was sind das für gräser?

Diskutiere was sind das für gräser? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, wir waren mal wieder gräser pflücken für unsere schreihalse.....da sind uns diese gräser aufgefallen. hab versucht sie bei birds online zu...

  1. nadschi

    nadschi Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo,
    wir waren mal wieder gräser pflücken für unsere schreihalse.....da sind uns diese gräser aufgefallen. hab versucht sie bei birds online zu finden oder bei wikipedia zu bestimmen, aber bis jetzt kein erfolg. :? jetzt bin ich skeptisch, ob ich sie unseren ungeduldigen nagern :+schimpf servieren soll?!?! werd ihnen erstmal die üblichen geben und auf eventuelle antworten eurerseits warten!

    [​IMG]

    [​IMG]

    vielleicht habt ihr diese gräser ja auch schon verfüttert und alle haben überlebt...dann kann ich sie unseres wellis auch verfüttern. ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich weiß zwar jetzt nicht den Namen der Pflanze, aber wenn ich richtig liege, bringt die weiße sternenförmige Blüten.

    Bitte gib sie nicht den Vögeln glaub diese sind giftig (Milchgewächs). Stell mal in ein Glas Wasser und schau wenn sie aufgehen. Das ist meines Wissens kein Gras !

    Habe so Pflänzchen zusammen mit den Trauben- oder Perlhyazinthen zusammen im Beet. Die Blauen sind die ersten Blüher, und die Weißen kommen erst jetzt zur Blüte.
     
  4. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Also ich würde auch nichts verfüttern was ich nicht kenne.
    Aber ich habe da noch ein paar fragen zu dieser Pflanze.
    In welcher Umgebung sind sie gewachsen... wie hoch sind sie .......riechen sie.....kleben sie .......sind es rauhe Gräser...

    es grüßt Hilli
     
  5. Kalypso

    Kalypso Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Mai 2004
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    324**, NRW
    ist auf jeden fall eine gräserart.
    ein foto aus ein bisschen mehr abstand wäre zur bestimmung gut. :prima:
     
  6. nadschi

    nadschi Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hi,
    danke für eure antworten.....
    hier nochmal ein foto aus weiterer entfernung
    [​IMG]

    wir haben es in ufer nähe gefunden, wächst so ca. 20-30 cm hoch, riecht nach nichts, klebt auch nicht. an einigen stellen scheint auch schon so eine art weißer blütenflaum rauszukommen, wenn man den weg macht sieht man ganz kleine gelbe pollenartige stengelchen, darunter wächst dann anscheinend eine kleine runde "frucht". wenn man diese "frucht" mit dem fingernagel aufsticht, dann kommt nur eine grüne masse raus....aus näherem betrachtet sind das ganz winzige grüne stückchen/kügelchen.
    ich dachte es handelt sich um gräser, da ja neben diesen ganzen kügelchen auch grashalmähnliche "blätter" dran sind.
    nach dieser beschreibung würde sich jeder biologe wahrscheinlich an den kopf fassen... :+klugsche ...aber ich bin nun mal nicht vom fach!

    ich werds den wellis auf jeden fall nicht geben.....sind ja schließlich keine versuchskaninchen.

    grüße
    nadine
     
  7. #6 die Mösch, 20. Juni 2006
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo,

    bei den gezeigten Pflanzen handelt es sich um Gräser; einwandfrei erkennbar an den schmalen, langen Blättern und den Blütenständen.
    Die abgebildeten Gräser blühen gerade bzw. sind gerade verblüht und bilden nun ihre Samen aus. Ich würde sagen: Zu früh gepflückt!
    Wenn diese Gräser verblüht sind und Samen gebildet haben, kann man sie seinen Vögel geben. Samen werden die hier gezeigten Gräser aber nicht mehr richtig ausbilden. Hier können sie höchstens als "Zerpflückobjekt" oder als Nistmaterial verwendet werden.
     
  8. #7 Federmaus, 21. Juni 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Schau mal ob Du die Grasart hier oder hier (Menüeiste weit runterscrollen zu den Wildgräsern )entdeckst.


    Lt. Forenregeln bitte die vrlinkten Bilder kleiner halten. Das aus dem ganz einfachen Grund, weil einige Bilder so groß sind, dass Leute mit langsamen PCs die Seiten nicht oder nur mehr schwer laden können, wenn 2 oder mehr solcher Riesenbilder reingestellt werden.
    Die maximalen Größen für Bilder sind
    -für angehängte Dateien 468 x 400 Pixel und nicht mehr als 35500 Bytes
    -für von Homepages verlinkte Bilder maximal 600 Pixel breit und 30-40 kB
     
  9. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    vielleicht ein Tipp zur Bestimmung von Pflanzen. Es gibt zwei große, einfach zu unterscheidende Gruppen von Pflanzen (ohne Farne, Moose, Nadelbäume).

    Einkeimblättrige Pflanzen haben Blätter mit paralelen Blattnerven und wenn dann Blüten mit 6 Blütenblättern (einzige Ausnahme in Europa: Aronstabgewächse). Zu den Einkeimblättrigen gehören alle Gräser (auch Getreide, Mais etc.) und z.B. Orchideen und die Zwiebelgewächse (z.B. Narzissen, Zwiebel, Knoblauch, Lauch, Tulpe, Krokus, Schneeglöckchen ...)
    Nette Übersicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Einkeimblättrige

    Zweikeimblättrige Pflanzen besitzen Blattnerven die wie die Ästchen bei Federn angeordnet sind und sehr unterschiedliche Blüten aber keine 6 Blütenblätter besitzen.
    Nette Übersicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Zweikeimblättrige

    Wolfsmilchgewächse, die oft für Säugetiere giftig sind, besitzen Blätter mit federartigen Blattnerven. Auf dem Bild sind die Blattnerven aber paralel. Ein Wolfsmilchgewächs scheidet daher aus.

