Was kann man da machen?/Edelstahlkäfig

Diskutiere Was kann man da machen?/Edelstahlkäfig im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, mein Rüppellspapagei hat leider ein neues Hobby: er nagt die Beschichtung unserer Montana-Voliere an einer bestimmten Stelle ab!...

  1. #1 Jackie und Jane, 21. März 2010
    Jackie und Jane

    Jackie und Jane Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Rüppellspapagei hat leider ein neues Hobby: er nagt die Beschichtung unserer Montana-Voliere an einer bestimmten Stelle ab!

    Natürlich werde ich mich umgehend nach einer Edelstahlvoliere umschauen, aber was machen wir bis dahin?? Er ist total begeistert davon; umso mehr, seit er gemerkt hat, daß ich ihn davon abzuhalten versuche. Ich habe schon verschiedene Ablenkungsmanöver ausprobiert, leider erfolglos. Heute geht es noch, da sind sie die meiste Zeit draußen, aber was machen wir nächste Woche, wenn ich bei der Arbeit bin?

    Jetzt wollte ich mal fragen, ob jemand von Euch eine Idee hat, wie man ihn für ein paar Tage nachhaltig ablenken kann.
    Und außerdem: Kennt jemand einen Hersteller von Edelstahlkäfigen (Grundfläche ca. 1x1m), außer Kings Cages?
    Von Kings Cages gibt es ein Modell, das mir gefällt. Der Gitterabstand wird dort aber mit 2,5cm angegeben, das scheint mir etwas viel, oder?


    Grüße
    Jane
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Jane,

    ist natürlich nicht so toll, dass dein Papagei die Voliere anknabbert. Wie du ihn wirklich davon ablenken kannst, weiss ich leider auch nicht. Ich würde ihm weitere Knabbermöglichkeiten wie Äste, Holzklötze und Co. anbieten.

    Um aber gesundheitliche Schäden ausschließen zu können, würde ich ganz schnell die angeknabberte Stelle mit etwas einwickeln, damit er eben nicht krank wird (z.B. Zinkvergiftung). Empfehlen kann ich dir Kokosseil, was du z.B. im Bauhaus bekommst. Damit bastle ich z.B. auch, wenn ich mal etwa an einer Schnur aufhängen möchte. Die Tage kam es in Einsatz, indem ich einige leere Toilettenrollen damit verbunden habe.

    Wegen deiner Frage zur Edelstahlvoliere würde ich einfach in Google "Edelstahlvolieren" eingeben. Da finden sich mit Sicherheit einige Volierenbauer.
     
  4. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Hey! Notfalls kannst du die Stelle auch erstmal dick mit Klebeband oder sowas umwickeln. Ach und Rüppels etwa so groß sind wie Meyers, dann sind 2,5cm nicht zu groß. Unsere Meyers haben 3cm Gitterabstand - erst hatte ich auch Angst, dass sie da den Kopf durchstecken können, aber das geht ganz und gar nicht :)
     
  5. #4 Jackie und Jane, 22. März 2010
    Jackie und Jane

    Jackie und Jane Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten!

    An Klebeband hatte ich auch schon gedacht, aber damit würden sie sehr kurzen Prozeß machen. Ich habe jetzt Baumwolltücher drübergespannt, mal sehen, wie das geht.

    Ja, Volierenbauer gibt es viele. Ich wollte aber wissen, ob es für Komplettkäfige aus Edelstahl (Gitterstäbe, nicht Maschendraht) noch andere Hersteller gibt, bei meiner Recherche habe ich nur Kings Cages gefunden. Wenn der Gitterabstand von 2,5cm nicht zu groß ist, könnte ich einen Kings Cages nehmen.

    @siesa_85: Bist Du sicher mit den 3cm?? Für meine Grauen habe ich 3cm Gitterabstand, und ich glaube schon, daß die Rüppells da das Köpfchen durchstecken könnten!


    Grüße
    Jane
     
  6. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    Salut,

    wir haben als Übergangskäfig einen Käfig mit dem Gitterabstand 28-29mm. Unser Mohrenweibchen kann leider den Kopf durch das Gitter strecken. (Jetzt sitzt das Männchen in diesem Käfig. Mogli hat einen größeren Kopf und bekommt ihn nicht durchs Gitter.)

    Ich denke, dass 3 cm Gitterabstand für Rüppells zu groß sind!
     
  7. #6 Jackie und Jane, 22. März 2010
    Jackie und Jane

    Jackie und Jane Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Das denke ich ebenfalls! Auch 2,5cm sind vermutlich grenzwertig, deshalb zögere ich ja noch mit dem Kings-Cages-Modell. Im Moment haben sie 2,2cm Gitterabstand, das geht gerade so.
     
  8. siesa_85

    siesa_85 Guest

  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Jackie und Jane, 22. März 2010
    Jackie und Jane

    Jackie und Jane Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Er nagt und nagt!! (neben den Tüchern, ich sehe das per Kamera) Was soll ich bloß machen?? Das mit der neuen Voliere wird bestimmt zwei Wochen dauern! Wie gesundheitsschädlich ist die Beschichtung eigentlich?

    Es ist eine Unverschämtheit, daß solche beschichteten Volieren als papageientauglich verkauft werden!! Von wegen Hammerschlag!
     
  11. #9 Tierfreak, 22. März 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    wenn es wirklich eine Original Montana Voliere ist, sollte die Beschichtung laut Hersteller normal ungiftig sein, wie zumindest Volieren-Kaefige?XTCsid=njnmkrdna88i4prmtgu6vr9et2"]hier[/URL] nachzulesen ist :zwinker:.

    Ansonsten könnest du vielleicht auch ein Stück Plexiglas übergangsweise von Innen an die benagte Stelle befestigen, damit er erst mal nicht mehr drankommt :idee:.
     
Thema:

Was kann man da machen?/Edelstahlkäfig