Schilddrüsenuntersuchung - auf was achten?

Diskutiere Schilddrüsenuntersuchung - auf was achten? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Für die nächste Woche habe ich für meine beiden Wellis einen TA-Termin besorgt. Zum einen wegen Fritzi - ich habe den Verdacht, dass er...

  1. #1 Piepsmatz, 22. Juli 2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Hallo!

    Für die nächste Woche habe ich für meine beiden Wellis einen TA-Termin besorgt. Zum einen wegen Fritzi - ich habe den Verdacht, dass er an einer Schilddrüsenüberfunktion leidet (macht merkwürdige Geräusche beim Fliegen, ist sehr, sehr lebhaft bis hyperaktiv und zudem oft sehr schreckhaft, obwohl er eigentlich nicht ängstlich ist).

    Auf was muss ich beim TA achten, damit ich Fritzi weitere unnötige Untersuchungen ersparen kann? Was und wie sollte auf jeden Fall untersucht werden? Reicht abtasten oder muss Blut entnommen werden? Bekomme ich den Befund gleich oder dauert das? Welche Medikamente/Therapien wären ratsam?

    Yoshi möchte ich bei der Gelegenheit dort auch gleich nochmal untersuchen lassen. Wie einige von Euch ja wissen, hat der kleine Knilch eine Nierenfunktionsstörung. Er bekommt seit 4 Wochen die Tyrode Lösung, was ihm offensichtlich sehr gut tut. Das Problem mit der Vielpinkelei ist allerdings geblieben, dadurch, dass ich statt Sand Kleenex verwende, habe ich das immer gut im Blick...
    In letzter Zeit hatte er aber offensichtlich Probleme, Kot abzusetzen. Er wackelt dann immer mit dem Popo (seitlich, nicht auf und ab!) und es kommt dann meistens nur etwas flüssiger Harn, kein Kot.
    Ich habe beiden dann täglich frisches Obst gegeben (Wassermelone, Weintrauben, Aprikose) und ab und zu etwas Möhrengrün.
    Nach einigen Tagen war der Harn dann nicht mehr klar, sondern gelblich und sein Gefieder an der Kloake hat sich verfärbt. Dafür war aber die Verstopfung besser geworden. Nach einem Tag ohne Frischzeug konnte er dann aber wieder nicht - ich habe dann heute morgen ein Stückchen Wassermelone und eine Weintraube gefüttert. Aber jetzt ist wieder alles gelblich..., aber er kotet wieder, wackelt aber trotzdem noch mit dem Popo.
    Kann es sein, dass sich die Kloake von der im Obst vorhandenen Säure entzündet hat? Sollte ich vielleicht lieber doch auf Grünfutter (Birke, Weide, Gräser) zurückkommen? Oder seht Ihr noch ein anderes Problem, auf dass ich selbst nicht komme ... :? ?!

    Auf was sollte ich bei Yoshi beim Tierarzt achten? Und - falls der TA wieder Blut abnehmen will, um die Harnwerte zu bestimmen: Macht das überhaupt Sinn, wo doch der Befund mit den Nieren durch eine Röntgenaufnahme bereits bestätigt ist?
    Und was könnte ich vom Tierarzt mitnehmen für die Therapie? Falls er mir die Tyrode ausreden will (die habe ich vom anderen, vogelkundigen (!) TA, bei dem ich zwischendurch war), um Yoshi wieder auf Amynin zu setzen? Das Amynin scheint nämlich in seiner Praxis das Mittel der Wahl zu sein und wäre vielleicht für die Nieren nicht gut *?? keine Ahnung ??* aber dafür für das Gefieder, das auch böse aussieht (der kleine kann eben auch kaum fliegen)... Laut dem vogelkundigen TA kann der Zustand des Gefieders entweder von der Nierenstörung kommen oder aber von einer latenten Polyoma-Infektion.

    Falls Ihr Euch jetzt zu Recht fragt, warum ich nicht wieder zu dem definitiv vogelkundigen gehe - das ist eine Stunde Fahrzeit (ohne Stau ... :D ) und hat die beiden letztes Mal sehr angestrengt. Zudem hatte der Vogelkundige die Diagnose des TA, bei dem wir jetzt angemeldet sind, nach Untersuchung unt Röntgen lediglich bestätigen können.

    Ach, Ihr Lieben - Fragen über Fragen! Obwohl ich hier schon so viel von Euch gelernt habe ...

    Ich würde mich sehr freuen, von Euch Tips und Rat zu bekommen, damit ich meine beiden nicht wieder ständig zum TA schleppen muss... (ist für die Süßen ja auch kein Vergnügen :heul: )

    Schon mal lieben Dank und liebe Grüße,
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sittie

    Sittie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31832 Springe
    Hallo Martina,

    warst du schon mal in der Vogelklinik der Tierärztlichen Hochschule in Hannover? Das kann ich nur empfehlen. Da wurde meinen Vögeln schon sehr oft geholfen. Ich habe dann auch immer die längere Fahrzeit (fahre ca. 40 min.) vermeiden wollen, aber was haben die armen Geier davon, wenn ich mehrmals zu einem anderen TA fahre, der dann doch nicht ganz so gut helfen kann. Z.B. hat Daisy einen Nierentumor, ein Fuß war gelähmt. Sie hat dann in der TiHo eine Spritze bekommen und nach ein Paar Tagen hat man nichts mehr gemerkt. Ich habe dann auch die Tyrode-Lösung gegeben und danach dann das Amynin. Jetzt ist wieder total fit.

    Wenn du also gleich zwei Geier auf einmal ärztlich zu 'versorgen' hast, würde ich die längere Strecke durchaus in Betracht ziehen.
     
  4. #3 tweety1212, 23. Juli 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Also ich kann dir auch nur empfehlen die 1 Stunde fahrzeit in Kauf zu nehmen. So sind deine Pieper aber in besseren Händen und du kannst sicher sein das sie richtig behandelt werden.
    An der TiHo Hannover bin ich auch, brauche zwar auch knapp 2 Stunden um hinzukommen aber das ist es mit allemal wert.
     
Thema: Schilddrüsenuntersuchung - auf was achten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schilddrüsenuntersuchung bei vögeln

Die Seite wird geladen...

Schilddrüsenuntersuchung - auf was achten? - Ähnliche Themen

  1. Stieglitz kaufen - auf was muss ich achten?

    Stieglitz kaufen - auf was muss ich achten?: Hallo zusammen Möchte bei einem Züchter einen Stieglitz kaufen. Auf was muss ich achten um sicher zu gehen dass es kein Wildfang ist. Ist eine...
  2. Vogelzimmer - worauf achten?

    Vogelzimmer - worauf achten?: Hallo Zusammen, mein Partner und ich haben lange überlegt. Bis dato sind alle unsere Vögelchen (zwei Wellis, zwei Graue) in eigenen Käfigen...
  3. Behinderte Henne - Zweier Haltung, auf was achten?

    Behinderte Henne - Zweier Haltung, auf was achten?: Hi, als ich im Urlaub war, muss irgendwas vorgefallen sein was ich leider nicht mehr nachvollziehen kann (vermute aber Streitereien unter den...