Schwarzrot oder Rotachat?

Diskutiere Schwarzrot oder Rotachat? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo! Ich habe mir auf der letzten Vogelbörse ein Pärchen Schwarzrote gekauft - sagt der Züchter. Ein anderer sagt nun, das seien...

  1. #1 Silberpfeil, 28. Februar 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo!
    Ich habe mir auf der letzten Vogelbörse ein Pärchen Schwarzrote gekauft - sagt der Züchter. Ein anderer sagt nun, das seien Rotachat-Kanaris. Ja was denn nun? Ich hab dann mal das KLaus Speicher-Kanarienbuch zu Rate gezogen, aber so endgültig will ich mich dann doch nicht festlegen.
    Wie beschreibt man Vögel, wenn man kein Foto hat? Sie haben dunkle Beine und einen dunklen Schnabel, sie hat einen rauchgrauen Kragen und ist wenig intensiv, aber auch kein richtiger Schimmel. Ist sie trotzdem ein B-Vogel? Er ist rot intensiv,also A; beide mit viel Melanin, bei ihr ist es noch strukturierter.
    Wer kann mir helfen?
    Es wäre mir nämlich schon ein wenig peinlich, wenn ich einem Kenner erzähle, ich habe Rotschwarze, und dann sind es keine! Ich will schließlich auch züchten, und da sollte ich das wohl wissen.
    Aber ich stehe leider noch ganz am Anfang!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang Pflästerer, 2. März 2000
    Wolfgang Pflästerer

    Wolfgang Pflästerer Guest

    Hallo!

    Der "Standard für Farben- und Positurkanarien" beschreibt die Schwarz- und Achatvögel so:

    1.) Schwarzvögel
    Die Schwarzvögel sollen das schwarze Eumelanin maximal im ganzen Gefieder und an den Hornteilen (Schnabel, Beine, Füße, Krallen) zeigen. Es soll sich von der Schnabelwurzel über Nacken, Rücken bis einschließlich Schwanz und über die Brust erstrecken. Der Rücken und die Flanken sollen eine gut markierte schwarze Strichelung haben, die sich von einem dunklen, aber braunfreien Untergrund deutlich abhebt.

    2.Achatvögel
    Der Achatvogel ist durch Mutation entstanden und ein "verdünnter" Schwarzvogel.
    Der Rücken und die Flanken sollen eine schmale, unterbrochene und anthrazitfarbene Strichelung zeigen, die sich von einem braunfreien Untergrund deutlich abhebt. Durch die Melaninverdünnung kommt mit Ausnahme der Mosaiken die Fettfarbe zum Vorschein.
    Das Großgefieder hat eine fettfarbene Säumung.
    Typisch ist die Kopfzeichnung des Achatvogels.Der "Achatbart" ist eine Melaninzeichnung, die beidseitig am Unterschnabel beginnend seitlich der Kehle hinabreicht.
    Die Hornteile (Schnabel, Beine, Füße, Krallen) sollen gräulich getönt sein.

    Die Schimmelvögel müssen einen über den ganzen Körper gleichmäßig verteilten Schimmel zeigen. Der Schimmel soll klein und fein sein. Schimmelballungen und fehlender Schimmel sind fehlerhaft.

    Ob ein Vogel A oder B ist, hängt nicht nur von der Farbintensität,sondern auch von der Gefiederstruktur ab. B Vögel haben im allgemeinen längere, flauschigere Federn.

    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

    Viele Grüße und viel Spaß mit Deinen Roten
    Wolfgang
     
  4. #3 Silberpfeil, 3. März 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Vielen Dank.
    Ich habe wohl Achatvögel. Aber leider auch zwei A-Vögel, Deiner Beschreibung nach. Naja, damit muß ich jetzt leben!
     
Thema:

Schwarzrot oder Rotachat?