Was soll ich tun?

Diskutiere Was soll ich tun? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi, ich weiß nicht so recht, was ich tun soll. Ich habe einen Schwarm von 7 Nymphen, darunter zwei fest verpaarte Pärchen. Und dann sind da...

  1. Petra102

    Petra102 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hi,

    ich weiß nicht so recht, was ich tun soll. Ich habe einen Schwarm von 7 Nymphen, darunter zwei fest verpaarte Pärchen. Und dann sind da noch die drei Einzelvögel. Kalle, 22 Jahre (vermutlich eine Henne), Luna, eine 6 Monate alte Henne und Rico, ein 13-jähriger Hahn. Der balzt gerne unsere festverpaarte Henne Kiki an, die ihn ab und zu putzt. Der ganze Schwarm harmonisiert, klar gibt es ab und an Gezanke, meistens um Futter. Jetzt hat mich jemand angesprochen, die für ihre 7-jährige Henne einen anderen Partner sucht, da sie sich mit dem 1-jährigen dazugekauften Hahn nicht verträgt. Ob ich mit ihr den Vogel tauschen könnte; also da würde bei mir nur der Rico in Frage kommen. Soll ich ihn hergeben?

    Ich muß mich erst bei ihr umschauen, kenne sie nur aus dem Geschäft. Bei ihr kommen die Vögel nur ca. 1 - 2 Stunden raus und auch nicht jeden Tag. Die beiden wurden getrennt, da der Hahn sie dauernd bedrängt hat. Und Eier hat sie auch schon gelegt, da wurde es nur noch schlimmer. Und sie sieht sehr gerupft aus, allerdings weiß die Frau nicht, ob der Hahn sie gerupft hat, oder die Henne sich selbst. Außerdem stehen sie im Flur in eine Voliere. Bei mir hingegen haben sie ein eigenes Vogelzimmer. Ich möchte den Rico eigentlich nicht aus dem Schwarm rausreißen, aber vielleicht nehme ich ihm die Chance sich zu verpaaren? Bin ich zu egoistisch? Ich würde ihn natürlich zurückbekommen, sollte die Verpaarung nicht klappen. Aber dieses eventuelle hin und her? Wäre das zumutbar? Obwohl er keine Partnerin hat, denke ich, fühlt er sich wohl. Die sitzen dann meistens zu dritt oder zu viert zusammen. Da krault auch schon mal der verpaarte Hahn den Kalle oder umgekehrt.

    Ich habe die Geschichte nur knapp geschildert. Sollte noch was unklar sein, einfach fragen! Bitte schreibt mir Eure Meinungen, ich weiß echt nicht, was ich machen soll!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bambus-Nic, 15. Januar 2007
    Bambus-Nic

    Bambus-Nic Guest

    niemals

    also ich wuerde ehrlich gesagt keinen meiner voegel dieser frau geben, so wie sie ihre nymphen haelt: nur 1-2 stunden freiflug, das aber auch nicht jeden tag; und obendrein steht die voliere noch im gang (wirklich ein ganz toller platz! ironisch gemeint).

    da nimmst lieber du noch einen vogel bei dir auf.

    und was ist, wenn nun die voegel dieser frau irgendeine krankheit haben, von der du nichts weisst (oder gar deine)? also ich meine, wie macht ihr das mit der quarantaene, untersuchungen ect.?

    ich waere da sehr, sehr vorsichtig!
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    nein, tu das deinem Rico nicht an !

    Hallo Petra

    ich schliesse mich Bambus-Nic an, würde dieser Frau niemals nen Nymphen geben. Alle paar Tage mal ne Stunde Freiflug ist definitiv viel zu wenig. Und der Standort der Voliere, im Flur? Ja gehts noch? Kann mir gut vorstellen, dass dort manchmal Zugluft ist.

    vielleicht könntest du dieser Frau mal deine eigene Vogelhaltung zeigen. Ehrlich gesagt, mir tun ihre Nymphen sehr leid. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du Rico einen Gefallen tust indem du ihn hergibst. Er lebt doch so wie du schreibst ganz zufrieden in deinem kleinen Schwarm.

    Petra, ich möchte Dir nicht rein reden, weiss auch nicht was die anderen schreiben werden, aber ich würde dieser Frau keinen meiner Vögel geben. Vielmehr versuchen ganz vorsichtig, sie zu mehr Vernunft und zu einer besseren Vogelhaltung zu animieren. Liebe kann man nicht erzwingen, aber ich denke dass selbige, das Defizit dieser Frau ist.
     
