was ist der unterschied

Diskutiere was ist der unterschied im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo habe da mal eine frage . was ist der unterschied zwichen einem standart und einem normalen nymphensittich????? oder gibt es gar...

  1. gotcha1

    gotcha1 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    61381 friedrichsdorf
    hallo

    habe da mal eine frage .
    was ist der unterschied zwichen einem standart und einem normalen nymphensittich?????
    oder gibt es gar keinen????

    liebe grüsse

    melanie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Standarts

    Ist mal wieder so eine Bezeichnung wie sie mir überhaupt nicht gefällt abe rdanach war ja nicht gefragt. Standardnymphen (welch ein Wort für ein Lebewesen, als wenn es sich um eine Schraube handelte) sind größer als "normale "Nymphen. Ich nehme an das sie (wie ja alle Zuchttiere) besonderen Standards genügen müssen.
     
  4. gotcha1

    gotcha1 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    61381 friedrichsdorf
    doff

    hallo

    das ist ja wirklich eine bescheuerte sache das heisst also es gibt sogar für vögel eine din norm.so was blödes kann sie auch nur der mensch einfallen lassen.
    danke für deine schnelle antwort.
    aber heisst das dann auch das diese vögel wie bei den wellis von der lebens erwatung weniger jahre leben können ?


    gruss
    mealnie
     
  5. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ehrlich gesagt habe ich den ausdruck "standard" für nymphen noch nie gehört, nur bei wellis. wohl vielleichtd "...der vogel wird im standard ausgestellt" das wäre dann aber nur die unterscheidung bewertungs-/rahmenschau bei vogelausstellungen.

    da muß ich mich doch mal im az-foum schlau machen...
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Melanie :0-

    Auch bei den Nymphen (wie bei den Wellis) gibt es die Standartnymphen. Diese sind größer (wiegen ~120-140g) und Merkmale wie z.b. Haube und Wangenfleck werden herausgezüchtet. Angeblich sind diese nicht so überzüchtet wie bei den Wellis und haben die gleiche Lebenserwartung wie "normale" Nymphen.
     
  7. Antje-25

    Antje-25 nymphenverliebte

    Dabei seit:
    10. März 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde/Westfalen
    Standardnymphen

    Ich für meinen teil finde jetzt mal so gesagt Standardnymphen schöner und ansehnlicher wie die meisten standardwellis 0l .
    An standardwellis sind für mich keine rassetypischen merkmale mehr .
    die sehen für mich so aus als wenn sie ein hühnerei verschluckt haben .
    In kassel hab ich es wieder gesehn....

    Federmaus hat schon recht Auch bei den nymphensittichen gibt es den sog. Rassestandard.
    Die Grösse der Hauben die Farbe der Wangenflecken die Genauigkeit der Perlung, Symetrie bei Schecken usw all sowas wird herausgefiltert und wird vertieft in den genen wenn man es so nennen darf .Ausserdem sind sie grösser und kompakter die die anderen Nymphen
    Aber diese nymphen sind keineswegs überzüchtet !!!!!!!!!Sie sind genauso normal wie die anderen nur halt speziell auf den Standard gezüchtet der damals festgelegt wurde in der Standardnymphensittichvereinigung Deutschlands
    Ich habe selber solche exemplare bei mir alle vom Züchter .
    Habe aber genausogut auch den anderen schlag hier mir gefallen alle gut ggg
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Aber genau dies erfordert Inzucht, bzw. Linienzucht wie es die Züchter nenen. Erfolgreiche Brutpaare werden getrennt und wieder anderes verpaart um ein gewisses Merkmal noch zu verstärken. Mit dieser Praktik kann ich mich nicht anfreunden :nene: wenn ich hier sehe wie schwer das verpaaren oft ist. Da finde ich meine kleinen "Hansi-Bubis" genau so hübsch wenn nicht hübscher. Das ich hier Zimter, Geperlte und Perlschecke sitzen habe ist Zufall. Bei dem Züchter gab es da keine anderen, bzw war froh endlich eine Henne gefunden zu haben.
     
