von der AV in die IV....gibts da probleme??

Diskutiere von der AV in die IV....gibts da probleme?? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Moin moin, das vögel, welche ihr vorheriges leben in einer Innenvoliere verbracht haben, nicht einfach nach draussen in eine Aussenvoliere...

  1. #1 Mr.Knister, 23. Januar 2005
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Moin moin,

    das vögel, welche ihr vorheriges leben in einer Innenvoliere verbracht haben, nicht einfach nach draussen in eine Aussenvoliere gesetzt werden können (jedenfalls nicht um diese jahreszeit) ist klar!

    Aber wie sieht das denn andersrum aus??

    Kann man geier, in der "klaten jahreszeit" einfach aus einer Aussenvoliere in eine Innenvoliere umsetzen??
    Gibt das eventuell probleme, wegen des krassen Temperaturunterschiedes von (bei uns im mom zB) 4°C nach um die 20°C ??
    oder kann man solch eine "Aktion" völlig problemlos durchführen??


    würde mich wirklich mal interessieren!!


    Grüsse,

    Knister :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    von warm in kalt?
    von kalt in warm?
    Was sagt dir und deinem Körper von den beiden Beispielen am ehesten zu?
    Das kannst du dann auch bei den Vögeln anwenden!!
    gruß
    Siggi
     
  4. vonni

    vonni Guest

    Krankheitsbedingt musste ich zwei meiner Vögel im Dezember nach innen holen, gab keinerlei Probleme :)
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallo Mr.Knister!
    Also so ganz ohne Probleme kann man da snach meiner Erfahrung nach nicht machen, da die Vögel , natürlich reagieren auch alle etwas verschieden darauf, jedoch Probleme bekommen können .
    Auf alle Fälle von heute auf Morgen würde ich dir das nicht empfehlen, sondern erst ein paar Tage oder ne Woche in einen entsprechend kühlen Raum unterbringen und langsam die Themperatur angleichen.
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Ich beziehe mich auf meinen vorigen Post, alles andere ist Panikmache.
    Ich hole jedes Jahr 100 Vögel und mehr, im Oktober und November in den beheizten Innenbereich und das schon viele Male.
    Und Pinguine sind ja nicht das Thema.
    Gruß
    Siggi
     
  7. #6 roterfuchs, 24. Januar 2005
    roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Knister

    Ich habe einen Bekannten, der einen Weisshaubenkakadu hat, dieser fängt sich immer dann an zu rupfen, wenn es in der Innervoliere ist. Kommt es mal wieder dann raus, so hört es mit seinem rupfen wieder auf.
    Andernfalls wegen der Temparatur, da dürfte es weniger Probleme geben, wobei eine sofortige Umstellung vom Minuskaltem ins Wohnzimmer vor dem brennendem Kamin eine Probe nicht Wert sein sollte. Das wäre wohlmöglich für den ein oder anderen Vogel schon etwas zu krass, dass es ihm von der Stange hauen könnte. Wie gesagt, einen Versuch sollte es nicht Wert sein. s-spam
     
  8. Liora

    Liora Guest

    Wäre da vorsichtig, egal wie rum.......
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Gut, dann bin ich die letzten Jahre nicht vorsichtig gewesen.
    Geschadet hat es den Tieren und dadurch, auch mir nicht.
    Wenn man bedenkt, welche Rassen ich halte; Weber, Witwen, afrikanische Astrilde (Importe) Goulda. und die ganze Palette Australier, außer ZF und noch 3 Rassen von Grassittichen.
    Bruder Leichtfuß war ich eigentlich noch nie!
    Wenn das Gehirn eingeschaltet bleibt und der sogenannte gesunde Menschenverstand nicht abhanden gekommen ist, dürfte das sowieso kein Problem darstellen.
    Gruß
    Siggi
     
  10. #9 Eiersammler, 24. Januar 2005
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Ich denke , dass so eine rapide Temperaturumstellung Probleme birgt, denn es ist ja nicht wie ein Saunagang kurzfristig gedacht oder? Selbst einen kranken Vogel setze ich keinen Temperaturunterschied von 16 Grad aus. Übrigens haben wir hier minus 4 Grad, es wären dann ja wohl 24 Grad Unterschied. Ich glaube sogar die abgehärtesten wurden da kreislaufmäßig zu tun haben.
    Eine andere Frage, weshalb möchtest du denn von kalt auf warm umstellen oder war das nur eine hypothetische Frage?
    Sabine
     
  11. #10 sigg, 24. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Januar 2005
    sigg

    sigg Guest

    Überhaupt nicht Sabine, schließe einfach von dir auf die Tiere.
    Draußen 3 Grad minus; du kommst rein; 20 Grad und empfindest es als angenehm.
    Du gehst raus, sch...kalt und du holst dir vielleicht einen Schnupfen.
    Du kannst sicher sein; ich weiß was ich tue!!
    Habe letzte Woche Donnerstag 11 Goulda., 6 Spitzschänze und 5 Binsena. aus einer Außenvoliere bekommen!!!!!! Die war nicht geschützt!!! Lediglich überdacht.
    Sitzen jetzt bei mir um 18 Grad und sind putzmunter.

    Gruß
    Siggi
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Eiersammler, 25. Januar 2005
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Da ich ne Frostbeule bin, zieh ich die 18 Grad vor (deshalb fütter ich immer in den IV, mein Mann draussen - garstig nicht)
    Meine PF sind auch noch draussen (mit Plexi verkleidet) hab heute mal ein bischen Schnee in die AV gemacht, fanden die gut (na ja wer`s mag) trotzdem find ich solch große Temperaturunterschiede bedenklich.
    Sabine
     
  14. #12 Signore-Rossi, 25. Januar 2005
    Signore-Rossi

    Signore-Rossi Guest

    Wenn ich bei Temperaturen um den Gefrierpunkt draußen bin, ist mir selten kalt. Der Grund: Ich habe mich darauf eingestellt und entsprechend warme Kleidung angezogen. Wenn ich mit dieser warmen Kleidung dann in die moderat beheizte Wohnung komme, ist das immer wie ein Schlag mit dem Dampfhammer. Ich muss sofort aus den warmen Klamotten raus, weil ich sonst keine Luft mehr bekomme (ganz abgesehen davon, dass ich nichts mehr sehe, weil meine Brille anläuft *g*).

    Keine Ahnung, wie unsere gefiederten Freunde das sehen, da sie sich ja nicht ganz so schnell umkleiden können. Meistens scheint es wohl gutzugehen. Zumindest habe ich in diesem Thread nur positive Erfahrungsberichte gelesen.
     
Thema:

von der AV in die IV....gibts da probleme??