Was ist nur bei mir los???????????

Diskutiere Was ist nur bei mir los??????????? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Jetzt gehts dem nächsten Vogel schlecht, gestern erst bekommen. Er hat auch gerade gewürgt und sich geschüttelt. Meinen "alten" Vögeln geht es...

  1. Gipsy

    Gipsy Guest

    Jetzt gehts dem nächsten Vogel schlecht, gestern erst bekommen. Er hat auch gerade gewürgt und sich geschüttelt. Meinen "alten" Vögeln geht es wohl immer noch ganz gut.
    Woran kann es denn noch liegen???????

    BITTE HELFT MIR????????????????????????

    Und wo bekomme ich jetzt noch einen Tierarzt um diese Zeit???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 7. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    um diese zeit kann dir zumindest die telefonauskunft sagen, welcher tierarzt jetzt in deiner stadt notdienst hat.
    besser als nichts(?).
    vielleicht weiß der zumindest was es ist, und rät erste-hilfe-massnahmen die du jetzt selbst machen kannst, bis du zu einem vogelkundigen ta kannst.
    oder hast du eine tierklinik in der nähe?
     
  4. Gipsy

    Gipsy Guest

    Hallo Klaudia,

    Ich habe gerade einen Notdienst angerufen. Die TÄ meint, ich soll den Vogel im Käfig setzen, den Käfig abdunkeln, so daß der Vogel erst mal seine Ruhe hat und morgen dann mit ihm zum Haustierarzt. Als ich telefonierte hat er gezwitschert, somit meinte sie, daß er es bis morgen auf jeden Fall schaffen wird. Der Vogel ist schon den ganzen so schläfrig, aber jetzt hat er wohl erstmal aufgehört zu würgen. Das blöde ist, ich bekomme ihn nicht in den Käfig, der will nicht. Jetzt pfeift er wieder. Ich ärgere mich gerade ganz doll, weil ich schon wieder nicht dran gedacht habe, Rotlicht zu besorgen0l.

    Na, jetzt erst mal gucken wie ich den im Käfig bekomme.
     
  5. #4 claudia k., 7. Mai 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    falls er garnicht rein will, dann mach eben den raum dunkel und lass ihn draussen schlafen, um zusätzlichen stress zu vermeiden, meine ich.
    wenn du kein rotlicht hast, ist ruhe im moment wohl das einzige, was du ihm geben kannst.

    aber wenn er jetzt (um diese uhrzeit) noch zwitschert und seinem freiheitsdrang nachgeht, musst du dir nicht so große sorgen machen, finde ich.
    aber bringe ihn morgen auf jeden fall zu einem vogelkundigen ta (und kauf dir ne rotlichtlampe!). :0-

    gute besserung für den pieper!
    gruß,
     
  6. #5 Gipsy, 7. Mai 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Mai 2003
    Gipsy

    Gipsy Guest

    Hallo Klaudia,

    Charly sitzt jetzt im Käfig, den ich ins Wohnzimmer gestellt habe, und bestrahle ihn mit einer normalen Lampe. Dieser Tip kam aus dem Nymphenforum.

    Ich werde ihn auf jeden Fall morgen zu einem vogelkundigen TA bringen. Das habe ich mir schon ganz fest vorgenommen.

    Die Rotlichlampe hole ich morgen auch!!

    KAnn mir jemand mal sagen, wie lange der bestrahlt werden soll? Charly schließt nämlich, auch beim Bestrahlen, die Augen, er will schlafen.
     
  7. #6 claudia k., 8. Mai 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    wenn du die rotlichtlampe so ausrichtest, dass nur eine bequem "sitzbare" ecke des käfigs angestrahlt wird, und der vogel die möglichkeit hat auszuweichen zu einem anderen bequemen sitzplatz ohne rotlicht, kannst du sie an lassen, auch über nacht.

    gute nacht - ganz besonders für deinen pieper!
    :o
     
  8. Gipsy

    Gipsy Guest

    Hallo Claudia,

    kommen gerade von der TÄ. Sie hat gleich einen Kropfabstrich gemacht, also sie ist wohl vogelkundig, juhu! Unterm Mikroskop hat sie Traumaden? festgestellt. Das Wattestäbchen mit dem Rest vom Kropfabstrich schickt sie ins Labor.

