soll ich zum Tierarzt, wenn ja zu welchem?

Diskutiere soll ich zum Tierarzt, wenn ja zu welchem? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich weiß nicht was ich machen soll. Mein Nymph Floeckchen hat seit 2 Jahren einen erweiterten Drüsenmagen und seit 1 Jahr Polyurie. Ich...

  1. #1 Susanne Wrona, 18. Juni 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    ich weiß nicht was ich machen soll.
    Mein Nymph Floeckchen hat seit 2 Jahren einen erweiterten Drüsenmagen und seit 1 Jahr Polyurie. Ich versuche den Fall mal kurz darzustellen:

    Körner kann Floeckchen nicht mehr verdauen, aber sie bekommt seit 15 Monaten Pellets, damit kann sie gut leben. iN IHREM vERHALTEN IST SIE MUNTER UND fIDEL. Ihr Schwesterchen ist vor 15 Monaten gestorben, weil Floeckchen sie angesteckt hatte. Sie wurde in der Vogelklinik Gießen behandelt, leider war es zu spät. Die tote Camilla wurde wegen PDD verdachts untersucht. Das Ergebnis war negativ. Deswegen hatte ich Floeckchen auch einen Partnervogel besorgt, der sich besher wohl noch nicht angesteckt hat. Die Polyurie war zwischenzeitlich mal besser gewesen, hat sich jetzt aber wieder verschlechtert. Zuletzt war ich im Dezember in der Vogelklinik. Dort ist noch mal geröntgt worden. Der Magen sieht nicht typisch für PDD aus. Er ist etwas vergrößert, hat aber keine dünne Magenwand. Ansonsten hat Floeckchen keine Zinkvergiftung, keineBakterien, keine Pilze, keine Parasiten, die Bauchspeicheldrüse ist ok. Kurz sie wissen eigentlich nicht was es ist, könnte aber vielleicht doch PDD sein. Sie forschen dort gerade über PDD und ich könnte dort kostenlos Blut abnehmen lassen. Außerdem könnten noch die Leberwerte und die Nierenwerte untersucht werden. Das wurde im Dezember nicht gemacht, weil Floeckchen nach dem Röntgenbild schon so gestressst war, daß Blutabnehmen zu gefährlich gewesen wäre. Floeckchen hatte eine Tyrodelösung verschrieben bekommen. Die habe ich jetzt einfach noch mal gekauft, hatte aber nicht viel geholfen.
    Ich hatte bei der Vogelklinik noch mal angerufen und die meinten schlechte Nierenwerte zeigen sich im Blut erst, wenn die Niere schon zu 80% zerstört wäre.
    Was soll ich machen, soll ich noch mal in die Vogelklinik nach Gießen und Blut abnehmen lassen.
    Oder soll ich eine zweite Meinung einholen und zu einem anderen vogelkundigen Tierarzt, der nächste wäre aber 118 km entfernt, daß wäre sehr viel Stress für den Vogel, weil ich mit dem Zug fahren müßte.
    Oder soll ich gar nichts machen. Nach einem weiteren Anruf meinte die Vogelklinik, bei meinem Vogel könnte man nichts machen. Das war allerdings eine andere Ärztin gewesen.
    Ich kann mich nicht entscheiden. Könnt ihr mir einen Rat geben.
    Vielen Dank Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wow,wirklich ganz schwierig hier etwas zu zusagen.Also wenn ich in deiner Situation wäre,so würde ich meinem Vogel wohl nicht noch einmal diesen Stress zumuten,zumal es ja schon beim ersten Mal nichts bewirkt hat.Beobachte alle Beide genau und halte sie natürlich von anderen Vögeln fern.Aber wie schon gesagt,wirklich schwierig.Aber wenn die Beiden im Moment fit sind ,muß man sie auch nicht unnötig Stresssituationen aussetzen und das würden ja weitere Untersuchungen automatisch hervorrufen.Liebe Grüße Ira
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Susanne

    ich möchte mich Ira anschliessen "ganz schön schwierig"

    Habe deinen Beitrag bereits vor ein paar Stunden gelesen, und wusste in der Tat nicht, was die beste Empfehlung für dein Flöckchen sein könnte. Denke aber, dass Ira Recht hat, ich würde Flöckchen auch nicht noch mehr Stress zumuten. Stress schwächt nämlich auch die körpereigene Immunabwehr, und genau diese braucht Flöckchen doch so dringend. Solltest du aber trotzdem nochmal zum TA wollen, dann würde ich nicht über 100 km fahren, sondern wahrscheinlich nach Giessen fahren, auch weil sie dort Flöckchen kennen, und die bisherigen Untersuchungsergebnisse zur Verfügung haben.
    Aber wie gesagt: ich würde mir das sehr genau überlegen, ob ich das meinem Nymph überhaupt zumuten würde. Zumal ja nicht viel dabei rausgekommen ist.

