Rasselbande

Diskutiere Rasselbande im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Ich war mal wieder am Bussardhorst. Bis heute hatte ich immer nur ein Junges gesehen. Heute war die ganze Rasselbande auf Deck. Hier wär mehr...

  1. Sito

    Sito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    12
    Ich war mal wieder am Bussardhorst. Bis heute hatte ich immer nur ein Junges gesehen. Heute war die ganze Rasselbande auf Deck. Hier wär mehr Brennweite nicht schlecht. Das sind alles 100% crops. Mit dem Fernglas sieht das alles noch viel putziger aus.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Grüße
    Sito
     
  2. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    14
    Sito, darf ich mir die Bilder speichern?
    was sind Bussarde doch so klasse...!!!!
     
  3. Sito

    Sito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    12
    Na klar! Da hab ich nix dagegen.

    Grüße
    Sito
     
  4. #4 Habicht, 31.05.2007
    Habicht

    Habicht Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.06.2002
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen Westf.
    Hallo Sito

    Nicht so schön wie deine, aber heute habe ich in Hanglage diesen Mäusebussardhorst gefunden.
    Während ich dort beobachtete stritten sich in Baumkronenhöhe die ad. Mäusebussarde und ein Habicht (giggern).
    Oh dachte ich, dann will ich doch mal schauen ob ich nicht auch noch einen Habichtshorst finde. Und richtig, in nur 100m Entfernung fand ich den Habichtshorst in einer mächtigen Zitterpappel (Espe). Am Boden war auch hier geschmelzt, sodaß man von Jungvögeln ausgehen kann.

    Ob das aber für die Mäusebussard-Juv. gut ausgeht?? Ich hoffe die Habichte halten sich an den gewissen Radius, in dem nicht gejagt wird.

    Gruss
    Michael

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Gruss
    Michael
     
  5. Sito

    Sito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    12
    Hi Michael,

    da hast du ja einen super Einblick in die Horste. Wenn du hier mit richtig viel Brennweite rangehst, läßt sich da bestimmt noch mehr machen. Sind aber schöne Fotos. Ich beobachte so etwa einmal pro Woche den Horst. Kurz daneben befindet sich noch einer, da ist auch was drin. Leider kann ich nicht erkennen, was es ist. Heute habe ich die Bussarde gesehen wie sie einen anderen Greif verjagten. Ich habe aber dabei so meine Schwierigkeiten mit der Bestimmung. Es könnte auch ein Habicht gewesen sein. Auf jeden Fall haben sie viel "Spaß" mit Krähen. Da gehts praktisch immer zur Sache. Ein Bussard hatte heute einen sehr großen Vogel, evtl. eine Elster, in den Fängen und kam damit kaum auf Höhe, einen Schwarm Krähen und Elstern hinter sich herziehend. Leider hatte ich die Kamera schon auf dem Stativ montiert und auf den Horst gerichtet und konnte es deshalb nicht fotografieren.

    Die Kleinen legen jetzt mächtig zu. Ich war heute wieder vor Ort und hatte dieses mal das richtige Stativ, also das Dreibein mit. Meistens nehme ich nur das Einbein. Hier ist aber die Entfernung recht groß, der Horst liegt im Schatten der Blätter und ich hatte auch den Konverter (1,5 fach) dabei. Deshalb entschied ich mich für eine ordentliche Montage. Dazu Fernauslöser mit Spiegelvorauslösung.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier plustert sich der kleine auf. Man kann sehr schön die Verfärbung des Gefieders sehen:
    [​IMG]


    Ist ein Habicht wirklich eine Gefahr für die Bussardbrut? Nebenan gabs noch eine Turmfalkenbrut, die hats schon nicht geschafft. Dazu gibts in der Nähe jede Menge Rohrweihen, die machen mir auch einen recht kämpferischen Eindruck.


    Grüße
    Sito
     
  6. eric

    eric Guest

    Ich hatte mal ein Habichtspaar das ganz systematisch, Jahr für Jahr ganz gezielt einen Bussardhorst leerte.Der Habicht hat immer so lange gewartet bis die jungen Bussarde kurz vor dem ersten Flug waren. War so quasi sein garantierter Notvorrat. Auch sonst hab ich regelmässig geschlagene und gerupfte Bussarde gefunden. Daneben Turmfalken, Sperber und recht viele Waldohreulen.
     
