Papageienschutzorganisation - Worldparrottrust

Diskutiere Papageienschutzorganisation - Worldparrottrust im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; habe hier drei Videos von freilebenden Graupapageien gefunden. Achtung ! In Teil 3 werden Aufnahmen vom Fang freilebender Papageien gezeigt...

  1. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tina1983, 29. Mai 2009
    Tina1983

    Tina1983 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    :traurig:Ist das furchtbar!!!
    Erstaunlich das diese wundervollen und sooo sensibelen Tiere danach noch einmal glücklich werden können. Man bedenke auch den Transport und die Quarantäne die noch folgt, bevor sie bis zu ihrem Verkauf im Zoogeschäft verweilen.
    Bitte Leute, kauft keine Wildfänge!!!
    Es gibt sooooo viele gute Züchter in Deutschland/Europa, man muss die Tiere nicht unnötig quälen.Die hälte der Tiere stirbt aufgrund der Verletzungen und Strapazen des Wildfanges:traurig:
     
  4. #3 fridolin100, 29. Mai 2009
    fridolin100

    fridolin100 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Hallo Leute,
    ist es nicht inzwischen Verboten Wildfänge einzuführen ?
    Bin mal auf eine Anzeige gestoßen,der war im Kamerun und wollte mit die Vögel per Flugzeug schicken (er sei im Naturschutz und hätte Nachzuchten )hahaha !!! Waren unglaublich günstig die Grauen ! Auf solche Anzeigen fallen bestimmt immernoch viele Leute rein.Gruß Trude
     
  5. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Ich kanns nicht sehen, wie die wunderbaren Vögel als Ware behandelt wird. Was leiden diese Grauen, gar nicht auszudenken
     
  6. #5 Regina1983, 30. Mai 2009
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Ich werd immer traurig wenn ich die so sehe, schade dass meine nicht in Afrika frei leben koennen :(
     
  7. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Den Film, wo Papageien gefangen werden, kann ich mir garnicht anschauen. Danke für die Warnung!

    Meine kleine Willi ist ein Wildfang (von 1988 ) und hat bestimmt auch ganz viel mitgemacht.
    Wer weiss, wieviele ihrer Kumpels beim Fang, Transport oder in der Quarantäne gestorben sind und was Willi alles miterleben und mitansehen musste. :(
    Ich frage mich manchmal, was aus ihren Eltern und Geschwistern geworden ist und das ich es nie erfahren werde, macht mich ganz traurig.
    Auch frage ich mich, ob ihre frühere Angst vor Männern, mit den Erlebnissen beim Fang zu tun hat.

    Willi ist ein robuster starker Vogel, weil sie das alles überlebt hat (und weil sie ein Weib ist)

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  8. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammen,

    es ist zwar nicht schön den Film anzuschauen wie man Wilfänge einfängt,
    nur denke ich persönlich, sollte man auch die Augen davor nicht verschließen.

    Kann man von Glück für Papageien sprechen als die Vogelgrippe kam und es dadurch zum Importstopp kam?

    Mir gefallen sehr gut die Flugbilder und vor allem die Masse der Graupapageien auf einem Fleck. Auch finde ich das Gefieder, wie soll ich es ausdrücken, optisch viel glatter.

    Persönlich für mich finde ich es viel schlimmer Papageien anzusehen, die in Auffangstationen und Vogelparks leben, ganz gezielt auf einen zukommen, noch anfangen zu reden und Aufmerksamkeit suchen.
    Hier bricht mir das Menschenherz, anzusehen wie ein kleines Papageienherz gebrochen wurde.

    Gruß

    Boracay
     
  9. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    HALLO an ALLE- die Filme kenne ich schon...

    Mein Timneh-Paulichen war auch so ein armes brutal eingefangenes Vögelchen, er hat's überlebt- was dann kam, weiß ich nicht- jedenfalls, da, wo ich ihn 'rausgeholt habe, (gegen 500 DM Lösegeld) wurde er mit Gegenständen beworfen, wenn er mal etwas lauter war, er saß in einer Schachtel von Käfig, mit einer kleinen Stange drin- es hat über 2 Jahre gedauert, dass er mir am ganzen Körper zitternd ein Leckerli aus der Hand- ja, gerissen- hat...
    Gesprochen hat er nie ein menschliches Wort- was'n Wunder- aber seine süssen Urwaldlieder vermisse ich so sehr- wir hatten immer unsere Sprechstunde- und, da bin ich mir ganz sicher- er hat jedes Wort verstanden und überhaupt, sein "MIAU" war so ergreifend, dass ich aus der hintersten Ecke angerannt kam...

