Weil ich hier "neu" bin !

Diskutiere Weil ich hier "neu" bin ! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Forenleute, ich stelle hier im Forum erst seit ganz kurzer Zeit Beiträge ein. Diese haben offensichtlich (teilweise) zu...

  1. VolkerM

    VolkerM Guest

    Hallo liebe Forenleute,
    ich stelle hier im Forum erst seit ganz kurzer Zeit Beiträge ein. Diese haben offensichtlich (teilweise) zu "Mißverständnissen" geführt (vgl. "Problem mit zwei Amazonen"). Daher sehe ich die Notwendigkeit, meine Motivation und Sichtweise etwas näher zu erläutern.

    Vorab: Ich bin nicht dümmer oder klüger als Ihr selbst. Ich nutze nur -was den meisten von Euch auch möglich ist- alle erreichbaren Informationsquellen, um meine Kenntnisse zu verbessern.
    Zu diesen Informationsquellen gehören natürlich auch die Beiträge in den Foren. Ich habe rückblickend mindestens genau so viele Fehler gemacht, wie andere Forenmitglieder wohl auch.

    Theoretische Erkenntnisse und praktische Erfahrungen können (und müssen) sich gegenseitig ergänzen. Theorie ohne Praxis ist wie ein Bild ohne Rahmen (und umgekehrt).Ich sehe die Dinge (um es mit einem Modewort auszudrücken) "ganzheitlich". D.h.: Um das Verhalten unserer gefiederten Freunde besser verstehen zu können, genügt es eigentlich nicht, nur "papageienspezifische" Artikel oder Bücher zu lesen. Die "Papageienkunde" kann man/frau nun mal nicht isoliert betrqachten. Es gibt gewisse, für sehr viele Wirbeltiere (allgemein)gültige und gesicherte Erkenntnisse aus den Bereichen der Zoologie, Biologie, Verhaltensbiologie, Ethologie, Verhaltenspsychologie, Evolutionsbiologie etc., auf denen z.B. auch die Ornithologie (Vogelkunde) aufbaut und auf die sie zurückgreift.

    Ich bin der Ansicht (und habe die Hoffnung), dass ein Meinungs- und Erfahrungsaustausch, der auch mal etwas tiefer geht, letztlich "unseren" Vögeln zugute kommt.

    Ich habe in letzter Zeit des öfteren in verschiedenen Foren "quergelesen" und festgestellt, dass es da hin und wieder gewisse Be- und Empfindlichkeiten zu geben scheint, deren Hintergründe (sofern vorhanden) ich nicht kenne (und auch nicht erfahren möchte). Aber: Auch "unsere" Vögel haben ja mal "einen schlechten Tag".

    Zu guter Letzt möchte ich meine Grundmotivation in Form eines Gedichtes von Erich Fried (das Gedicht heißt auch "Zu guter Letzt") deutlich machen.

    Zu guter Letzt

    Als Kind wußte ich:
    Jeder Schmetterling
    den ich rette
    jede Schnecke
    und jede Spinne
    und jede Mücke
    jeder Ohrwurm
    und jeder Regenwurm
    wird kommen und weinen
    wenn ich begraben werde.

    Einmal von mir gerettet
    muß keines mehr sterben
    Alle werden sie kommen
    zu meinem Begräbnis

    Als ich dann groß wurde
    erkannte ich:
    Das ist Unsinn
    Keines wird kommen
    ich überlebe sie alle

    Jetzt im Alter
    frage ich: Wenn ich sie aber
    rette bis ganz zuletzt
    kommen doch vielleicht zwei oder drei?

    Liebe Grüße
    Volker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Coco´s Boss, 22. Juli 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Volker.
    Schönes Gedicht!
    Ich handele eigentlich immer noch "kindlich"
    Kein Tier wird absichtlich von mir getötet.Weder Fliege, Mücke,Spinne.Erst recht keinen höheren Lebewesen leid angetan.Ist aber wohl manchmal sehr anstrengend.ZB. habe ich vor ein paar Tagen die Fadenalgen aus dem Teich entfernen wollen und festgestellt,das tausende kleine Wasserasseln darin waren.Da gabe ich den Algenhaufen ersmal ein paar Tage an einer seichten Stelle hingelegt,sodaß die Tiere wieder ins Wasser gelangen können.Anschließend jede kleine "Fussel" durchsucht und noch ein paar Würmchen ins Wasser gebracht,bevor ich die Algen dann entsorgt habe.Ist wohl ein wenig "Spinnert" oder???Irgendwie habe ich die "Wiedergeburts Lehre"(Ist das Budismus oder Hinduismus) immer im Hinterkopf...
    Ach ja und dazu kann ich nur sagen:"Du hast ein sehr gutes Background Wissen und Deine Ausführungen sind sehr intressant.Da kann man richtig noch was lernen,auch wenn ich nicht immer Deiner Meinung bin...Ich lese viel, auch wenn ich nicht immer meinen "Senf" dazugebe!Mach ruhig weiter so.Bist eine Bereicherung der Voren! Kompliment!!!
    Gruß
    Joe.
     
