Was kann das sein?

Diskutiere Was kann das sein? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hy Leutz ich wieder mal... also jetzt geht bei mir zu hause hier richtig die Post ab... meine welli dame dreht richtig am Rad... alles begann...

  1. #1 cuxgirl8633, 7. Februar 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Hy Leutz ich wieder mal...

    also jetzt geht bei mir zu hause hier richtig die Post ab...
    meine welli dame dreht richtig am Rad...
    alles begann als ich die Sittiche in die neue Voli reingesetzt habe, war nachts da ein riesen trara drinne.
    Meine welli dame fing plötzlich an mitten in der nacht durch die voliere zu fliegen.
    Kein gekreische oder so sondern einfach nur zu fliegen.
    Aber während dem nächtlichen Fliegen (es ist stockdunkel in meinem zimmer nachts) holt sie mir sämtliche Vögel von den Stangen und tauen...
    Da sie alle Panik bekommen und zum boden fallen regelrecht weil sie ja nix sehen.

    so das hat sie dann wieder gelassen nachdem ich licht angemacht habe und sie sich alle wieder an ihre Schlafplätze gesetzt haben.

    Dann vor ca. 2 wochen genau das gleiche...
    mittn in der nacht fängt sie an zu fliegen und räumt mir sämtliche stangen leer.
    Mein schildsittich weibchen hat sich so erschreckt das sie ganz panisch auf dem boden saß als ich das Licht angemacht habe.

    nd jetzt wieder mal vn hete auf gestern.

    sie flog auf einmal los wie eine beklobbte hin und her hin und her und wiedr alle vögel ausser ihr in Panik und total geschockt.
    Licht an wieder ruhe.
    Licht aus wieder das gleiche, terror in allen ecken.

    Ich mach mri langsam sorgen darum, weil cih angst um die anderen Vögel habe,weil durch den schreck kann da ja sonst was passieren.
    Und erschrecken kann sie sich eigentlich nicht... wüsste nicht wieso.. weil ihr schlafplatz ist oben auf der schaukel wo auch kein anderer sitzt.

    Könnt ihr mir sagen was das sein kann?
    Weil ich hab wirklich angst da die sich irgendwann nochmal irgendwas brechen oder einfach tod von der stange fallen vor lauter schock.
    Ich habe das Gefühl das die dame ein nachtschwärmer ist weil sie wird komischer weise nachts aktiv, fängt an zu fressen usw.
    Komishc oder?


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen...

    P.S.: ich war mit ihr schon beim tierarzt, alles in ordnung....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hi!

    Also so richtig kann ich Dir auch nicht helfen. Ab und zu mal geflatter Nachts habe ich auch. Ich nehme an es träumt dann einer schlecht...

    Hast Du mal probiert etwas zur Beruhigung ins Trink- oder Dusch- oder Badewasser zu geben? Vielleicht ist die Dame ja hyperaktiv :?
    Was hat denn der TA gesagt? War der vogelkundig?
     
  4. #3 Angelika M., 7. Februar 2005
    Angelika M.

    Angelika M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert
    Hallo,

    manches Mal hatte ich das früher auch. Aber nicht mehr seit ich, wenn es dunkel wird ein Nachtlicht anhabe.

    Das ist eine kleine Lampe, die man in die Steckdose stecken kann. Dann haben die Vögel soviel Licht, dass sie sich in der Voliere noch orientieren können, falls mal was ist.

    Und das klappt prima, seitdem ist nichts mehr, alles ruhig.
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    davon
    halte ich nicht so viel! :nene:
    Hast Du mal versucht eine Art Nachtlicht (ganz schwache Beleuchtung) anzulassen? :idee: Das hat bei unseren Geiern sehr gut funtioniert. Falls einer nachts wach wird, kann er ein bißchen was sehen und sich sicher bewegen.
    Auch die anderen erschrecken vermutlich nicht so doll, wenn sie die vermeintliche "Gefahr" sehen können. :+klugsche
    Ansonsten mußt Du vielleicht mal eine Nachtwache schieben und den Grund für die Nachtaktivität rausfinden.
    Gruß

    Azrael
     
  6. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Oha, überschnitten.
    Azrael
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Cuxgirl,

    die fängt nachts an zu fressen? Kriegt sie am Tage nicht genug, bzw. wie lang ist die Nacht bei deinen Vögeln?