  5. Petra102

    Petra102 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hi,

    also, bei mir kommen die Vögel natürlich in Quarantäne und werden auch vom TA untersucht, bevor ich sie in den Schwarm setze. Meine Vögel sind soweit gesund, ich würde natürlich mit dem Rico vorher auch noch zu einer Untersuchung gehen, da dürfte es keine Probleme geben.

    Man soll doch aber auf Paarhaltung achten und den Schwarm ausgewogen halten; ist halt bei mir etwas problematisch, da ich einige Abgabevögel habe, deren Alter von 4 - 22 Jahren reicht. Mittlerweilen habe ich noch ein Pärchen, die 2005 geboren sind. Sie haben schon Junge aufgezogen, sind also verpaart, obwohl sie momentan in der Quarantäne keine Anstalten machen, sich zu putzen etc. Vielleicht ergeben sich da andere Verpaarungen, wenn sie im Schwarm sind?

    Die Frau möchte mir den 1-jährigen Hahn geben, sonst landet der im Tierheim! Soll ich da nein sagen?

    Für den Rico hatte ich schon eine Henne vorgesehen, aber die mochte er nicht, die hat sich vor kurzem einen anderen angelacht!

    Ich glaube, ich tendiere schon dazu, den Rico zu behalten, aber man überlegt halt doch, was das Beste für den Vogel ist.
     
  6. #5 Bernd und Geier, 15. Januar 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Petra,

    ich kann mich meinen Vorschreibern eigentlich auch nur anschließen. Du tust Deinem Rico keinen gefallen damit, dass er eine evtl. Partnerschaft gegen seine jetzige Freiheit bei Dir eintauscht, da würde ich eher auf eine Henne warten die zu euch kommen kann.
    Nun ist da noch der 1 jährige Hahn, der würde natürlich zu Deiner Henne schon eher passen und bevor er im Tierheim landet würde ich ihn an Deiner Stelle wohl schon aufnehmen.
    Ist irgendwie ne blöde Situation. Hört sich so einfach an "Tauschen wir doch einfach die Hähne" aber es sind eben Tiere und keine Stühle oder sowas und wenn man dann auch noch sieht, dass die Haltungsbedingungen wesentlich schlechter sind. Vielleicht wäre es ja auch eine Möglichkeit Du würdest ihr mal Dein Vogelzimmer zeigen und versuchen sie zu überzeugen, dass ihre beiden sich dort sicher wohler fühlen würden als bei ihr im Flur. Ich weiss ja nicht warum sie die Vögel hat, wenn diese dann mehr oder weniger in einer "Ecke" stehen wo sie wenig stören.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Hallo,

    nein, also mit diesem unguten Gefühl doch auf keinen Fall einen Vogel abgeben 8o . Ich würde bei Standort Flur (da geht doch ständig jemand an der Voli entlang, die Tiere sind doch nie ungestört) und dann so unregelmäßigem Freiflug für die schnellsten Flieger Australiens ganz großen Abstand von den Überlegungen nehmen. Stellt sich doch die Frage, ob nicht die Haltungsbedingungen Ursache der Probleme mit Rupfen etc. sind......... :? .
     
  9. Petra102

    Petra102 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hi,

    @ all: Vielen Dank euch allen für eure Meinung.

    Ich muß abwarten, wann sie das nächste Mal ins Geschäft kommt, und dann kann ich sie darauf ansprechen. Ich zeige ihr gerne meine Vogelhaltung, allerdings wird sie ihre Henne nicht abgeben, da sie sie ja schon 7 Jahre hat. Der junge Hahn wurde dazugekauft, weil der erste Hahn eingegangen ist. Jetzt hat sie die beiden getrennt und die Henne fühlt sich, ihrer Meinung nach, sehr wohl ohne den Hahn. Hoffentlich läuft das nicht auf eine Einzelhaltung hinaus!!!8o Ich werde auf jeden Fall mir ihr nochmal reden!

    Wir haben jetzt natürlich hin und her überlegt; Fazit: wir behalten unseren Rico, hoffentlich findet sich für ihn auch noch die passende Henne! Und bis dahin muß zum kraulen halt unsere Henne Kiki einspringen! :D
     
Thema:

Was soll ich tun?

Die Seite wird geladen...

Was soll ich tun? - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  4. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...
  5. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...