    Jetzt bleibt Charly erst mal in Quarantäne:(

    Die TÄ hat mir so bittere Tropfen gegeben, die soll ich dann in süßem Wasser (mit Traubenzucker) geben, pro TL 1 Tropfen.
    Charly kennt das von früher noch vom Löffel fressen und saufen.

    Das ganze 3-4 Mal tgl., 3 Tage diese Kur, dann 1 Woche Pause (weil man nur die oberflächlichen Traumaden? wegbekommt), dann wieder 3 Tage Kur.

    Außer das Charly sehr schläfrig ist, sieht man ihm kaum was an, also so weit gehts ihm ganz gut.
     
  9. #8 claudia k., 8. Mai 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo sandra,

    fein, hoffentlich geht's dem kleenen bald besser! :)

    was sind "traumaden"? bakterien oder pilze?


    gruß,
     
  10. Bell

    Bell Guest

    Ich denke sie meint Trichomonaden
     
  11. Bell

    Bell Guest

    Hallo Sandra,

    ich habe nun nochmal eine Freundin von mir gefragt, die sehr versiert ist in Sachen Vogelkrankheiten.

    Folgende Auskunft habe ich bekommen :

    "Der gesamte Bestand muss behandelt werden, mit täglicher Desinfektion der Futter- und Wassernäpfe. Das sind nämlich die Infektionsquellen...auch wenn die Vögel sonst nicht miteinander schnäbeln oder sich kraulen. Die Erreger sind im Trinkwasser bis zu 26 Stunden lebensfähig! "


    liebe Grüße

    Bell
     
  12. Gipsy

    Gipsy Guest

    Hallo Bell,

    stimmt, die TÄ hatte auch gesagt, daß sie sich übers Trinkwasser anstecken.

    Nur warum hat die TÄ mir nicht gesagt, daß ich alle behandeln muß?0l

    Womit desinfiziere ich denn die Futter und Wassernäpfe??
    Ist das Desinfektionsmittel nicht schädlich für die Vögel?

    Ist kein Problem, alle zu behandeln, dann ich das Wasser in den Trinknäpfen mit Traubenzucker süßen und da dann die Tropfen reingeben. So haben alle was davon. Dann muß ich nur nochmal diese Woche hin um mir noch mehr von den Tropfen zu holen, sie hatte mir nur 2ml in einer Spritze mitgegeben.

    Hoffentlich stellt sich noch eine Kropfentzündung raus im Labor.
     
  13. Bell

    Bell Guest

    Hattest Du ihr erzählt, daß ein Vogel schon erkrankt war und gestorben ist ? Vielleicht hätte sie dann gesagt, daß Du alle behandeln mußt.

    Die Trink- und Futternäpfe mußt Du nach der Desinfektion natürlich gut ausspülen, damit keine Rest von dem Mittel drin bleiben. Dann kann nix passieren. Ich würde für die Behandlungsdauer auch alle Sachen rausnehmen, an denen sie sonst knabbern. Und laß sie vielleicht sogar besser in der Voliere.

    Sicher hast Du Dich verschrieben und Du wünschst Dir NICHT, daß sich noch eine Kropfentzündung rausstellt, oder ;)

    liebe Grüße

    Bell
     
  14. Bell

    Bell Guest

    Was ich noch vergessen habe :

    Charly laß man schön in dem Einzelkäfig. Bei ihm ist es ja akut !

    Hast Du nun eine Wärmelampe ?

    liebe Grüße

    Bell
     
  15. #14 claudia k., 8. Mai 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    könnte man nicht auch alle näpfe, also alles was aus stahl und hartplastik ist, in einem großen Topf abkochen?

    würde das sämtliches kroppzeug abtöten, oder gibts es resistente krankheitserreger?

    gruß,
     
  16. #15 Dresdner, 8. Mai 2003
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Futternäpfe aus Plaste bzw. PVC könnten doch auch in der
    Mikrowelle desinfiziert werden.

    Da brauchts keine scharfen Mittel dazu.

