Stressmacherin!

Diskutiere Stressmacherin! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich habe ein großes Problem in meiner Welli WG. Es ist meine Wellidame Chica, sie ist eine total Stresserin. Sie lebt mit zwei Männchen...

  1. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo,

    ich habe ein großes Problem in meiner Welli WG. Es ist meine Wellidame Chica, sie ist eine total Stresserin. Sie lebt mit zwei Männchen & einer weiteren Dame zusammen in meinem Vogelzimmer. Sie ist nur damit beschäftigt die anderen 3 zu ärgern. Sie kommt und fängt an einfach zu Hacken und zu stänkern, ich finde es nun nicht mehr lustig, weil sie sehr rabiat ist und es nun schon 3x zu kleinen Verletzungen gekommen ist. Die anderen 3 wirken total gestresst auf mich und sind immer nur auf der Flucht. Vorallem auf meinen Aladin hat sie es abgesehen, er ist nicht ganz gesund. Doch er leidet am allermeisten unter ihr. Sobald sie ihn Abends zur Schlafenszeit vom Platz hackt, fliegt er total panisch durch den Käfig und ist schwer zu beruhigen. Ich bin so traurig darüber & weiß nicht mehr was ich machen soll, ich weiß nur eines das ich diesen Stress dem Aladin nicht mehr lange antun kann......... Mir tun ihre 3 Mitbewohner so leid.

    Warum ist sie so agressiv? Sie war noch nie irgendwie normal, aber sie wird immer agressiver. Was kann ich tun? Ich habe es schon mit Bachblüten versucht, jedoch bringen die irgendwie bis heute nix. Oder mache ich vielleicht etwas falsch?

    Traurige Grüße Christin

    P.S.: Sie hackt nicht nur auf ihre Mitbewohner ein, sondern auch auf den Käfig wenn sie oben auf sitzr oder zu gerne auch auf die Kittekugeln! Wie kann ich ihr verhalten nur deuten? Sie bekommen alle von frü morgens bis Abends Freiflug, viel frische Äste, Speilzeug ist auch vorhanden ich versuche also immer gegen Langeweile anzukämpfen bzw. möglichst keine aufkommen zu lassen. Oder mache ich das falsch?? Ich versteh echt die Welt nicht mehr.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gill

    Gill Guest

    Kannst du sie nicht erstmal von den Anderen trennen? Damit die Anderen erstmal etwas zur Ruhe kommen. :?
    Ich weiss jetzt nicht (viell. hast du es ja schonmal geschrieben :? ) wie lange du die Kleine schon hast, woher du sie hast,....., aber viell. hat sie mal irgendwas erlebt was sie nicht ganz vergessen kann???
    Viel mehr Ideen habe ich dazu auch (leider ) nicht. :(
     
  4. #3 Chulia²*, 7. Juli 2005
    Chulia²*

    Chulia²* Guest

    Hallo! :hmmm:
    kann deine Probleme verstehen. Ich habe auch ein sehr dominantes Weibchen! Habe jetzt eine größere Voliere wo sich alle aus dem Weg gehen können. Gibt draussen auch genügend unterschiedliche Landeplätze.
    Dadurch wurde meine Killa auch etwas lieber. Hohle sie auch öfters seperat ohne die anderen in ein Zimmer und beschäftige mih allein mit ihr. Vielleicht hilft das?!
    Oder du könntest dein Problem-vogel in einem einzel Käfig schlafen lassen?!
    Vielleicht hilft auch härtere Pappe wo der Welli seine Energie beim Knabbern raus lassen kann?????
    Viel Glück und ich finds supi daß du dein Problem nicht einfach "weggibst"!!!!
     
  5. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo Gill,

    Chica ist nun 1 Jahr + 2-3 Monate alt. Ich habe sie aus einer Zoohandlung hier aus Husum. Damals machte ich mir noch keine Gedanken über Zoohandlungen...... Man hatte sie mir als Hahn verkauft und da ich damals noch keine Ahung von der Geschlechterbestimmung hatte, setzte ich sie wenig später zu meiner Henne Rubi. Es war nicht lustig, Chica wollte damals immer ganz nah an Rubi schlafen, doch Rubi hatte lange Einzelhaltung hinter sich und ertrug kaum Nähe. Sobald Chica ganz nah an Rubi war, so hackte Rubi sie erbarmungslos weg. Das ging ein paar Tage lang so, bis ein Hähnchen hinzukam. Könnte es das sein? Chica war schon immer irgedwie besonders und sehr quirlig. So wie ein hyperaktives Kind eben. Und man konnte von anfang an in diesem kleinen Welli, den Rebell sehen.


    Hallo Chulia²*,

    Ich habe nun seit ein paar Wochen ein Vogelzimmer, alle fühlen sich darin pudelwohl und selbst die Faulsten, benehmen sich nun wie tobende Kinder. Ich dachte das sich dann auch alles mit Chicas agression etwas bessern wird....., doch nun ist es noch schlimmer geworden. Die Wellis und Nymphen sind von Morgens bis Abends draußen. Sie kommen nur über Nacht in den Käfig und in die Volie. Dies nur einfach zur Sicherheit.

    Doch Chica von den anderen trennen? Ich habe Angst das sie damit noch agressiver wird. Denn ich weiß genau, das sie Terror machen wird, wenn sie alleine in einen Käfig kommt und nicht mehr zu ihren Mitbewohnern kann. Sie versucht dann immer wie eine Kämpferin ihren Kopf durch die Gitterstäbe zu bekommen und das bis zur völligsten Erschöpfung.
     
  6. Tamino

    Tamino Voliere am Wald

    Dabei seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25917 Leck/ Schleswig-Holstein
    Hallo Amizzu!