  7. Sito

    Sito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    12
    Das hört sich ja gefährlich an. Ich habe das Gefühl die Alten passen unwahrscheinlich auf. Na mal sehen ob sie durchkommen. Heute habe ich die Kleinen zum ersten mal ganz gesehen, als sie auf den Rand des Horstes kletterten um sich zu erleichtern. Ich habe nicht schlecht gestaunt, was die da für einen Strahl abfeuern. Wenn ihr die Fotos seht, was würdet ihr meinen wie lange die noch brauchen bis zum ersten Flug? Das würde ich gern beobachten.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Grüße
    Sito
     
  8. Sito

    Sito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    12
    Langsam wird es eng im Horst. Die Rasselbande wächst und ist auch noch vollzählig. Das Gefieder wird jetzt auch schon massiv braun. Wenn ihr mal die ersten mit den letzten Bildern vergleicht. Wann kann man denn nun mit den ersten Flugversuchen rechnen???

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Grüße
    Sito
     
  9. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    14
    Hi Sito,
    absolut klasse! man fiebert richtig mit:zustimm:
    Nun geht es langsam in Ästlingsstadium und ich denke, in zwei Wochen wird schon kräftig "rumgeflattert".
    Jetzt dauerts nicht mehr lang.
    Mach bloß weiter so schöne Aufnahmen:zwinker:
    liebe Grüße,buteo
     
  10. #10 Habicht, 09.06.2007
    Habicht

    Habicht Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.06.2002
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen Westf.
    Hallo

    Meine und Erics Befürchtungen haben sich heute bestätigt. Ich habe heute wieder am Horst vorbeigeschaut und mich gewundert das er leer war. Bei einem Rundgang im Horstfeld habe ich dann einen der zwei Jungvögel gefunden. Er lag ein paar Meter unterhalb des Horstbaumes.
    Vermutlich hat sich der Habicht beide Jungvögel im Überflug gegriffen und einen fallen lassen.
    Schade schade, :traurig: aber das ist Natur und zeigt, dass sich Greifvögel durchaus selbst regulieren.



    [​IMG]

    :traurig: Michael
     
  11. Sito

    Sito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    12
    Schade. Wenn man über einen längeren Zeitraum beobachtet, fiebert man irgendwie mit und ist dann doch betroffen, wenn's nicht klappt. Ich habe mich schon ein paar mal gefragt, was ich machen würde, wenn ich dazu komme, wenn das Nest ausgeräumt wird. Ich habe mir vorgenommen nicht einzugreifen und die Beobachterrolle nicht aufzugeben. Ich habe da mal einen Film über einen deutschen Naturfilmer in Südafrika gesehen. Der sehr viele, sehr grausame Situationen gefilmt, hat aber nie helfend und parteiergreifend eingegriffen.

    Grüße
    Sito
     
  12. Sito

    Sito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    12
    Heute hatte ich zunächst einen großen Schreck bekommen. Ich sah immer nur einen Jungvogel. Eigentlich sind die jetzt so groß, dass man sie auch sieht, wenn sie im Horst liegen. Außerdem ahnte ich schon, dass der Nachbarhorst nun doch ein Habichtshorst ist, wie Eric gerade auch bestätigt hat (danke Eric). Ich habe daraufhin den ganzen Boden nach Federn und Spuren usw. abgesucht, denn ich denke, dass der Habicht die Bussarde zwar schlagen aber nicht transportieren kann. Zum Glück habe ich nichts gefunden. Nun hatte ich mich immer auf zwei Horste konzentriert und mußte auch mehrere Male umziehen mit der ganzen Ausrüstung (50m), deshalb kann ich jetzt nur mit 90%iger Sicherheit sagen , dass plötzlich zwei Vögel in den Bussardhorst einflogen und einer wieder weg. Einer saß ja schon drin, also sitzen jetzt zwei Vögel im Horst. Ich bin sofort vom Habicht zum Bussard umgezogen und habe die zwei Jungvögel gesehen. Das würde bedeuten, dass zumindest zwei der jungen Bussarde schon fliegen können. Kann das sein? Oder war da nur die Alte am Horst und der zweite Vogel lag vorher so flach, dass man ihn nicht sehen konnte. Bleibt immer noch die Frage nach dem dritten. Wie gesagt, ich denke der dritte Junge ist wieder weggeflogen. Es war auf jeden Fall eine recht aufregende Fotosession, denn neben den Habichten und Bussarden spielten in meinem Rücken die Haubentaucher Taxi mit ihren Jungen und 4 Rohrweihen versuchten diverse Kücken vom Wasser zu holen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das nächste von sehr weit weg, deshalb die schlechtere Quali...
    [​IMG]

