Schlimmel

Diskutiere Schlimmel im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihrs, Ich habe mal eine Frage. Ist Schlimmel sehr schädlich für Ziegensittiche? Also nicht der Schimmel von Obst usw, sondern der der...

  1. Sylvina

    Sylvina Guest

    Hallo Ihrs,

    Ich habe mal eine Frage.
    Ist Schlimmel sehr schädlich für Ziegensittiche?
    Also nicht der Schimmel von Obst usw, sondern der der an Wänden auftritt.

    Gruß Sylvina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 13. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sylvina

    Nicht nur sehr schädlich sondern auf die Dauer tödlich!
    Das gilt übrigens auch für den Menschen. Die Pilzsporen werden eingeatmet und breiten sich in den Atemwegen aus. Dabei werden Pilzgifte freigesetzt welche zum Versagen von Leber und Nieren führen. Zudem lähmen die Pilzgifte Herz und Atmung.
    Du wirst es nicht wissen, aber alleine in Deutschland leiden aberhunderte Menschen an Aspergillose. Diese ist ohne Behandlung auch für betroffene Menschen mehr als lebensgefährlich.
     
  4. TanjaS

    TanjaS Guest

    Hi Alfred!

    Das stimmt glaub ich nicht. Ich habe mit einer Allergologin darüber gesprochen, sie hat bisher nur einen einzigen Menschen mit Aspergillose gesehen, das war ein Aidskranker kurz vor seinem Tod.
    Gesunde Menschen bekommen meines Wissens keine Aspergillose. Das heisst ja nicht, dass es nicht ungesund ist mit Schimmelpilzen zu leben, das ist es ganz sicher.

    LG
    Tanja
     
  5. #4 Alfred Klein, 13. November 2002
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tanja

    Gib mal bei Google einfach "Aspergillose" als Suchwort ein.
    Du wirst wirklich überrascht sein was dabei rauskommt.
    Zudem weiß ich von einem Fall von Aspergillose beim Mensch ohne daß Aids damit zu tun hatte.
    Habe gerade mal gesucht. 1580 Treffer! Auch bei Muskoviszidose z.B. Oder: Aspergillose bei Krebspatienten.
    Hier mal ein Ausschnitt der Uniklinik Bonn: Risikopatienten für nosokomiale invasive Aspergillosen:
    Patienten mit ausgeprägter Immunsuppression, z.B. mit aktiver leukämischer Erkrankung (Ribrag 1993 ), länger als 10 Tage anhaltender Neutropenie Grad IV (< 500/µl) im Verlauf einer Hochdosischemotherapie mit Stammzelltransplantation (Iwen 1993 ), Knochenmarktransplantation (Denning 1992 ), Organtransplantation mit anschließender immunsuppressiver Behandlung (Iemomolo 1998 ). Patienten mit aplastischer Anämie (Weinberger 1988 ). Bei HIV Patienten sind invasive
    Aspergillosen seltene Erkrankungen im Stadium AIDS (Kamps 1995 ). Kürzlich wurde eine tödlich verlaufende invasive
    Aspergillus-Pneumonie bei drei beatmeten Patienten einer internistischen Intensivstation beschrieben (Ewig 1998 ).
    Exogene Risikofaktoren
    Das Risiko für Immunsupprimierte, an einer invasiven Aspergillose zu erkranken, wird durch Baumaßnahmen in der Klinik und im Kliniksumfeld (Loo 1996, Brincker 1991), Topfpflanzen im Krankenzimmer, bestimmte Lebensmittel (überreife Früchte, Gemüse, Gewürze), Komposteimer auf Krankenstationen, Eröffnung von Zwischendecken und unzureichend gewartete raumlufttechnische Anlagen drastisch erhöht (Barnes 1989, Marklein 1995, Exner 1995 ).
     
  6. TanjaS

    TanjaS Guest

    Habe ich! :) Und wenn Du Dir die Texte dann genau durchliest, wird immer wieder von "+Immunschwäche" des Körpers gesprochen. Bitte gib mir mal einen Link auf ein (glaubwürdiges)Dokument, das den Befall eines "gesunden" Menschen beschreibt. Wäre Dir sehr dankbar!

    LG
    Tanja
     
  7. TanjaS

    TanjaS Guest

  8. #7 Alfred Klein, 13. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Sicher, Tanja

    Aber was ist eine Immunsupression?
    Das kann schon eine gute Grippe sein. Schon hat das Immunsystem einen Knacks. Kann schnell gehen.
    Ich sehe das Risiko als relativ hoch. Wenn bei Beatmungsgeräten auf der Intensiv in der Klinik die Leute so was bekommen können ist das kein Scherz mehr. Klimaanlagen scheinen auch gute Verteiler zu sein.
     
  9. TanjaS

    TanjaS Guest

    Habe eben erst gesehen, daß Du Deinen Beitrag noch um ne Menge erweitert hast. Also, aber Du sagst es ja selbst. Gesunden Menschen kann Aspergillose nichts anhaben, erst wenn das Immunsystem sehr stark geschwächt ist, wird der Aspergillus zu einer Gefahr. Es liegt also ziemlich fern, sich wegen Aspergillose Gedanken zu machen, meinst Du nicht auch?
     