  9. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Bei den Nymphen ist der Unterschied von Hansi-Bubi zu Standard gott sei dank noch nicht so krass. Dabei sage ich bewusst noch. Denn wie Heidi schon sagt, Merkmale besonders herauszuzüchten erfordert, wie besonders bei der Lutino-Zucht deutlich wird, oftmals Inzucht. Und es wirkt sich nun mal nicht positiv auf den Genpool aus, wenn man blutsverwandte untereinander kreuzt (siehe Adelshäuser). Da erfreue ich mich lieber an den „normalen“ Nymphen, auch wenn die Standardnymphensittiche sich von ihren kleineren Artgenossen nicht viel unterscheiden bis auf die Größe. Wie gesagt, mit der Zeit kann es ihnen auch wie den Wellensittichen ergehen.
    Aber das ist ein kontroverses Thema, auf Deine Frage wurde ja schon knapp und präzise geantwortet, ich will hier keine Diskussion über Zucht-Standards schüren.
     
  10. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Standards

    Da wir hier gerade bei Standards sind

    wie sieht eigentlich der Standardmensch aus....? :+kotz:
     
  11. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Bernd,

    das ist doch ganz einfach

    Frau wie Claudia Schiffer und die Männer wie Marcus Schenkenberg (ich hoffe der heißt so)

    Ist schon schlimm was sich manche Leute so einfallen lassen.
     
  12. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Wer bitte sind

    Claudia Schiffer und Marcus Schenkenberg?
    Wer nicht aussieht wie ich der ist nicht schön! :idee: :prima:
     
  13. Antje-25

    Antje-25 nymphenverliebte

    Dabei seit:
    10. März 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde/Westfalen
    ne so heisst das nicht

    das heisst
    "wer schöner ist als ich ist geschminkt" ot off

    Inzucht gibt es überall in der tierzucht nicht schön aber doch praktiziert .
    Was glaubt ihr wo die ganzen hochgezüchteten Pferde oder hunde herkommen .
    Ich weiss das grade in der Pferdezucht egal welche rasse oft linien oder inzucht wie immer ihr es nenne wollt betrieben wird.
    Da nennt es sich nicht standard und keiner fragt danach 0l

    Und noch was Züchter die lutino mit lutino verpaaren nur um wieder lutinos zu bekommen dafür aber glatzen in kauf nehmen die haben für mich in der zucht nix zu suchen 8( und schon mal erst recht keine ahnung ............... 0l

    Aber um Linienzucht geht es hier gar nicht !!!!!!!!!!!!!1 :hammer:

    Es ging einzig und alleine um die frage was ist der unterschied zwischen standard und normal !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 8o :D :D :D :+pfeif:
     
  14. maxima

    maxima Guest

    hallo zusammen

    nachdem hier von leuten die keine ahnung von standardzucht haben irgendwelche theorien und märchen erzählt werden möchte ich mich auch kurz dazu melden, da ich seit 20 jahren standardvögel züchte.

    einmal hat die linien und inzucht überhaupt nichts mit der standardzucht zu tun. denn wer nur linienzucht un inzucht betriebt und meint damit hat er eine standardzucht der ist total auf dem holzweg,

    ein standardzüchter sucht sich vögel raus die gewisse merkmale haben, die durch einen vorgegebenen standard festgelegt sind, und versucht diese bei den vögeln zu festigen, dazu muß es keine inzucht oder linienzucht sein, diese zuchtform ist nur ein mittel es zu festigen aber birgt auch sehr viele gefahren das sollten nur erfahrene züchter anwenden denn genauso wie man gute eigenschaften festigen kann kann mann die schlechten festigen und wenn eine familie z.B. herzfehler hätte die dominant vererben dann darf man mit solchen vögeln nimmer weiterzüchten.
    standardzucht ist einfach eine auslese zu treffen und die trifft sogar jeder von euch wenn er sich vögel aussucht oder kauft ihr etwa einen vogel schon im schuhkarton(wie man so schön sagt die katze im sack)

