Psitakose???

Diskutiere Psitakose??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen, bei uns geht momentan die Angst um!!! Misteriöse Todesfälle unter unseren Wellis weisen verdächtig auf Psitakose hin. Kann...

  1. nic74

    nic74 Guest

    Hallo alle zusammen,

    bei uns geht momentan die Angst um!!! Misteriöse Todesfälle unter unseren Wellis weisen verdächtig auf Psitakose hin. Kann aber natürlich auch was anderes sein. Hierbei haben wir endlich eine fähige Vogelspezialistin gefunden, Fr. Dr. Erhorn aus der Vogelklinik in Trittau. Um hier keine Diskussionen aufkommen zu lassen, unsere Anlage ist sehr gepflegt und sauber ( auch nach Ansicht der Ärztin ).

    Da wir viele nicht gewollte Tiere aufnehmen, könnte die Krankheit eingeschleppt sein.

    Die Symptome sind Erbrechen, Austritt von Sekreten aus der Nase und totale Schwäche. Wir haben einen toten Welli zum Veterinäramt gebracht. Wollen wir hoffen, daß es nicht zum Schlimmsten kommt.

    Gruß Nic
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Ui Nic,
    das hört sich wirklich nicht gut an :(

    Wenn Dr. Erhorn sagt, Deine Anlage sei sauber und gepflegt,
    dann ist es auch so ;)

    Hat sie denn den Verdacht geäussert?

    Na, nun heißt es abwarten und Daumendrücken.

    ***DRÜCK***DRÜCK***DRÜCK***DRÜCK***DRÜCK***
     
  4. #3 Alfred Klein, 9. Februar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.428
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Nic

    Das können auch bakterielle Infektionen sein.
    Megabakterien, Salmonellen und solche Erreger äußern sich auch so.
    Genau das ist mir vergangenes Jahr passiert. Eine Megabakteriose hat drei Wellis das Leben gekostet, alle meine Vögel waren krank, die Amazone hat einen schweren Leberschaden. Hat mich sehr viel Geld gekostet.
    Tip: Neuzugänge isoliert halten bis eine Laboruntersuchung gemacht wurde. Kropf- und Klokenabstrich einsenden und erst nach dem Ergebnis handeln.
    Ein Erfahrungsbericht betreffend Psittakose: http://ramona.thomas-pape.net/Krankheiten/psittakose.htm
     
  5. nic74

    nic74 Guest

    Entwarnung

    Hallo alle zusammen,
    keine Psittakose, Gott sei Dank!!!!!!!!!!! Trotzdem schwerer Pilzbefall und Streptokoken!!! Wir verstehen das nicht, trotz viel Reinlichkeit ( tägliche Reinigung aller Futterplätze, einmal die Woche Grundreinigung ) dieser Krankheitsbefall! Naja, mun gehts es erstmal darum, die Tiere wieder fit zu kriegen. Und das beste ist, die Tierärztin geht ohne uns einen Hinweis zu geben in Urlaub!!!! Vorallem hat Sie uns nicht mal eine Vertretung genannt ( wir könnten ja nachher das Band abhören ). Hoffentlich müssen nicht noch mehr Pieper sterben!!

    Gruß Nic
     
  6. #5 Federbällchen, 18. Februar 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Ach Mensch,

    das ist natürlich alles ein ganz schön blöder Schlamassel.
    Kann mich gut in Eure Lage versetzen, wir haben auch ein paar bange Wochen hinter uns, die aber Gott sei Dank positiv vorübergegangen sind.

    Wenn ich auch nicht unbedingt "fachlich" groß weiterhelfen kann, außer dem, was ohnehin schon geschrieben worden ist, zumindest ein "Kopf hoch und nicht entmutigen lassen" von uns.

    Wünsch Euch und den Geierleins viel viel Glück und vor allem schnell wieder Gesundheit.
     
Thema:

Psitakose???