"Vergesellschaftungsrisiko": wo ist die Grenze?

Diskutiere "Vergesellschaftungsrisiko": wo ist die Grenze? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, einige von Euch haben ja schon unter dem thread "Minimonstermanagement" über die Entwicklung meines Vergesellschaftungsversuchs von Simbi...

  1. #1 Ann-Uta Beisswenger, 15. Oktober 2001
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Hallo,
    einige von Euch haben ja schon unter dem thread "Minimonstermanagement" über die Entwicklung meines Vergesellschaftungsversuchs von Simbi (WF) und Kara (HAZ) gelesen.
    Die Situation scheint sich langsam zuzuspitzen. Heute musste ich insgesamt 3x eingreifen, da Simbi Kara extremst aggressiv gebissen hat. Es waren jedesmal Situationen, in denen er wusste, dass sie, die ja ansonsten viel wendiger und geschickter ist als er, sich nicht wehren konnte. Er hat in ihre Füsschen, ihren Flügel, ihr Kopfgefieder gehackt und das mit einer Vehemenz...nun ja...die Kleine hat wie am Spiess geschrieen und sie macht keinen generell zimperlichen Eindruck.
    Der Höhepunkt des Ganzen war dann, als Simbi sich in Karas Schwungfedern festgebissen hat....sie hat geschrien und geschrien und es schien er beisst sich immer fester...als ich sie endlich befreit hatte, hatte Simbi den Schnabel voller Karafedern...die Kleine war verständlicherweise völlig neben sich. Zwei ihrer ehemals wunderschönen Schwungfedern sind abgeknickt; der Rest waren zum Glück hauptsächlich flauschige Babyfedern (will heissen deren Verlust hat keine Auswirkung auf ihre Flugfähigkeit, was unter den gegebenen Umständen wohl fatal wäre!).

    Ich weiss wirklich nicht, was ich mit den Beiden weiter tun soll....ich verstehe sie beide und mag sie natürlich auch beide nachwievor. Kara ist sehr gutmütig, will mit allem und jedem spielen und Simbi ist allen gegenüber feindlich gesinnt und reagiert auf jeden Annäherungsversuch aggressiv, kann es aber auch nicht ertragen, mitanzusehen, wie Kara und ich miteinander umgehen. Wie gesagt, ich kann sie alle beide verstehen - sitze aber sozusagen zwischen den Stühlen und will auch keinen von beiden gefährden - sei es nun körperlich oder psychisch.

    Ich habe den Eindruck, dass Simbis Aggressionen mit jeden Tag zunehmen was mich - wohl nachvollziehbar? - sehr besorgt macht.

    Hat jemand ähnliche Situationen erlebt? Wie haben diese sich weiterentwickelt? Oder ist es nur eine "Phase", die alle "Vergesellschaftungsversuche" durchmachen?:( :( :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Paula

    Paula Guest

    Ärmste Ann-Uta,

    das hört sich ja nun wirklich nicht mehr gut an.

    Scheint so, als sei Simbi in der Tat nicht vergesellschaftungsfähig (bei seiner Vergangenheit, aus der Du ihn gerettet hast, wohl auch kein echtes Wunder) - vielleicht fällt hier irgendjemand noch ein Papageien-Flüsterer ein, der Dir, bzw. Simbi helfen kann...

    Das tut mir jedenfalls sehr, sehr, sehr leid, und ich bin da leider ebenfalls ratlos :(

    Soweit erstmal liebe Grüße,
    hätte Dich gern mit etwas aufgemuntert, aber vielleicht kommt ja noch ein ultimativer Ratschlag....
    Gudrun.
     
  4. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Ann-Uta,
    Das tut mir auch leid, das es mit den beiden nicht so recht klappen will.
    Vernünftige Tipps kann ich Dir leider auch nicht weiter geben ... da ich zum Glück mit meinen 4en diese Probleme nicht hatte.
    Ich drücke Dir aber trotzdem die Daumen ... :)
     
  5. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Ann-Uta
    Auch mir tut es leid das es mit den beiden nicht klappen will.
    Aber ich denke auch wie Gudrun schon schreibt das Simbi
    nicht zu Vergesellschaften ist.
    Wenn er damals ständig von den anderen Grauen atakiert
    wurde,ist es ja verständlich wenn er heute den Kontakt zu
    seinen Artgenossen meidet.
    Leider bin ich mit meinem Latein auch am Ende.
    Merlin und Lori vertragen sich zwar auch nicht so toll,aber beim
    Freiflug gibts keine Schwirigkeiten.
    Lieben Gruß Rosita:)
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

"Vergesellschaftungsrisiko": wo ist die Grenze?