    und mutationen haben mit standardzucht gar nichts zu tun die sind schon viele jahre da und werden nur in der standardzucht in ihrem aussehn verändert, allerdings nicht so wie es die "hansibuizüchter" machen die ja fast die wangenflecken wegzüchten sondern genau diese farben und zeichnungmerkmale die werden verbessert und so gibts 100te punkte die man sich vornimmt zu verbessern, aber bei den standardnymphen wird nicht sinnlos auf größe und irgendwelche körperformen gezüchtet die dem vogel schädlich sind wie es bei den überdimensionierten wellis bereits der fall ist.

    auch stimmt die aussage mit den zwangsverpaarungen überhaupt net bzw nur teilweise, aber wie gesagt fast jeder halter macht seine zwangsverpaarungen ja selber und hat auch mehr oder weniger glück damit und so ist es auch beim züchter, ich zum beispiel gebe den meisten vögeln bis zu drei partner zum raussuchen denn es sind ja meist mehrere hennen aus einer linie da und die zum teil halbschwestern oder schwestern und wenn ich dann einen hahn habe mit dem ich züchten will dann kommt dieser mit den drei ausgewählten hennen zusammen in eine voliere und ich denke mehr kann man den vögeln in gefangenschaft eh net bieten, sonst müssen wir alle in die freiheit entlassen und dann haben sie die auswahl die von euch gefordert wird.

    also denkt ein wenig drüber nach bevor ihr aus unwissenheit dinge schreibt von denen ihr nur mal gehört habt oder die einfach net wahr sind.

    lg maxima
     
  15. gotcha1

    gotcha1 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    61381 friedrichsdorf
    vielen dank

    hallo

    erst mal danke für die schnellen antworten.
    nach dem ich mich auch etwas schlau gemacht habe kann ich mich nur maxima anschliessen .
    und ich kann nur und ich hoffe ich schreibe für alle sagen hoffentlich kommt es niemals mit unseren ziepfel mützen so weit wie mit den armen wellis.

    lieb grüsse melanie
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich hatte die frage so aufgefaßt, daß es bei den nymphen da inzwischen so große unterschiede geben würde wie bei den wellis zwischen hansibubi und dem schauwelli.

    ich hatte mal (allerdings nur für kurze zeit) so einen "standardnymph" der für meinen ängstlichen sammy als partner aber viel zu dominant war. der züchter hatte ihn mir aus versehen verkauft, da der vogel versehentlich in die verkaufsvoli gekommen war. der züchter hat fast geweint vor freude als ich ihn gegen einen verträglicheren vogel ausgetauscht habe. george war ein bild von einem tier, aber absolut gesund, temperamentvoll, super flieger, genau so wie ein nymph sein sollte. aber als andere art wäre er nicht zu bezeichnen gewesen.

    ich halte es für völlig normal, daß ein züchter sich seine besten tiere zur weiterzucht aussucht, besonders wenn er im schauwesen aktiv ist.

    übrigens, auch ein hansibubi wellizüchter wird gelegentlich nen schauwelli in seine zucht bringen, denn wenn er nur klein mit klein verpaart, wird irgendwann vermutlich nur noch supermini rauskommen.

    ich persönlich halte es für wichtig, daß ganz egal wie groß oder bunt der vogel gezüchtet wird, seine wesentlichen wesensmerkmale nicht weggezüchtet werden (wie es bei den wellis zumindest teilweise schon geschehen sein dürfte) und daß der vogel keine vererbbaren krankheiten dabei entwickelt. dann ist in meinen augen der punkt erreicht, an dem man die "normen" oder sein zuchtverhalten überdenken sollte.
     
