Volierendrahtabdeckung für Pflanztöpfe

Diskutiere Volierendrahtabdeckung für Pflanztöpfe im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, hoffentlich passt die Frage hier rein. Ich habe gelesen, das man keine gedüngte Erde zum Aussäen nehmen soll. Aber eigentlich wächst...

  1. #1 fvoellmer, 5. Juni 2007
    fvoellmer

    fvoellmer Guest

    Hallo,

    hoffentlich passt die Frage hier rein.

    Ich habe gelesen, das man keine gedüngte Erde zum Aussäen nehmen soll. Aber eigentlich wächst ja das Grünzeug mit Dünger besser.

    Ich habe vor meine Pflanztöpfe (rund und eckig) mit Volierendraht nach der Aussaat abzudecken. Natürlich mit einer Befestigung an den Rändern. Die Kräuter, Gras etc. wächst ja dann durch die Abdeckung, und die Wellis können nur bis zum Volierendraht fressen, und kommen mit der Erde nicht in Berührung.

    Ist das OK.

    Danke

    Tschau
    Friedhelm
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    die idee ist an sich gut - nur: die pflanzen nehmen ja den dünger auf.
    ich habe gehört, dass es spezielle erde für tiere gibt. sie soll sich "ferkelerde" nennen. soll es im zoogeschäft zu kaufen geben. vielleicht wäre das eine alternative zur herkömmlichen blumenderde.
     
  4. #3 fvoellmer, 5. Juni 2007
    fvoellmer

    fvoellmer Guest

    Hallo,

    so wie ich es verstanden habe dürfen die Vögel nicht mit gedüngter Erde in Berührung kommen.
    Der Dünger wird ja nicht so wie er ist in den Pflanzen sein, sonder er wird ja umgewandelt von den Pflanzen.
    Da sehe ich jetzt nicht so die Gefahr.

    Tschau
    Friedhelm
     
  5. #4 die Mösch, 5. Juni 2007
    die Mösch

    die Mösch Guest

     
  6. #5 Tierfreak, 5. Juni 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Kommte aber auch ein wenig darauf an, welchen Dünger man verwendet ;) .

    Phosphathaltige Düngemittel enthalten leider oft Schwermetalle wie Cadmium, was sich in den Pflanzen anreichert und beim futtern mit aufgenommen wird. Cadmium ist z.B. für die Nieren ungesund, egal ob bei Mensch oder Tier.

    Guter Kompost aus dem eigenen Garten wäre da sicher eine sehr gute Alternative.

    Ich selbst hab das Glück, dass ich keinen Dünger kaufen brauche :) .
    Ich gieße meine Pflanzen im Aquarienwasser, was eh jede Woche beim Teilwasserwechsel abfällt und die Pflanzen wachsen echt wie blöd :D .
     
Thema:

Volierendrahtabdeckung für Pflanztöpfe