Termiten, Termidor

Diskutiere Termiten, Termidor im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Wir haben Dienstag einen Termin von der pest control, die graben ums Haus rum so eine Grube und giessen da Termidor rein. Im Haus werden...

  1. #1 Regina1983, 11. Juli 2009
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Wir haben Dienstag einen Termin von der pest control, die graben ums Haus rum so eine Grube und giessen da Termidor rein. Im Haus werden Loecher ins Fundament gebohrt, Termidor reingegossen und dann wieder mit Zement zugemacht. Das Termidor hat Fipronil als Inhaltsstoff, was auch in Frontline ist. Es steht drauf dass es nicht in die Luft geht.

    Hat jemand Erfahrung damit? Wir werden die Voegel ausquartieren fuer 24 Stunden, aber ist das auch wirklich wichtig? Oder soll man sie evtl. laenger woanders unterbringen, so 2 oder 3 Tage?

    LG
    Regina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Regina1983, 13. Juli 2009
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Weiss keiner was? Termin ist schon uebermorgen...

    LG
    Regina
     
  4. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Wenn ich von deutschen Maßstäben ausgehe müßte doch die Fa. Pest Control mit den Hausbewohnern abgesprochen haben was mit den Tieren zu tun ist. Einfach mal fragen.

    Ich gehe davon aus das es sich um eine Termitenvorsorgebehandlung (Hozhaus?) handelt. Fipronil wird als Kontakt und Fraßgift verwendet und zwar mit verzögerter Wirkung. Ehemals für Kakerlaken entwickelt, erreicht man durch die verzögerte Tötüngswirkung (ca. 8 Std) einen Domino, bzw. Kaskadeneffekt, d.h.: Sobald die Tiere ins Nest zurückkehren um dort zu sterben werden sie von Artgenossen gefressen und diese verenden dann ebenfalls. Das gleiche geschieht bei der Aufnahme von Exkrementen der verstorbenen Tiere. So jedenfalls ist es für die Schabenbekämpfung gedacht.

    Ein späteres einatmen von Dämpfen ist nicht zu befürchten. Wie es allerdings beim Ausbringen des Mittels ist, entzieht sich meiner Kenntnis da ich nur von deutschen Maßstäben ausgehen kann. Aber das kann man mit den Mitarbeitern absprechen.

    MfG
     
  5. #4 Regina1983, 13. Juli 2009
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Wir sind die Hausbewohner, und die haben uns gesagt es waere sicher und wir koennten die im Haus lassen. Aber wie gesagt, ich trau denen nicht. Die wissen doch gar nicht wie empfindlich Voegel sind und kennen sich nicht damit aus. 2 Tieraerzte haben gesagt entweder 24 oder 72 Stunden ausquartieren aber die kennen sich auch nicht aus und haben es nur so gesagt damit man sie dann nicht beschuldigen kann wenn was passiert.

    Was wuerdest du persoenlich machen wenn es deine Voegel waeren? Die Nymphis sind im 2. Stock, also nicht auf dem Erdgeschoss sondern eins darueber. Die haben im Moment ein Kueken im Nistkasten und ein Ei. Ich dachte ich werde die anderen Nymphis ausquartieren und die Agas und Grauen, aber was ist wenn was passiert mit den 2 Nymphis die noch da bleiben und dem Kueki?

    Und soll man lieber die Fenster offen lassen oder zu machen wenn sie da bleiben wuerden?

    LG
    Regina
     
  6. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Wie gesagt, ich kenne die amerikanischen Verhältnisse und Vorschriften nicht.

    Nach deutschem Holz-und Bautenschutzgesetz besteht -so wie von Dir beschrieben- keine Gefahr und ich würde die Vögel nicht einmal ausquartieren. Es sei denn es handelt sich um eine Außenvoliere.

    Und Tierärzte sollen sich mal schön aus der Schädlingsbekämpfung außerhalb des Tieres raushalten. Fehlt das Fach "Pest Control" gänzlich im Unterrichtsplan der Universitäten....zumindest in Deutschland. Nur die wenigsten Tierärzte kennen sich damit aus.

    Aber wenn Du sicher gehen willst quartiere Deine Tiere für den Behandlungszeitraum aus, das sollte genügen. Wie erwähnt besteht keine Ausdampfungsgefahr. Beim Ausbringen der Mittel bin ich mir nicht sicher weil ich nicht weiß welche Behandlungmethoden angewendet werden (Schaum, Verpressung, Bohrlochtränkung u.a.).

    Und habe mal weniger Angst vor der sog. "Chemischen Keule", das nimmt ja in Deutschland bereits phobische Züge an. Ein Laie der zur Dose Paral oder Ardap greift, verpestet mehr die Umwelt als ein Fachmann, der weiß wie mit solchen Mitteln umzugehen ist.

    MfG
     
  7. #6 Regina1983, 14. Juli 2009
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Gestern abend haben wir nun alle Voegel umgesiedelt, 8 Nymphis + 3 Tage altes Kueken + Ei, 4 Agas, 2 Graupapageien. Heute abend holen wir sie dann wieder ab. Das duerfte doch reichen oder? Ausser den Grauen hat keiner eine Aussenvoliere.

    Danke fuer deinen Rat! Hat sehr geholfen.

    LG
    Regina
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Es freut mich sehr Dir geholfen zu haben und ich bin mir sicher das Deine Vögel keinen Schaden nehmen werden.

    Liebe Grüße nach USA
     
  10. #8 Regina1983, 16. Juli 2009
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    So alle sind wieder im Haus und es ist super gelaufen. Sogar die Nymphis brueten weiter ohne unterbrechung.

    LG
    Regina
     
Thema:

Termiten, Termidor