  18. maxima

    maxima Guest

    hallo kuni

    die unterschiede sind schon realtiv groß, aber der vogel hat keinerlei degenerationserscheinungen wie unfruchtbar oder vom aussehn her´, sondern wir züchten einfach auf elegante vögel mit guter farbverteilung und achten auf fruchtbare stämme, denn das was da zum teil bei den hansibubizuchten entsteht ist eher den degenerationserscheinungen unterlegen als das was wir machen.
    wir haben auch nicht vor irgend eine kreatur zu erfinden und zu züchten, und so wie jeder halter sich seinen vogel aussucht so suchen wir die vögel aus mit denen wir züchten wollen, um die eigenschaften der "schöneren" vögel zusammenzubringen.
    klar ist der begriff schön relativ, aber ein vogel der farbintensiver ist, ist ja wohl für jedes auge ein schönerer vogel als ein blasser hellgrauer nymph fast ohne wangenfleck, bei dem man schon fast gar nicht erkennt ist es nun zimt oder ein wildfarbener.

    und jeder der an meinen vögeln irgend eine degeneration erkennen sollte, soll sich bitte sofort melden, dann können wir das ausdiskutieren und wenn es so wäre dann werden diese vögel bei mir nie mehr zur zucht genommen.
    ( www.nymphenzucht.de)

    außerdem werdet ihr bei fast keinem hansibubizüchter eine gute buchführung über die ganzen zuchten finden, meint ihr die wissen dann noch nach jahren welcher mit welchem verwandt ist, da kommt es sehr viel öfter aus unwissenheit oder auch faulheit des züchters zu geschwisterverpaarungen, als bei verantwortungsbewusten standardzüchtern, die sich mit ihren vögeln und ihren zuchtlinien doch etwas intensiver befassen als solche hühnerzüchter die einen schwarm nymphen haben, wo sich alles miteinander verpaaren kann wie es will.

    daß bei den standards genauso verschiedene charaktere gezüchtet werden wie bei den hansis, das ist auch klar, jeder vogel hat sein eigenes wesen und der eine ist scheu, der andere anhänglich, und ich wüßte keiner meiner abgegebenen vögel der irgend ein problem hätte das aus der standardzucht kommt.

    lg maxima
     
Thema: was ist der unterschied
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was ust ein nymphensittich wenn er nicht Standard ist

    ,
  2. rassestandart schwarzköpfchen

Die Seite wird geladen...

was ist der unterschied - Ähnliche Themen

  1. 2 neue junge Wellis, unterschiedliche Züchter

    2 neue junge Wellis, unterschiedliche Züchter: Hallo, haben seite gestern 2 junge wellensittiche gekauft. Ein junges männchen , und nach einigen Stunden ein junges weibchen (von einem anderen...
  2. Kanari haben unterschiedliche Schlafgewohnheiten.

    Kanari haben unterschiedliche Schlafgewohnheiten.: Hallo, Meine Freundin und ich haben uns vor kurzem ein Kanarienvogelpärchen angeschaft. Beide sollten in etwa gleich alt sein. Tagsüber sind beide...
  3. Unterschied zwischen Salomonen- u. Neuguinea-Edelpapageien

    Unterschied zwischen Salomonen- u. Neuguinea-Edelpapageien: Hallo alle zusammen, habe mich gerade hier registriert und bin neu, da mich dasselbe wie Amigo03 interessiert.Habe mir vor ca 3 Wochen einen...
  4. Brautenten- bzw. Mandarinenteneier / Unterschied

    Brautenten- bzw. Mandarinenteneier / Unterschied: Hallo! Wie unterscheiden sich nochmal die Eier der Mandarin- und der der Brautente? Ich habe eben gelesen, dass eine Mandarinente 9-12...
  5. Unterschiede Kanarien/Karmingimpel

    Unterschiede Kanarien/Karmingimpel: Hallo an alle :0- bin neu hier und habe natürlich auch ein, zwei Fragen mitgebracht, bei denen ich eure Hilfe brauche. Zunächst einmal würde...