    Daumen für dein Flöckchen sind natürlich gedrückt, dass sie ohne starke Beeinträchtigungen oder gar Schmerzen mit ihrer Situation zurecht kommen wird :trost:
     
  5. #4 Susanne Wrona, 19. Juni 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Vielen Dank für Eure Antworten,
    ich habe ja die Hoffnung, daß der neue Tierarzt noch irgendwas findet und Floeckchen wieder ganz gesund wird, es ist wirklich schwierig. Aber noch ist Floeckchen fit und munter und man sollte ihr wirklich nicht so viel Stress zumuten. Vielleicht rufe ich mal unverbindlich bei dem neuen Tierarzt an, ohne das ich da gleich hinfahre.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  6. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo Susanne,

    ich weiß auch nicht recht, was ich Dir raten soll. Wie Du weißt, hat meine Aki auch schon sehr lange Polyurie. Unsere Tierärztin ist der Meinung, dass die Polyurie nicht weiter schlimm wäre und nicht behandelt werden müsste. Wichtig wäre, dass Aki immer genügend zu trinken zur Verfügung hat. Aki bekommt außerdem immer wieder mal Catosal zur allgemeinen Stärkung.

    Es sind immer so Fragen, die man abwägen muss. Ist es für Flöckchen sehr stressig wenn Du sie zum Arzt bringen musst? Ist es besser, wenn Du Rocky auch mitnimmst oder würde ihn das sehr stressen? Dann würde ich an Deiner Stelle vielleicht mal telefonisch beim Arzt vorfühlen, ob er denkt, dass man was machen kann / sollte...

    Ich wünsch Euch alles Gute! Liebe Grüße

    Kiki
     
  7. #6 Susanne Wrona, 20. Juni 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo Kiki,
    vielen Dank für Deine Antwort, ich habe gestern mit der vogelkundigen Tierärztin gesprochen und ihr ausführlich alles geschildert. Sie meinte dann auch, daß Floeckchen ja schon auf alles untersucht worden wäre und das sie wahrscheinlich PDD hätte und das ich schon alles machen würde was man da machen könnte und ich sollte ihr nicht den Stress unterziehen und sie nochmal zum Tierarzt zu bringen. Die Blutuntersuchung würde für einen Nymph sehr stressig sein und genau daß könnte Floeckchen gar nicht gebrauchen. Heute ist ist Polyurie schon wieder besser. Leider ist PDD eine sehr blöde Krankheit, weil die Viren leicht übertragbar sind, sich 3 Jahre in der Wohnung halten können und Rocky sich auch immer noch anstecken kann oder sich vielleicht schon angesteckt hat. Deswegen bin ich doch sehr depremiert. Hoffentlich bleibt wenigstens Rocky gesund.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  8. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Susanne!

    Dann kann man dir nur alles erdenklich Gute wünschen !!!

    Frage: Was ist Polyurie???

    Es gab mal eine Seite, da waren sämtliche Vogelkrankheiten aufgeführt. Ich hab mir jetzt schon den A..... abgesucht und diese Seite nicht gefunden. Ist eine(r) mal so lieb und schickt mir den link ? Owl vielleicht - du weißt doch so viel :):):)! Wäre echt nett!

    LG Christine
     
  9. #8 Susanne Wrona, 20. Juni 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Vielen Dank für die guten Wünsche.
    Ich hatte bei Google mal was gefunden und hatte Polyurie bei Nymphensittichen eingegeben. Beim Menschen gibt es das auch, es ist einfach vermehrte Wasserausscheidung.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Susanne!

    Vielen Dank für die Info. Das über Google hab ich auch gefunden. Aber es gibt da ein Liste, wo sämtliche Vogelkrankheiten aufgeführt sind. Kann mir denn da keiner helfen?

    Wie geht´s denn deinem Flöckchen? Ich hoffe doch gut!!!!

    LG Christine
     
  12. #10 Susanne Wrona, 28. Juni 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo Christine,
    Floeckchen geht es immer noch recht gut, die Polyurie ist sogar etwas besser geworden, nachdem ich eine Tyrodelösung angeboten hatte.
    Viele Grüße
    Susanne
     
Thema:

soll ich zum Tierarzt, wenn ja zu welchem?

Die Seite wird geladen...

soll ich zum Tierarzt, wenn ja zu welchem? - Ähnliche Themen

  1. Man will ja nichts falsch machen...

    Man will ja nichts falsch machen...: So gestern war es nun so weit und Mini und Eule so hat der Vorbesitzer sie genannt nun bei uns eingezogen. Das Vogelzimmer ist leider nicht recht...
  2. Seeschwalbe? Wenn ja welche?

    Seeschwalbe? Wenn ja welche?: Ort: Ebrodelta. Foto vom 24.05.2017.
  3. Ich weiß nicht was ich tun soll auf mich hört ja keiner!

    Ich weiß nicht was ich tun soll auf mich hört ja keiner!: Hallo ich müss mich hier mal ausweinen... Und zwar mein Schwiegervater hat zwei Kanarienvögel. So der eine scheint schwer krank zu sein er hat ein...
  4. Tierarzt schneidet vogel beim krallen kürzen

    Tierarzt schneidet vogel beim krallen kürzen: Hallo Community, ich war heute zum ersten mal bei einem anderen Tierarzt, um die krallen meines Wellensittichs schneiden zu lassen. Dabei schnitt...
  5. Ist das eine Ente? Wenn ja, welche?

    Ist das eine Ente? Wenn ja, welche?: Hallo! Ich bräuchte wieder mal eure Hilfe bei der Bestimmung eines Vogels. Ich denke es handelt sich um eine Ente, liege ich da richtig? Vielen...