    Gruesse,
    Detlev
     
  10. #9 colchicus, 22. Juni 2006
    colchicus

    colchicus Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Servus,
    hab die Bilder an einen Bekannten weitergeleitet (Landesanstalt für Wein- und Gartenbau). Bekomme nächste Woche Bescheid!
    Gruß colchicus
     
  11. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    goggle mal nach wollgras
     
  12. #11 colchicus, 22. Juni 2006
    colchicus

    colchicus Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also Wollgras ist das mit Sicherheit nicht!
     
  13. #12 Munia maja, 22. Juni 2006
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Nadine,

    wenn das Gewächs in Wassernähe gefunden wurde, könnte es sich um ein Riedgras handeln, evtl. eine Binsenart (Juncus spp. oder ähnliches). Das sind sog. "Sauergräser", die mit den eigentlichen Gräsern (Süßgräser=Poaceae) nichts zu tun haben.
    Binsen werden gerne von Gänsen gefressen. Ich denke, anderen Vögeln schaden sie ebenfalls nicht.

    Kannst du mal ein paar Einzelaufnahmen reinstellen, die die Blattverzweigungen und die Blütenanlagen besser zeigen...?

    MfG,
    Steffi
     
  14. nadschi

    nadschi Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    wow, bin ja begeistert wie viele sich daran versuchen dieses zeug zu bestimmen!!! bin mal gespannt, ob des rätsels lösung bald gefunden ist! :idee:

    @munia maja: ich hab schon versucht so gut es geht dieses gewächs nah zu fotographieren....da müßten doch die blattverzweigungen und die blütenanlagen gut zu sehen sein, oder?

    wie gesagt, hab selbst schon das internet durchforstet.....hab ja eigentlich auch nen gartenbauwissenschaftler im haus...der hat sich aber leider nicht auf gräser spezialisiert sondern mehr auf farne! bin mal gespannt was die landesanstalt für wein- und gartenbau dazu sagt!

    liebe grüße
    nadine
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    das ist mit Sicherheit kein Wollgras und auch kein anderes Sauergras. Typische Sauergräser besitzen keine Knoten und einen dreikantigen Stengelquerschnitt und der Stengel ist mit Mark gefüllt. Auf den Fotos sind deutliche Knoten zu sehen und der Stengelquerschnitt scheint rund jedenfalls nicht kantig zu sein. Diese Merkmale genügen um die Pflanze als Süßgras zu erkennen.

    Soweit ich es richtig im Kopf habe gibt es praktisch keine giftigen Süßgräser. Ich würde das Zeug also verfüttern.

    Gruesse,
    Detlev
     
  17. AnMa

    AnMa Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45130 Essen
    Hallo! Jetzt muss ich auch mal klugscheißern:
    es gibt in Deutschland drei gräserfamilien:

    Süßgräser (Poaceae)
    Sauergräser (Cyperaceae)
    Binsengewächse (Juncaceae)z. B. Juncus spec.

    Zur Unterscheidung:
    Süßgräser haben immer einen hohlen Stängel (außer Mais), der meistens rund ist(selten flach und niemals 3kantig).An der Stelle, wo die Blätter vom Stängel abgehen, sind deutliche Knoten sichtbar.

    Binsengewächse
    der Stängel hat keine deutliche Knoten. Entweder ist der Stängel rund, markig und unbehaart, oder er ist flach, hohl und am Rand bewimpert.

    Ried-oder Sauergräser
    Am Blattansatz nicht knotig verdickt und der Stängel ist meist 3kantig und markig.

    soweit ich weiß, enthalten Gräser keine Giftstoffe.


    Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen!

    Gruß AnMa
     
Thema:

was sind das für gräser?

Die Seite wird geladen...

was sind das für gräser? - Ähnliche Themen

  1. Ab wann dürfen puten Gras

    Ab wann dürfen puten Gras: hallo ich wollte mal fragen an welchen alter puten kücken Gras haben dürfen
  2. Wer weiß, wer hier im Gras sitzt?

    Wer weiß, wer hier im Gras sitzt?: Guten Morgen Vogelfreunde, wer kann mir helfen und mir sagen, um welchen Vogel es sich auf diesem Bild handelt? Vielen Dank vorab für eure Hilfe.
  3. Hühnerauslauf Nachsaat Gras/Wiese/Rasen!

    Hühnerauslauf Nachsaat Gras/Wiese/Rasen!: Bei meinem Hühnerauslauf mit 20 Hühnern besteht Bedarf einer Nachsaat. Nun las ich diese vielversprechende Anzeige:...
  4. Greifvogel mit Gras

    Greifvogel mit Gras: Hallo, vermutlich hab ich hier letzte Woche einen Rotmilan erwischt, oder? Aber was will der bloß mit dem Gras anstellen? Für den Nestbau ist es...
  5. Frische Gräser - wie oft

    Frische Gräser - wie oft: Kann ich jeden Tag frische Gräser anbieten? Ich weiß ja, Apfel und Gurke nur selten, ist auch gar nicht sooo beliebt momentan. Aber frisch...