Wir wollen uns mal vorstellen

Diskutiere Wir wollen uns mal vorstellen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo,ich lese schon seit einiger Zeit heimlich euer Forum und nun habe ich seit zwei Wochen meinen geliebten Karlson und bin total glücklich. Er...

  1. #1 GrauerFisch, 6. November 2008
    GrauerFisch

    GrauerFisch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich lese schon seit einiger Zeit heimlich euer Forum und nun habe ich seit zwei Wochen meinen geliebten Karlson und bin total glücklich. Er ist 18Wochen alt und eine HZ, ich weiß das hier nicht viel von einer HZ gehalten wird, aber ich hoffe ihr verurteilt mich nicht. Denn am Sonntag hohl ich seine neue Gefährtin ab. Ich hoffe es geht alles gut. Deswegen habe ich mir auch einen Ruck gegeben und mich mal bei euch zuerkennen gegeben.:freude:

    Denn ich habe mich zwar schon durch alles durchgelesen was ich in die Finger bekommen konnte aber ich werde in nächster Zeit bestimmt noch viel Hilfe und Unterstützung von euch brauchen!!! Bitte!!!
    Die Henne ist von August und auch eine HZ, aber da sie Beide noch sehr jung sind und noch nicht jahrelang auf den Menschen fehlgeprägt bin ich guter Dinge, oder !?


    Eine Frage liegt mir noch auf dem Herzen. Wie ist es mit der Luftfeuchtigkeit. Wir wohnen zwar an der feuchten Seeluft, aber bei der trockenen Heizungsluft glaube ich nicht, dass ich 60% einhalte. Mir wurde gesagt ein Zimmerbrunnen wäre voll ausreichend, stimmt das?

    Ertsmal liebe Grüße von Elisa,Karlson und bald auch Käthe
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Elisa,

    erstmal ein herzliches Willkommen bei den Graupapageien und schön, dass du dich erst einmal quergelesen hast bevor du dir deinen Karlson (sehr schöner Name) ins Haus geholt hast.

    Ja, viele von uns sind gegen die Handaufzucht, wenn sie nicht erforderlich ist. Auch ich habe mit einer Handaufzucht und einer Teilhandaufzucht angefangen und eben auch mit Babies, was ich heute nicht mehr machen würde. Nicht wegen der Aufzucht, sondern ich würde nur noch Abgabetiere nehmen.

    Je eher du die zwei Grauen vergesellschaften kannst, desto besser für deren Entwicklung, weil auch dann sie noch in der Lage sind, sich nicht allzu sehr auf den Menschen zu fixieren.

    Damit Karlson auch nicht gleich an dir klammert und du ihn eben nicht fehlprägen tust, also dahingehend, dass er dich als die absolute Bezugsperson wahrnimmt, solltest du gleich vornweg den Karlson nicht zu sehr betüteln, sondern ihm stattdessen eher genügend Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten. Mit absolut billigen Dingen wie Pappe (Toilettenpapierrollen nur als Beispiel), machst du einem Grauen den größten Gefallen.

    Da du dich aber schon hier im Forum eingelesen hast, denke ich, dass du dir da ein gutes Grundwissen aufgebaut hast.

    Es kommt immer darauf an wie deine Wohnung beschaffen ist, um z.b. eine Luftfeuchtigkeit von 60 % zu erreichen. Mit einem Wasserbrunnen kann man es schaffen, muss aber nicht sein. Am besten probierst du es jetzt aus und schaust dir regelmässig den Luftfeuchtigkeitsanzeiger an. Sollte der eben nicht hoch genug sein, würde ich dir einen Venta Luftbefeuchter empfehlen und hierbei solltest du auf die Raumgröße achten. Auch nasse Wäsche erhöht die Luftfeuchtigkeit, aber man sollte immer darauf achten, dass keine Schimmelpilze entstehen. Ein regelmässiges lüften ist auch erforderlich, daher gleich dem Grauen beibringen, dass er sich entweder mit deiner Hand befördern lässt oder mit einem Stock.

    Und wann immer du Fragen hast, stell sie einfach - nur so kannst du lernen wie man eine richtige Papageienhaltung durchführen sollte.
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Vergiss den Wunsch, dauerhaft eine Luftfeuchte von 60% hinzubekommen.
    Das erzeugt nur Frust und bei Erfolg großen Aufwand und schimmlige Tapeten.
    Am ehesten schafft Du es noch mit einem Billighygrometer, dass Dir diese Feuchte durch falsche Anzeige vorgaukelt:D
    In unserem Wohnzimmer (38 qm) steht ein 350 Liter Aquarium mit 29° warmem Wasser, ein 4500 Liter Paludarium mit 420 Liter 26° warmem Wasser un einige Zimmerpflanzen.
    Im Paludarium regnet es viermal am Tag und zweimal am Tag wabert eine Stunde lang dort Nebel. Unser Wohnzimmer verbraucht pro Woche 40-50 Liter Wasser (Giesswasser, Regenanlage, Nebler etc), das letztlich komplett in der Luft verschwindet (es gibt kein Abwasser aus dem Wohnzimmer) und trotzdem haben wir im Winter kaum über 40% relative Feuchte für die meiste Zeit des Tages.
    Wenn Du aber Deine Grauen mindestens einmal am Tag mit einem Blumenzerstäuber gut einnebelst (auch, wenn sie es anfangs gar nicht und später nicht immer mögen), beugt das bereits gut vor. Nun noch einen Ultraschall -Luftbefeuchter neben dem Käfig aufgestellt und gut ist.
    Empfehlenswert sind die größeren Ultraschallbefeuchtermodelle aus der Terraristik, deren Nebel du mit einem Schlauch gezielt in die Voliere leiten kannst.
    Allerdings ist hier Hygiene wichtig. Also täglich Wasser wechseln (nicht auffüllen, wechseln).
     
