Seite 62 von 436 ErsteErste ... 125258596061626364656672112162 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 4360

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben, ganz lieben Dank für Eure guten Wünsche und Anregungen. Liebe Bianca, gerne bin ich bereit, dem Speiseplan von Anni und auch Deinem ...

  1. #611

    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    ganz lieben Dank für Eure guten Wünsche und Anregungen.

    Liebe Bianca, gerne bin ich bereit, dem Speiseplan von Anni und auch Deinem Hinweis zu folgen. Könnt ihr mir sagen, wie und wann ich ihr dann das Obst verabreichen soll, das sie ja täglich braucht? Meiner Meinung nach -ich mag mich ja irren- ist es doch egal, ob ich ihr das im Brei vermenge oder ihr später in einer gesonderten Spritze verabreiche. Die Säure ist doch immer vorhanden.

    Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich jetzt machen soll. Wenn ich morgens vielleicht 1/3 Zwieback, vermengt mit 1 Teel. Getreideflocken, angereichert mit Tee und Honig, incl. ihren ganzen Medikamenten, verabreiche, mag sie ausreichend versorgt sein.

    Zwischen den Mahlzeiten ihr etwas anzubieten ist erfolglos, sie verweigert alles, dieses versuche ich nun schon seit über einem Jahr, egal ob in Form von Geriebenem, Geraspeltem, in Stückchen oder Flüssigem.

    Wie soll nun ihr Mittagsmahl aussehen? Gekochte Kartoffel, Reis oder Nudeln, püriert und angereichert mit frisch gepresstem Gemüsesaft? Ich habe Lotte vom Bioladen fertige Gläschen, die diese Zusammensetzung haben, gekauft und teils mit frischem Gemüsesaft flüssiger gemacht und immer wieder angeboten. Sie verzichtet dann ganz auf ihr Fressen.

    So nun kommt der Abend. Wenn ich keine Pallets füttern soll, was dann? Wodurch bekommt ihr kleiner, kranker Organismus alles was er braucht? Angeblich sind durch das Dr. Harrison Futter alle erforderlichen Bedürfnisse des Körpers abgedeckt.

    Ich bin jederzeit bereit, eine Umstellung mitzumachen wenn dadurch gewährleistet ist, dass Lottchens Körper ausreichend versorgt wird. Auch muß das Futter so zusammengesetzt sein, dass sie nach den Anfällen, die zweifelsohne weiter kommen werden, verbunden mit erheblichem Gewichtsverlust, wieder schnell zu Kräften kommt.

    Lotte ist ein kleiner, zarter Vogel. Sie frißt zu den einzelnen Mahlzeiten nicht viel. Ihr ein Leckerlie anzubieten, gleich welcher Art, stößt auf Ablehnung. Auch ein täglicher Versuch hat bis jetzt das nicht geändert.

    Bitte, glaubt nicht, dass ich undankbar bin und aus Trotz nicht anders füttere. Ich habe große Angst, dass ich etwas falsch mache und stehe zwischen mehreren Stühlen. Ich weiß, dass es EUCH und auch mir nur um das Wohl von Lottchen geht und ich werde weiterhin versuchen, alles in ihrem Sinne zu tun.

    Nochmals ganz, ganz, ganz lieben Dank für Eure Mühe.

    Noch einen schönen Restsonntag wünschen
    Lottchen und Margaretha

  2. Standard

    Hallo Margaretha Suck,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #612

    Standard

    Hallo liebe Rena,

    es ist einfach zu süß, sich die Banausen anzuschauen. Der Blick hinterher sagte alles "wo bleibt denn mein Lakai, der mir das aufhebt"? Wenn denn keiner da ist, muß man sich eben nach etwas Neuem umsehen und sei es nur der Spielkamerad.

    In der momentan traurigen Situation empfinde ich das als eine große Bereicherung. Jederzeit gerne wieder. Danke!!

    Sei lieb gegrüßt
    Lottchen und Margaretha

  4. #613

    Standard

    Liebe Margaretha,
    ich glaube, dass alle diese nützlichen und auch wissensmäßige Tipps sehr dazu geeignet sind, darüber nachzudenken. Aber.... bitte laß Dich nicht verunsichern, denn das wäre für Lottchen auch nicht gut. Du willst keine Experimente eingehen und das ist auch gut so. Mach es so, wie bisher wenn Du total verunsichert bist. Es gibt so viele Situationen im Leben, bei denen man nicht weiß, wie die richtige Entscheidung aussehen sollte. Diese Krankheit ist auch durch Futterumstellung sicherlich nicht heilbar, also bleib auf Deinem Weg.
    Viel Kraft und laß Dich drücken
    Solveig

  5. #614

    Standard

    Liebe Margaretha,

    ich kann Solveig nur voll und ganz zustimmen. Du verbringst jetzt schon über ein Jahr mit Lottchen und obwohl ja laut Ärzten verwunderlich, aber sie lebt und meist auch nicht so schlecht. Mit PMV wird es halt immer wieder Rückschläge geben, wir haben auch gerade einen. Aber es wird auch wieder gut. Nur nie entmutigen oder verunsichern lassen.

    Ich hatte mich in den letzten Tagen nicht mehr äußern wollen. Die vielen gut gemeinten Ratschläge sind ja nett, aber vielleicht bewirken sie dann auch das Gegenteil. Wer hat schon wirklich Erfahrung mit PMV oder PDD??? ... zum Glück nicht so viele.
    Der Magen von Lotte ist sehr angeschlagen und manche Sachen tun ihr vielleicht mehr schlecht als recht. (Aus eigener Erfahrung, Zwieback ist nicht gut für einen schwachen Magen!!!) Was du bisher gemacht hast, war auf jeden Fall nicht so falsch, dass sie abbauen würde. Du hast sie immer wieder aufpäppeln können.