    Ich weiß nur nicht ob alle Plastenäpfe geeignet sind.
    Bei meinen gings,

    gruß aus Dresden
     
  17. Gipsy

    Gipsy Guest

    Hallo,

    @Bell -
    Na klar habe ich ihr das erzählt. Trotzdem hat sie es mir nicht gesagt0l.
    Na dann ist ja gut, dann bin ja schon mal beruhigt.
    Am Spielzeug knabbern sie nicht, sie setzen sich schon mal auf den Dreisitz, das wars auch schon. Die Vögel in der Voliere lassen, dürfte sehr schwer werden, weil sie nur zum Fressen in die Voliere gehen. Hatte es mal geschafft, als alle Vögel in der Voliere waren, die Voliere zu schließen. Das war allerdings eine sehr schlechte Idee von mir, denn sie sind immer gegen den Draht geflogen und haben einen Riesenkrach gemacht. Mein Pärchen, daß ich vom Züchter habe, lebte vorher in einer Außenvoliere mit sehr viel Freiflug, also riesengroß. Die haben dann natürlich den größten Krach gemacht. Ich mußte also die Volierentür wieder öffnen, die Vögel sind sofort rausgeflogen und waren sofort ruhig. Um sie jetzt in die Voliere zu bekommen, müßte ich sie mit einem Kescher einfangen.
    ;)
    Ups, sollte natürlich heißen: Hoffentlich stellt sich doch keine Kropfentzündung raus im Labor.
    Ja, das habe ich sowie vor, ihn im Einzelkäfig zu lassen.
    Ja, habe mir heute nachmittag noch besorgt, allerdings kein Dunkelstrahler, sondern eine normale Rotlichtlampe.

    @Claudia - könnte man nicht auch alle näpfe, also alles was aus stahl und hartplastik ist, in einem großen Topf abkochen?
    Das kann ich leider auch nicht beantworten. Schön wäre es ja, wenn es gehen würde, dann ist man sich ganz sicher, daß wirklich keine Restbestände vom Mittel dran bleiben.

    @Dresdner - wäre auch eine gute Idee, allerdings habe ich nur Edelstahlnäpfe.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Bell

    Bell Guest

    Ja, wenn Du Dir die Arbeit machen willst alles täglich abzukochen.
    Ich weiß allerdings nicht, wie lange das kochen muß, um die kleinen Geißeltierchen abzutöten ???

    liebe Grüße

    Bell
     
  20. #18 Alfred Klein, 9. Mai 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Zehn Minuten mit 70%igem Alkohol reichen auch.

    Dann ist alles soweit desinfiziert.
    Da es Stahlnäpfe sind braucht man sich dann keine Gedanken wegen Rückständen zu machen, Alkohol verfliegt rückstandslos.
     
Thema:

Was ist nur bei mir los???????????

Die Seite wird geladen...

Was ist nur bei mir los??????????? - Ähnliche Themen

  1. Was is mit meinen vögeln los ?:(

    Was is mit meinen vögeln los ?:(: Hallo :) Ich hoffe jemand kann mir helfen... ich habe seit 6 Wochen ein agaporniden Pärchen. Am Anfang lief alles gut. Bis der eine vogel anfing...
  2. Was ist mit der Kohlmeise los?

    Was ist mit der Kohlmeise los?: Liebe Vogelfreunde, ich bekomme auf dem Balkon regelmäßig Besuch von Spatzen, Elstern, Kohlmeisen usw, da ich dort Wasser und im Winter Futter...
  3. Hallo was ist mit den Vögeln los?

    Hallo was ist mit den Vögeln los?: hallo ihr lieben ich hoffe ihr könnt mir nochmals weiterhelfen und mir sagen was nun richtig ist. Seid ein paar Tagen sind die Eier auf meinem...
  4. Kanarieneier - Wie "los werden"?

    Kanarieneier - Wie "los werden"?: Hallo Community, meine Kanarienvoegel haben 4 Eier gelegt und es laeuft bisher alles sehr gut. Leider konnte ich die Eier nicht durch Kunsteier...
  5. Was ist los mit meinem Wellensittich ???

    Was ist los mit meinem Wellensittich ???: Hallo miteinander, ich habe seit 3 Tagen mein neues Wellensittich Paar (Hahn+Henne). Kurz ein paar Verhaltensmuster die sie bei meiner Ankunft...