unser Sorgennymph Beckett

Diskutiere unser Sorgennymph Beckett im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, unser Sorgennymph wird nun bald 14, eigentlich ein topmunterer, wirklich fitter Bursche. Er hat ne ziemliche Macke, er rupft seine...

  1. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo,
    unser Sorgennymph wird nun bald 14, eigentlich ein topmunterer, wirklich fitter Bursche. Er hat ne ziemliche Macke, er rupft seine Partnerin, mit der er seit 13 Jahren zusammenlebt. Nun habe ich den Fehler gemacht und Beckett zusammengesch...., sobald er gerupft hat, weil Bachblüten, Homöopathie und alles nichts geholfen hat. Seit Sept. 03 zuppelt er nun an sich selber rum, ob das richtiges Rupfen ist, weiss ich nicht, es ist angefangen mit einem nicht richtig verheilten Ellenbogenbruch, der uns niemals aufgefallen ist, lt. Doc Pieper auch schon Jahre alt, wir haben es einfach nicht bemerkt. Soweit so schlecht, da fing er auf einmal an, rumzupulen. Zu Doc Pieper, Creme bekommen, Vogel tgl. gefangen, es heilte ab und wurde besser, die Stelle hat er nie in Ruhe gelassen. Anfang des Jahres hatte er wieder Blut am Schnabel, Vogel rausgefangen, zu Doc Pieper, die Stelle, an der der Bruch war, war nun völlig in Ordnung, er ist mit seinem Knibbeln weiter nach aussen gerutscht. Zusätzlich wurden bei einem Abstrich dann noch Hefebakterien festgestellt, also Vogel in Einzelhaft, 2 x Tgl. gefangen, Stelle eingeschmiert, es wurde besser. Freitag hatte Beckett nun wieder Blut am Schnabel, Vogel rausgefangen, heute zu Doc Pieper, die Stelle, die er vorher hatte, ist völlig verheilt, jetzt ist er mit seiner Knibbelei weiter nach innen gerutscht zum Pulen.... Auf Bakterien wird noch untersucht. ....
    Ich weiss nicht mehr weiter, Pieper hat Beckett auf den Kopf gestellt, der Vogel ist absolut gesund, kein Leber-oder Nierenproblem, kein garnichts. Wir haben ihn nun wieder allein, er sieht und hört die anderen, aber da ich ihn 2 x tlg. behandeln muss, will ich nicht 10 Vögel jedesmal in Aufruhr bringen. Komischerweise läßt er auch die Stelle in Ruhe, sobald er allein sitzt.
    Lt. Pieper hat Beckett voll den psychischen Stress, weil ein Nymphenpaar am Brüten ist, er gerne möchte, seine alte Henne sich zwar poppen läßt, aber nicht mehr daran denkt, zu brüten. Beckett hat sich eine zweite Henne genommen, auch die mag nicht brüten, sie spielt viel lieber :s .
    Ich weiss nicht mehr, was ich mit diesem Vogel machen soll, von den äußeren Bedingungen stimmt alles, aber in seinem kleinen Lutinoköpfchen ist es ziemlich kraus.
    Ich maule ihn auch nicht mehr an, wenn er seine Henne rupft, sie steht anscheinend drauf, weil sie trotz großen Gekeifes keinen cm wegrückt und es sich immer wieder gefallen läßt.
    Ihn weggeben möchte ich auf keinen Fall, das wäre für seine Henne auch ein Schlag in die Haube, er hat ja noch ein zweites Mädel und trotzdem.....
    Weiss jemand Rat ?
    Hoffnungslose
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 22. März 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Heike :0-

    Ich habe doch auch Charlie der seine Maus rupft und Nicki die immer wieder meint sie muß sich unter den Flügeln ausziehen. Ich war vor gut einer Woche mit Nicki, weit gereist bei einen Spezalisten, und erzählte ihm das es durch aloe Vera immer besser wird. Er meinte das käme von den ungesättigten Fettsäueren die da drinnen enthalten sind.
    Vielleicht wäre das ja eine Idee für Dich mit den Fettsäueren :?
     
  4. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Heidi,
    bin natürlich für jeden Tipp dankbar,
    wie funktioniert das mit Aloe vera, was muss ich machen ?
    Mit Bachblüten und Homöopathie bin ich bisher nicht weitergekommen, momentan probiere ich Krabbis Tipp mit der Kieselerde, die ersten drei Wochen jeden Tag (die sind seit Do. rum) und dann vier Tage die Woche. Bisher hat sich noch garnichts getan. Ich besprühe die Sittiche derzeit mit Wasser, Aloe vera und Silicea D8 (als Ampulle), aber wir haben auch Aloe vera Gel für innerlich.
     
  5. #4 Federmaus, 22. März 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Heike :0-

    Hast Du das Aloe Vera Gel von FLP ?
    Dann gib je nach Schälchengröße es unters Trinkwasser. Ich gebe 2 Teel davon auf die kl. Schälchen der Drehteller.
    Ich verwende allerdings ein billigeres Produkt da mir die Flaschen vob FLP zu groß sind.
    Ich habe auch hier schon gelesen das es jemand seinen Papa täglich pur zu trinken gibt. Das ist aber bei mir nicht möglich.
     
  6. #5 Federmaus, 22. März 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Heike :0-

    Ich habe gerade in der BB unter Einzelfuttermittel Weizenkeimöl gefunden. Das enthält ja bekanntlich viel ungesättigte Fettsäueren. Das gehört unter das Futter gemischt. Vielleicht wäre das auch einen Versuch wert.
     
  7. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Heidi,
    lieben Dank für Deine Infos.
    Mein Aloe ist von http://www.lunderland.de, da gab es das etwas kleiner und günstiger :).
    Tja, ich probiere das jetzt mal, so richtig weiss ich mir auch keinen Rat, jetzt sitzt der arme Kerl wieder in Einzelhaft, läßt die Behandlungen bravorös über sich ergehen und tut mir einfach nur leid.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

unser Sorgennymph Beckett