    Versuche es doch mal sie in eine andere Volie abzugeben. Das wirkt manchmal echt Wunder.

    Es muß doch irgendjemanden geben, der nicht züchtet und sie aufnehmen würde.

    Liebe Grüße
    Tamino
     
  7. Amizzu

    Amizzu Guest

    Naja, weg geben? Ich möchte erst alles versuchen, an sowas würde ich nur als letzte Lösung denken.

    Es muss doch noch etwas geben was ich tun kann? :?
     
  8. #7 Blindfisch, 7. Juli 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Die steckt wohl voller Lebensenergie, die Kleine.
    Könnte ihr Verhalten noch mit Tarzan zusammenhängen?

    :0-
     
  9. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hm, Tarzan hatte sie immer genervt. Sie hat ihn zum Schluß fast nur noch gejagt und sich gar verbissen. Danach war ja erstmal alles OK. Naja, ihre OP. Ich denke auch darüber nach ob es etwas mit ihrer OP zu tun haben könnte...... Ich weiß es nicht. Ich kann mir ihre Agressionen nicht erklären. Ich dachte das es sich im Vogelzimmer verbessern würde, doch ich habe mich geirrt. Im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden.

    Das einzigste was Chica manchmal etwas ablenkt ist baden, so wie heute. Ich hatte einen großen fischen Kirschzweig mit Blättern. Diesen habe ich dann nass gemacht und schon war sie da, doch sie badet auch nicht jeden Tag. Sie hat ja nun mal ihren eigenen Kopf. So klein wie sie ist, aber sie führt sich wie ein Riese auf. Auf der anderen Seite kann sie auch super lustig sein und verspielt, doch das ist selten geworden. Sie fühlt sich rund um die Uhr angegriffen, oder greift selbst einen Mitbewohner an.....
     
  10. #9 Chulia²*, 13. Juli 2005
    Chulia²*

    Chulia²* Guest

    Hi Amizzu!
    Die Kleine scheint sehr eigensinnig zu sein....
    Weiter weiß ich leider auch nicht. Vielleicht hängt es mit der OP zusammen. Kann der TA saie nochmal untersuchen?! Eventuell findet er irgendwas was ihr weh tut oder so. Oder du musst echt nach einem neuen Platz suchen. Ich drücke weiterhin dir die Daumen!!!!
     
  11. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo Chulia²*,

    ich werde sie nochmal untersuchen lassen, denn sie putzt sich ja sehr oft so hecktisch. So hackendes putzen, besser kann ich es nicht beschreiben. Vielleicht ist da ja auch etwas was sie stört. Ich möchte mich nur ungern von ihr trennen, weil sie auch so eine liebe Maus sein kann, doch leider ist das echt selten geworden. :(
    Gestern war ich wieder sehr wütend auf sie, sie hatte mal wieder im Stenkerfieber und hat meinen Smootchie so doll auf den Kopf gehackt das er ein wenig geblutet hat. Tagsüber ist sie im VZ zusammen mit den anderen unterwegs, doch schlafen tut sie seit Tagen nur noch alleine. Ich lotse sie Abends immer in einen separaten Käfig. Aladin ist nun auch nicht mehr ganz so ängstlich, seitdem Chica die Nächte im separaten Käfig verbringt. Doch ein Dauerzustand kann es nicht werden. :nene:
     
  12. #11 Bastelbiene, 14. Juli 2005
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    ich habe letztes jahr auch noch 2 junge Hennen dazugenommen. Leider haben sie sich nicht eingegliedert. Es herrschte immer Kampfstimmung. Meine ganze Gruppe war aus den Fugen.

    Ich habe sie schweren Herzens abgegeben. Eine Henne ist zu einem einzelnen Hahn gekommen, und die andere Henne ist in eine grosse Gemeinschaftsvoliere gekommen.

    Seit dem herrscht wieder ruhe und gemeinschaft in meiner Truppe. Leider gibt es so dominante Hennen immer wieder. Aber da kann man nix dran machen. Bei uns gab es auch Blutvergiessen.

    liebe grüsse
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Amizzu

    Amizzu Guest

    :traurig: Kommende Woche fahre ich mit Chica nochmal nach Flensburg zu meiner TÄ und lasse sie nochmal untersuchen ob sie vielleicht etwas störendes an sich oder in sich hat. Sollte sie nix ungewöhnliches finden dann...... oh man! :( Chica legt sich sogar mit den Nymphen an........, sie hat selbst bei größeren Vögel keine Hemmungen. Und dabei ist soe manchmal ganz schön hinterlistig!
    Ich wüsste ja auch garnicht sohin ich sie geben kann, ich kenne hier niemanden und ich würde es mir so wünschen das sie in meiner Nähe bleibt......
     
  15. #13 Bastelbiene, 14. Juli 2005
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Ja genau mach das so.

    und wenn es nix ist beim TA, und sie ist einfach nur zickig, dann setze einfach in den Tierschutz rein

    was du abzugeben hast, ein Bild dabei, und schreibe deine Bedingungen dabei. Dass du sie halt ab und zu mal besuchen möchtest. Ich denke mal dass sich das machen lässt.

    Und einen Schutzvertrag in dem steht, dass du sie, wenn sie sich da nicht wohl fühlt wieder zurücknimmst und selber eine neue Stelle suchst, nicht dass sie dann zum wandervogel wird.

    Und schreibe dir die Ringnummer auf, falls du es noch nicht gemacht hast. Aber ich denke mal doch.

    Liebe Grüsse und ich drücke die Daumen dass es doch noch was wird.
     
Thema:

Stressmacherin!