    Grüße
    Sito
     
  13. Sito

    Sito Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    12
    Heute Morgen hörte ich in den Nachrichten, dass es gestern ein Unwetter genau um den Bussard- und Habichthorst gegeben haben soll. Also war klar, heute musste nachgeschaut werden, ob noch alles wohl auf ist. Ich wusste, dass wahrscheinlich zwei junge Bussarde bereits fliegen können und einer kleine Ausflüge auf den benachbarten Ästen unternahm. Als ich heute ankam war der Horst offenbar leer. Irgendwie hatte ich keine gute Vorahnung und suchte den Bereich unter den Horst ab. Leider musste ich eine traurige Entdeckung machen. Ein toter, angefressener Bussard lag direkt unter dem Horst. Hat ihn der Habicht erwischt? Ist er einfach bei dem Sturm vom Baum gefallen? Ich weiß es nicht. Es hat mich traurig gestimmt, denn ich habe die Rasselbande gern beobachtet und mitgefiebert. Im Nachbarhorst ist indes alles wohlauf.
    Ich fotografiere schon seit meiner Jugend, habe aber zum ersten Mal so ausgiebig und gezielt die Aufzucht von Jungvögeln wildlife dokumentiert. Hier im Forum habe ich nur die Bilder von Greifvögeln gezeigt. Ich hatte außerdem Schwäne, Haubentaucher, Blässhühner, Amseln, Turmfalken (hatte ich glaube ich auch hier gezeigt) beobachtet. Die Überlebensquote der Vögel im Jugendalter ist erschreckend gering. Umso größer ist nun mein Respekt vor den erwachsenen Kreaturen. Wie viel Glück mussten die haben, wie gut mussten die drauf sein bzw. wiederum deren Eltern, um sie über diese kritische Stufe zu bringen. Wie viel Mühe, Arbeit und Geduld bringen die Tiere auf.
    Rein fototechnisch habe ich viel dazugelernt und mir einiges für das nächste Jahr vorgenommen. Ich werde wahrscheinlich den Winter nutzen um mir ein paar kleine Hilfen zu basteln, z.B. Infrarotauslöser und Tarnzelt stehen ganz oben auf der Liste.
    Im Sommerurlaub werde ich noch einmal mein Glück mit Seeadlern in der Holsteinischen Schweiz versuchen. Die Habichte werden sicher auch bald ausfliegen. Bis dahin werde ich sicher noch ein paar Mal dort sein.

    Ich danke Euch an der Stelle für euer Interesse an dem Rasselbandenthread und für eure Hilfe bei meinen Fachfragen bezgl. der Vögel.

    Grüße
    Sito
     
Thema:

Rasselbande

Die Seite wird geladen...

Rasselbande - Ähnliche Themen

  1. Meine Rasselbande

    Meine Rasselbande: Hier habe ich die ersten Bilder von meiner Rasselbande, es fehlen aber noch einige etwas kamerascheuen Damen und Herren.
  2. Meine Rasselbande

    Meine Rasselbande: [ATTACH] 5 Wellis (morgen kommt der sechste) und 4 Zfs da ist immer was los.:+party: sorry wegen der Quali des Bildes, ist mit dem Handy...
  3. Meine Rasselbande

    Meine Rasselbande: Hallo Ihr Lieben, anbei meine Rasselbande, in der Hoffnung Ihr könnt mir Anfänger sagen wie sich die ganzen Farben nennen... Ich habe sie...
  4. meine rasselbande

    meine rasselbande: Hier ein paar Fotos meiner süßen kleinen (ca. 6 Wochen alt) :prima: Das sind die 3 Geschwister v.l.: Monster , Flauschi , Little Joe und...
  5. Neue Erfolge und Bilder von der Rasselbande...

    Neue Erfolge und Bilder von der Rasselbande...: huhu leute, ich muss das euch jetzt erzählen: heute haben die kanaries 20 cm von mir entfernt beim freiflug dagessesen und gefressen!!!!und als...