  5. #4 GrauerFisch, 7. November 2008
    GrauerFisch

    GrauerFisch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Oh, danke für die lieben schnellen Antworten.

    Ich hätte dann noch zwei wichtige Fragen.
    Wie gesagt ich habe ihn jetzt zwei Wochen. Er hat seit der Geburt einen leichten Flügelfehler, das heist er hängt etwas runter, aber er kann super fliegen und klettern.
    Heute ist mir dann aufgefallen, dass eine seiner Krallen (die rechte vordere) vorne nicht grau ist sondern so hautfarben. Ich weiß auch nicht, ob er sie wirklich schohnt, oder ob ich mir das einbilde.
    Der Papageienarzt in Kiel Dr. Emmerichs hatte schon geschlossen.Jetzt kann ich Karlson da erst am Montag hinbringen, oder ist es nicht so schlimm? Bitte helft mir, man macht sich ja richtig Sorgen um den Rabauken!!!
    Wenn ich im Zimmer bin und er im Käfig, dann will er natürlich raus. Macht also ein riesen Radau. =)
    Nach ein paar Minuten ignorieren ist dann gut, aber er setzt sich nicht auf eine seiner Äst nach oben, sondern bleibt auf dem Boden und döst und putz sich da. Ist das normal?
    Ich dachte Graue halten sich nicht so gerne auf dem Boden auf.

    Ok mit der Luftfeuchte muss ich also auf Handbetrieb ausweichen. Was solls....=) Mit dem Ultraschallgerät ist eine Super Idee, danke für den Vorschlag. Spielzeug und alles habe ich schon Wochen vor dem Einzug von Karlson gebastelt. Dabei stellte sich natürlich die Frage:Welches Holz? Mein Freund hat mit Holzbearbeitung zutun und sagte Buche und Eiche sind die Giftigsten Hölzer für Menschen (zuviel Säure oder so), also dachte ich Birke. Dann lass ich aber Birke ist giftig. Ich hatte mich also für Hasel und Buche entschieden, weil man sonst auch überall Buche sieht. Aber interessieren würde mich schon wie das jetzt ist. Vieleicht wisst ihr auch da einen Rat?
    Ach ja....
    Karlson kennt schon die Komandos Auf und Ab. Es klappt zwar noch nicht immer aber wir haben ja noch unser ganzes Leben vor uns. =)
     
  6. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo elisa
    gut, dass du vorhast, den kleinen beim vogelkundigen TA vorzustellen.
    weisst du denn auch sicher, dass es sich bei deinem vogel um einen hahn handelt?
    wenn nicht, kann der TA gleich eine feder zur DNA analyse einsenden, somit bist du auf der sicheren seite.
    der TA wird sicher auch rausfinden, was genau mit seinem haengendem fluegel los ist.
    wegen der helleren kralle wuerd ich mich nicht verrueckt machen...schieben wirs der einfachheithalber auf eine pigmentstoerung.
    der TA wird dir sicherlich eine bessere antwort geben koennen.
    da der kleine noch sehr jung ist, wuerde ich von anfang an wert drauf legen, dass er reichlich an obst und gemuese gewoehnt wird.
    dass er sich im kaefig noch mehr unten aufhaelt, wird sich auch noch geben.
    bedenke, dass er erst seit 2 wochen bei euch ist.
    zu den einheimischen deutschen holzarten koennen dir sicherlich andere user mehr sagen.
    meine grauen haben hier in afrika andere baeume.
    sommerlichen gruss von hier.
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hm,

    bei Handaufzucht liegt da immer der Verdacht auf Rachitis nahe. Dem sollte Dein Tierarzt mal nachgehen.
     
  8. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Welche Hölzer du nehmen kannst, ist hier aufgelistet.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Elisa,

    auch von mir ein herzliches Willkommen unter den Grauenfans! :zwinker:
    Du hast ja schon viele Tipps bekommen.
    Zu deinen letzten Fragen:
    Ich denke auch wie Silleef, dass du dir da keine Sorgen machen musst. Ist sicherlich nur eine Laune der Natur. Schau die mal die Bilder von Charly & Buffy an. Einer der beiden hat auch sowohl helle als auch dunkle Krallen.:zwinker: Ist also nicht sooo ungewöhnlich.
    Ja, das ist durchaus bei jungen Grauen normal. Karlson ist noch ein Baby und Babys spielen und v.a. schlafen gerne auf dem Volieren-/Käfigboden.:zwinker:
    Schau mal hier findest du zu verwendende Bäume in Wort und Bild vorgestellt.
    Hier noch viele weitere Links in Bezug auf Ernährung (Beeren, Obst, Gemüse etc. auch in Wort und Bild).
     
  11. #9 GrauerFisch, 7. November 2008
    GrauerFisch

    GrauerFisch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ihr seit so Klasse!!!! Vielen lieben Dank. DNA Test wurde bei der Züchterin gemacht, auch der Virentest dazu. Ist auch bei der Henne so die am Sonntag kommt. Ich bin ja mal gespannt wie das wird. Wegen der Rachitis muss ich mich gleich noch informieren.

    Obst und Gemüse bekommt Karlson natürlich jeden Tag frisch und Abwechslungsreich. Auch über die sonstigen Futter-Regeln weiß ich (denk ich!!) bescheid. =)
    Bestelle bei Rico´s Futterkiste. Er bekommt auch noch sein Nekton.

    Vielen Dank nochmal. Ich hätte nie gedacht das ihr so schnell und nett seit.
    Ich halt euch dann auf dem Laufenden.
     
Thema:

Wir wollen uns mal vorstellen