  4. Kuni

    Kuni Guest

    hallo volker!

    erst mal ein verspätetes "herzlich willkommen"

    ich finde deinen weg sehr interessant, habe auch deinen beitrag im betreffenden thread mit großem interesse gelesen.

    wie lange hast du schon papageien? ich bemühe mich ebenfalls so viel wie möglich über die vögel zu lernen, bin deshalb auch in 2 vogelvereinen und einem papageienstammtisch und hole mir jedes vogelbuch das ich kriegen kann. allerdings bin ich noch nicht auf die idee gekommen "über die vögel hinaus" zu denken.

    ich habe seit 1999 vögel und in der zeit hat sich meine einstellung zu den vögeln grundlegend geändert. ich hoffe auch mehr zu lernen.

    bist du eigentlich ganz alleine auf den gedanken gekommen dich mit verhaltensforschung etc zu beschäftigen oder gab es da einen "anstoß"?
     
  5. VolkerM

    VolkerM Guest

    Wo kommt das her...

    Guten Tag Kuni,

    zunächst mal schönen Dank für die nette Begrüßung. Nun zur Beantwortung Deiner Frage. Schon als Kind hat mich so ziemlich alles fasziniert, was sich auch nur annähernd bewegt hat. Ich wollte schon immer (zum Leidwesen meiner Eltern) alles ganz genau wissen. Sei es nun, warum d a s Huhn im elterlichen Garten braun ist und j e n e s weiß, oder warum die Amsel gerade morgens so schön singt Ich habe doch als Kind eine ganze Weile tatsächlich geglaubt, dass die das nur deshalb tut, weil ich um diese Zeit immer im Badezimmer war, welches dem rückwärtigen Gartenbereich zugewandt (also vor dem "Wohnzimmer" der Amsel) lag.

    Dann hatte ich das Glück, dass an der von mir besuchten Internatschule ein sehr engagierter Biologielehrer unterrichtet hat. Der wurde dann allerdings leider irgendwann nach Afrika in die Mission "verbannt", weil er mit seinen weltoffenen Ansichten wahrscheinlich nicht so genau in`s Schema der von den Steyler Missionaren geleiteten Schule passte. Doch das ist ein anderes Thema.

    Einen konkreten "Auslöser" für mein Interesse an allen Fragen der Biologie kann ich allerdings trotz Nachdenkens (Du hast mich da doch wirklich ins Grübeln gebracht) nicht benennen. Es ist jedenfalls kein "neues", sondern ein seit Kinderjahren vorhandenes Interesse. Eigentlich auch nicht nur an Papageien. Ich habe mich in der Vergangenheit z.B. im Bereich des Artenschutzes (konkret des Amphibienschutzes) engagiert. U.a. liegt mir der Erhalt der eh schon seltenen Feuchtlebensräume (sozusagen vor der Haustür) sehr am Herzen. Wenn man/frau da was bewirken will, müssen schon stichhaltige Argumente her. Nur zu sagen: "Ich will nicht, dass die Lebensräume zerstört werden!", reicht halt nicht aus. Man/frau ist also (egal in welchen Bereichen der Tierhaltung oder des Tier- und Artenschutzes) stets "gezwungen", sich in die Thembereiche ordentlich einzuarbeiten. Macht aber auch Spaß! Wenn dann noch kleine Erfolge zu erzielen sind, ist`s super.

    Mein spezielles Interesse an den Papageien (und besonders an den Amazonen) ist erst im Laufe der letzten Jahre so richtig hinzugekommen. Und zwar u.a. deshalb, weil wir selber Amazonen halten (mit allen Fehlern, die man/frau da so machen kann). Trotz meiner "Vorbelastung" hatte ich nicht angenommen, dass Papageien so "schwierig" sind (sein können), Ich hoffe, dass ich von Euch noch einiges dazulernen kann.

    Du wirst bestimmt bemerkt haben, dass ich sehr "detailverliebt" bin. Da kann ich einfach nix für. Wenn schon, dann möchte ich immer alles ganz genau wissen. Bin vielleicht so "geprägt".

    Schönen Tag
    Volker
     
  6. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    na ich denke, detailverliebtheit ist nicht die schlechteste eigenschaft, nur so kann man hinter die oberfläche sehen! man muß halt auch in der lage sein einen schritt zurück zu treten, um das ganze zu sehen. aber ich denke das problem scheint bei dir weniger zu bestehen*g*

    ja, ganz einfach sind sie nicht die papageien! ich gestehe, ich habe mich da auch ein wenig verschätzt. zunächst hatte ich "nur" nymphen, allerdings faszinieren mich die papageien schon lange, besonders die graupapas.

    zuerst traute ich mich nicht an die papageien ran, ich dachte, und damals ahnte ich nicht wie recht ich haben würde, papageien sind "ne andere liga" als nymphen. aber dann schob ich die bedenken zur seite, der reiz des grauen war zu groß.

    ich hatte dann erst einen graupapagei (sollte später nen partner kriegen) aber das ging leider nicht gut. ich war einfach zu unerfahren im papageienkauf.

    und dann habe ich mich auf den ersten blick in meine amazonen verliebt:D ich habe mich zwar bemüht, mich auf mögliche probleme vor zu bereiten, und auch nicht zu blauäugig an das papageienprojekt ran zu gehen, aber die wirklichkeit sieht doch oft anders aus und man kann auch nicht alles im voraus planen.

    gerade deshalb finde ich dieses forum auch so interessant, man trifft auf andere halter die vielleicht schon genau dieselben probleme hatten, oder man kann anderen helfen indem man die eigenen erfahrungen und erkenntnisse weitergibt. ..und man kann auch die schönen erlebnisse teilen, denn trotz gelegentlicher probleme sind amazonen doch einfach faszinierende hausgenossen, die auch viel freude bereiten.
     
Thema:

Weil ich hier "neu" bin !

Die Seite wird geladen...

Weil ich hier "neu" bin ! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...