    Ich kann nur hoffen, dass diese Tiere da , wo sie, wie auch immer gehalten werden, im Bewusstsein, dass es sich um Vögel, ja um Schwarmvögel handelt, die ohne Not 60km am Tag fliegen können- wahrnehmend und liebevoll behandelt werden.

    Lieber Gruß von barbara, ihren Zaubermäusen, Paulichen in Liebe gedenkend
     
  10. #9 Abbraxas, 2. Juni 2009
    Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Es herrscht ein Importstopp, der Vogelgrippe sei Dank .
    Ich habe erst letztens mit unserem Tierarzt gesprochen, er kommt aus Somalia , er meint solange die Menschen in den afrikanischen Ländern zum großen Teil nicht wissen mit was sie ihre Familien ernähren sollen ,werden sie jeden Strohhalm ergreifen mit dem sie einen Cent verdienen können.Notfalls kommt der Papagei in den Topf............ im Kongo herrscht Bürgerkrieg, keine guten Voraussetzungen für die Grauen.
     
  11. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Ich möchte nur kurz klarstellen - Willi ist zwar ein Wildfang, aber nicht von mir im Zoogeschäft gekauft, sondern von den Erstbesitzern.
    Niemals hätte ich einen Wildfang gekauft, denn ich fand die Fangmethoden immer schon schrecklich.
    Obwohl ist gestehen muss, dass ich auch einmal in Versuchung war, so ein armes geschundenes Geschöpf aus einem Zooladen zu berfreien.
    Wochenlang schlich ich immer wieder in den Zooladen, um nach einem unglaublich ängstlichen und zerrupften Timneh zu schauen.
    Eines Tages war er weg - leider gestorben und ich hatte unendliche Gewissenbisse, weil das arme Schätzchen so gelitten hatte und ich ihn nicht 'befreit' habe. :heul:
     
  12. #11 Bianca Durek, 2. Juni 2009
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Aber leider nur in den EU-Ländern !

    Aussereuropäische Länder werden nach wie vor beliefert, bzw. auch Länder in Europa die der Europäischen Union nicht oder noch nicht angehören.
     
  13. #12 Katrin Timneh, 2. Juni 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Ich habe auch schon einige dieser traurigen Filme gesehen.Zum Glück ist es ja endlich verboten Wildfänge einzuführen,obwohl bestimmt noch einige dieser armen Vögel eingeschmuggelt werden.Hoffentlich werde diese Menschen erwischt und ordentlich bestraft.
    Wenn ich wüßte das Otto und Annie in ihrer ,,alten" Heimat klarkämen,würde ich sie dort wieder hinbringen.Der eine oder andere mag das vielleicht übertrieben finden,aber wir können ihnen nicht das geben was sie zum glücklichsein brauchen-DIE FREIHEIT!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Vor allem gibt es die Heimat noch? Raubbau, Bürgerkriege ,Abholzung usw. und usw. Die heile unberührte Natur wo gibt es sie noch ? Ich fürchte nur noch in unseren Träumen . Wenn man sieht was Menschen ,Menschen antun, kann es dann uns wundern was Menschen Tieren antun ?
     
  16. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo
    Ja in der EU herscht Einfuhrstopp und das schon eine ganze Weile und ich hoffe das bleibt auch so und wird alles noch strenger.
    Wir hatten einen Mohrenkopfhahn ein Wildfang mit Cites und allem der schon in hohem Alter wie sich später feststellen ließ,der Natur entrissen wurde,wie mehrere Hundert seiner Art.Er war von denen damals der Einzige überlebende er kam in Karantäne und wanderte dann von einem Händler und Halter zum anderen.Der Ziehonkel meiner Frau hat ihn schließlich günstig erworben als ihn schon alle aufgegeben hatten mit einem in Deutschland erworbenen Weibchen mit Papieren und einem großen Ordner Papiere vom Hahn,da waren die ganzen Daten dabei wo er schon überall und wie lange war.
    Der Mohrenkopfhahn war ein total schrill schreiendes,verängstigtes,kräftiges Tier,der sein Weibchen dazu animierte den Menschen nicht zu trauen,im letzten Eck unserer Voliere saß er.Es dauerte Jahre ihn daran zu gewöhnen das es auch Menschen gibt die ihm nichts böses wollen.So hatte er zumindest auf seine letzten Jahre noch ein schönes Leben bei uns,sagen konnte er uns zwar nicht was er alles mit gemacht hatte aber seine Augen sagten mehr als 1000 Worte.Wenn man sich dann vorstellt das die ersten Papageien in Käfigen alles Wildfänge waren die vor sich hin vegetierten läuft es einem kalt den Rücken runter.
    LG
     
Thema:

Papageienschutzorganisation - Worldparrottrust