Dann schick dem Franz (Mephisto) mal den Zwannie nach Berlin ;)
    Seine Nymphen hatten definitiv eine Vergiftung durch Apfelkerne, wie man hier nachlesen kann.

    Offensichtlich liegen zum Thema Obstkerne unterschiedliche Erfahrungen vor und Vorsicht dürfte hier sicherlich angebracht sein.
     
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Wegen persöhnlicher Angriffe wurde etwas aufgräumt.
     
  17. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Nicht das ich geizig bin - bin ich natürlich auch. Aber in dem Bericht kann ich keinen eindeutigen Nachweis erblicken. Unter Vermutung werde ich das vermerken aber eindeutig war das nicht.

    Gruesse,
    Detlev
     
  18. #17 Herbert Wahl, 6. September 2004
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo,

    unsere Sittiche lieben Feuerdorn, fressen aber nur die Kerne.
    Ob die Blausäure enthalten weiß ich nicht - ich werde mal einen probieren.
    Letztes Jahr ist mir aber aufgefallen, dass zu der Zeit als ich Nachtkerze, Goldrute und Feuerdorn verfüttert habe, der Bedarf an Vogelkohle merklich gestiegen ist (sonst praktisch Null).
    Ich weiß nicht, an welchem Futter es lag, werde dieses Jahr aber versuchen, es herauszufinden.
    Festzustellen ist aber, dass die Vögel von selbst Kohle dazugefuttert haben - sie merken also, was sie brauchen.
     
  19. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    apfel, feige !!!, paprika ...sowas wird bei uns angeschaut, sonst...nö nichts...evtl. mal gurke was sonst so kerne hat ist uninteressant
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Nein, es geht um Steinobst.
    Die Beerenkerne dürfen sie futtern.
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Detlev!


    Wir könnten Franz ja noch mal antriggern, ob er noch mehr Infos liefern kann, wie die Diagnose zustande kam.
     
Thema: Obstkerne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zitronenkerne für Papageien

    ,
  2. zitronenkerne für papagei