  10. TanjaS

    TanjaS Guest

    Ja, ne richtige Grippe (und keine Erkältung) ist schon heftig, weiß aber nicht, ob das Immunsystem dann schon so "fertig" ist. Kommt sicher auch auf das Alter etc. an.

    Ist das nicht ein bißchen Angstmacherei????
    Ganz sicher nicht, aber das sind doch Ausnahmesituationen. Die Leute werden dann auch mit anderen Erregern nicht fertig, mit denen sie unter normalen Umständen keine Probleme hätten.

    Ja bestimmt. Nur, wenn Du eben nicht gerade auf der Intensivstation liegst oder eine furchtbare das Immunsystem schwänchende Krankheit hast, macht er uns glaube ich nicht viel aus.

    Und um diese Anfrage ging es hier doch, oder?
     
  11. #10 Alfred Klein, 13. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Wie schon erwähnt, geschwächt ja, aber sehr stark? Habe heute einen Artikel über einen jungen Arzt gelesen der sich Candida eingefangen hatte. Der war krank als er diesen Pilz bekam. Eine AB- Behandlung hatte ihn anscheinend empfindlich gemacht.
    Es war keine Aspergillose, es war Candida. Nur sehe ich es als Glücksfall für den Arzt an daß es ein relativ "harmloser" Pilz war. Trotzdem kämpfte er sehr lange und mit starken Medikamenten dagegen. Schau mal hier unter Betroffenenberichte: http://www.candida.de/
     
  12. TanjaS

    TanjaS Guest

    ?????
    Sorry Alfred, aber Candida ist nicht Aspergillose. Es sind beides Pilze, das ist aber schon alles. Nur weil man sich ganz leicht Fußpilz einfangen kann, muß es doch mit der Aspergillose nicht gleich sein. ????? :)

    Eine Bekannte von mir bekommt nach fast jeder AP-Behandlung einen "Scheidenpilz", Aspergillose bekam sie bisher nie. :)

    Etwas verwundert:)
    Tanja
     
  13. Sylvina

    Sylvina Guest

    Hallo Ihr beiden,

    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich hab mir das schon gedacht das es tödlich sein wird. Ich bin nämlich auch öfters mal krank und mein Freund auch und ich glaube die Ursache gefunden zu haben, aber viel machen kann man nicht außer Umziehen, wenn es nicht allzu Geldaufwendig sein soll oder?

    Gruß Sylvina
     
  14. TanjaS

    TanjaS Guest

    Hi Sylvina!

    Es gibt zur Zeit bei Stiftung Warentest eine Aktion bzgl. Schimmelpilze. Tel.-Nr.: 01805/002467 (Bestell-Nr. M 0001). Dort kannst Du einen Coupon anfordern, daraufhin bekommst Du ein Schimmelpilztest zugeschickt. Die Auswertung kostet 49 Euro. Ich warte auch gerade sehnsüchtig drauf. Wenn es nicht Euer Haus ist und Du die Schimmelpilzbelastung nachweisen kannst, muß der Hauseigentümer dies beseitigen.

    LG
    Tanja
     
  15. marion77

    marion77 Guest

    Mietreduzierung!

    Nur Tip am Rande:

    Bei Schimmel in der Mietswohnung sind 15-100% Mietminderung drin, je nach Schimmelgrad! Da wird den Vermieter auch an der Beseitigung liegen ;-)!

    Gruß,
    Marion
     
  16. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    wird nicht durch die luftfeuchtigkeit der schimmel noch begünstigt? sollte man dann doch einen luftbefeuchter reinsetzen ins zimmer?

    candida haben meine sittiche auch gerade durch antibiotika bekommen, sind sie dadurch anfälliger für pilzsporen aus der wand?
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Haustier-Freund, 14. November 2002
    Haustier-Freund

    Haustier-Freund Guest

    Hallo ihr beiden!

    Candida ist aber auch ein sehr verbreiteter Pilz, den man recht schnell bekommen kann. Ich denke da nur an nasse/feuchte Badeklamotten im Sommer im Freibad o.ä. Und wenn man einmal so einen Pilz hat, ist der recht hartnäckig. Egal ob Haut oder Schleimhaut befallen ist. Fußpilz ist ja auch oft Candida.

    Aspergillus ist ja aber ein anderer Pilz, der beim Menschen wirklich nur bei stark geschwächten Menschen auftritt. So kenne ich es zumindest. Alfred, Du brachtest ja auch die Beispiele: Intensivstation, AIDS, Krebspatienten. Um so verblüffter war ich ja auch, als ich erfuhr das mein putzmunterer Itchy an einer Aspergillose gestorben ist :k da ich es ja nur als Folge einer starken Imunschwäche kannte. Aber Papageien sind für so etwas wahrscheinlich empfänglicher als Menschen, zumal die klimatischen Verhältnisse in Deutschland ja weit anders sind als in Afrika / Südamerika etc.

    Feuchte Wände sind trotzdem nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da wie Alfred schon schrieb, die Toxine des Pilzes je nach sehr gefährlich sind und wohl auch Allergien auslösen.
     
  19. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    also haben unsere auch nur diesen pilz, weil sie zuvor geschwächt durch pseudomonas bakterien waren? ab wann wirds kritisch bei so pilzen?
     
Thema:

Schlimmel