    Eine Ferndiagnose ist schwierig, vorallem von Nichtfachleuten. Nicht falsch verstehen, man möchte natürlich helfen und Tipps geben und jeder wünscht sich, dass ihr die Krankheit in Griff bekommt. Zu viele Ratschläge können aber verunsichern.
    Ich finde du bist bei deiner TÄ in sehr guten Händen. Sie ist vor Ort und du solltest ihren Empfehlungen und deinem Gefühl vertrauen! Bisher habt ihr das sehr gut hinbekommen. Was du sicher weiterhin brauchen wirst, sind Liebe, Mut und eine gehörige Portion Geduld. Das hast du bisher aufgebraucht und ich wünsche dir alle Kraft, dass du das weiter so gut meisterst.

    So, das brannte mir schon Tage auf der Seele und jetzt bin ich es losgeworden.

    Das Video war wieder allerliebst und ich freue mich, dass ihr den Anfall unterdrücken konntet. Eine gute Taktik für das nächste Mal.

    Liebe, besonders mitfühlende Grüße
    Carmen

  6. #615

    Standard

    Hallo Margaretha,
    ich möchte mich auch Carmen und Solveig anschließen. Mach keine Experimente. Du hast eine sehr gute TÄ, besprich bitte alles erst mit ihr "damit du nicht hinten umwirfst was du vorne aufgebaut hast."
    Mach`s wie Carmen, beobachte sie und greif bei den ersten Symptonen ein um schlimmeres erst garnicht aufkommen zu lassen(tust du ja eh)
    Das Video ist der helle Wahnsinn! Was die alles spricht...unglaublich.
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du noch lange Freude an ihr hast (und wir noch viele Videos)
    Christiane, die öfter an euch denkt als schreibt

  7. #616

    Standard

    DANKE SOLVEIG, DANKE CARMEN-

    mir ultimativ aus der Seele gesprochen !!!

    Lotti und Margaretha haben eine "RUNDUMDIEUHR" Vogelspezialistin mit
    Herz und großem Verstand- auch, wenn der Weg nach Walstedt von Hamburg aus gesehen weit ist, vor allem mit einem kranken Tier...

    Ich habe ja selbst, trotz größter Mühen meine Emma verloren-
    über Hoffen und Bangen, Versuchen und Aufgeben, ja-Unsicherheit und letzter Entscheidung waren nur hauchdünne Schritte...

    LOTTI-LOUISE und MARGARETHA seid lieb gedrückt von barbara und den Pelzies

    HINTER JEDEM ENDE VERBIRGT SICH EIN NEUER ANFANG

    Unser Lichtlein brennt für alle, die kämpfen, und besonders, für die, die aufgeben müssen

  8. #617
    Rena
    Standardavatar

    Standard

    stimme den letzten 4 rednern voll´und ganz zu!

    in gedanken bei lottchen und margeretha!

  9. #618

    Standard

    Zitat Zitat von Bianca Durek Beitrag anzeigen
    Liebe Margaretha,

    ich halte es für vollkommen falsch, die Mahlzeit für Lotte mit Fruchtsäften anzureichern, dadurch entsteht eine Übersäuerung des Körpers, besser ist es auf jeden Fall die Mahlzeiten mit dem von Anni beschriebenen Tee anzureichern bzw. zu zubereiten.

    Im übrigen gebe ich Anni in allen Punkten was die Ernährung anbelangt recht, nicht immer ist das was besonders Werbewirksam vermarktet wird das Nonplusultra, aber der Hersteller bzw. der/die Importeur/in hat auf jeden Fall seine/ihren Kontostand erhöht.

    Hallo Bianca,
    wie kommst Du darauf, daß Fruchtsäfte eine Übersäuerung auslösen?
    Naturreine Fruchtsäfte wirken - ebenso wie Obst - im Körper basisch und werden gezielt zur Entsäuerung eingesetzt.

    Ich gehe nicht davon aus, daß das bei Vögeln anders ist!

    Lieben gruß
    Sabine

  10. Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)
    Hallo

    schau mal hier in der Vogel-Rubrik nach. Dort gibt`s viel nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #619
    Scorpi
    Standardavatar

    Standard Obst --------

    http://www.heilfastenkur.de/Papaya.shtml


    Doch selbst gepresste Obst- und Gemüsesäfte haben weit mehr zu bieten als gesunden Genuss und die täglich benötigten Vitalstoffe. In der richtigen Zusammenstellung der Früchte- oder Gemüsesorten besitzen Säfte tatsächliche Heilwirkung und können bei zahlreichen Krankheiten die medizinische Therapie entscheidend unterstützen, zum Beispiel bei Leber-Galle-Störungen, hohem Cholesterinspiegel, Übergewicht, Arthrose oder Herz-Gefäß-Problemen. Die Heilwirkung der Säfte basiert auf dem positiven Zusammenspiel zwischen Vitalstoffen (Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe) und den von der Wissenschaft erst in neuerer Zeit verstärkt erforschten hochwirksamen sekundären Pflanzenstoffen wie Flavonoide, Carotinoide, Anthozyane, Phytohormone usw.Obst- und Gemüsesäfte sind auch die idealen Partner zum Entschlacken und Entgiften des Körpers

  12. #620

    Standard

    Zitat Zitat von Mariama Beitrag anzeigen
    Unser Lottichen hat mich gerade sechs Minuten lang zum Lächeln gebracht.
    Danke für dieses Video, Margaretha und Lotte

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

content

Graupapagei lotte

blaustirnamazone mit Mineralwasser waschen

lottchen frisst geschichte

papageienmutter bochum