    Meine Wellis sind auch mitunter unruhig in der Nacht, und wenn erstmal einer anfängt, ist die ganze Bande in Aufruhr. Deshalb ist eine dämmrige Nachtbeleuchtung unbedingt anzuraten. Ob da allerdings ein kleines Nachtlicht für die Steckdose reicht, mußt du probieren. Sonst einfach Deckenbelsuchtung, stehlampe o.ä. runterdimmen.
     
  8. #7 cuxgirl8633, 7. Februar 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    also die haben alle den ganzen Tag Futter...

    Und die nacht beginnt dann bei mir so gegen 22.00 da ich dann meine tischlampe ausmache und schlafen gehe da ich ja morgens zur schule muss.

    Von beruhigungsmitteln und so halte ich nicht sehr viel... ich gehe davon aus das die Pieper kaputt sind wenn die den ganzen Tag rumflattern durften.

    Ich denke das ich das mit dem leichten Liucht mal ausprobiere...
    Hört sich nciht schlecht an vielleicht wird es ja dann besser.

    Und der Tierarzt bzw. die tierärzte sind vogelkundig und die haben rundum check gemacht, mit röntgen,und kotprobe usw.
    die kleine ist kerngesund!

    hmm schlechte träume da bin cih ncoh gar nciht drauf gekommen das könnte es aber vielleicht sein!
     
  9. Gill

    Gill Guest

    Mein erster Wellensittich hat das damals auch ab und an gemacht. Ich schätze auch, das die dann einfach schlecht geträumt haben. Wer weiss was die nachts so alles verarbeiten. Vielleicht, wenn deine Wellis am Fenster stehen haben sie tagsüber ne Katze oder so gesehen und haben das dann verarbeitet. Oder es ist gerade (wenn sie am Fenster stehen und nicht zugedeckt sind) ein Nachtgreifvogel (Eule o.ä.) vorbeigeflogen und sie haben sich erschrocken. :? :? :? Keine Ahnung, ob das so möglich ist / sein kann. :+keinplan Auch nur so ne Idee von mir...... :s
     
  10. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Sparbirnen

    gibt es auch mit 7 oder 8 Watt, habe ich im Zuchtraum auch installiert, seit dem gab es keinen Genickbruch mehr. Hauptlicht schaltet aus, Notlicht ein, dank meines Elektrickers.
     
  11. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Bei mir verrichtet eine kleine Salzlampe (transparent abgedeckt, damit die Wellis nicht am Salz lecken können) auf der Fensterbank ganz gute Dienste. Darin befindet sich eine 7 Watt Glühbirne, die macht gerade so viel Licht im Raum, dass die Wellis etwas sehen können.
    Die komplette Wellibeleuchtung wird durch Zeitschaltuhren so gesteuert, dass ich mich nicht darum kümmern muss.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. isada

    isada Guest

    Ich finde Nachtlicht auch besser. Als Dämmerungsbeleuchtung haben meine Geier eine Milchglaslampe eines bekannten schwedischen Möbelhauses ( ;) ), in das eine Energiesparbirne mit 4 Watt geschraubt ist. Das Licht ist durch das Milchglas sehr angenehm und reicht vollkommen zum Fressen und Orientieren usw. (Das allerdings nur bis zur Schlafenszeit.)
    Nachts schalte ich dann ein Notlicht mit 1 Watt ein, ist grünlich, nicht zu hell, aber hell genug für die nächtliche Orientierung. Seit ich dieses 1-Watt-Licht habe, gibt es nur noch ganz selten einen nächtlichen Panikflug.
     
  14. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    vielleich hat die kleine ja wirklich Angst im Dunkeln? Hatte auch mal eine Henne, die nachts immer wieder grundlos aufgeflogen ist. Auch ein Nachtlicht hat damals nicht geholfen. Meine Vermutung war, daß sie vielleicht tatsächlich schlecht geträumt hat. Ich habe das Gefühl, dass die Einführung eines abendlichen Einschlaf-Rituals ihr geholfen hat, langsam zur Ruhe zu kommen. :zustimm:

    Vielleicht will sie ja auch einfach Deine Aufmerksamkeit erregen, wenn Du sagst, Du hast Neuzugänge bekommen.... :idee:
     
Thema:

Was kann das sein?