Amox

Diskutiere Amox im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wer kann mir kleine Menge "Amox" liefern. Ist für einen Vogel gedacht???

  1. #1 Rabenkrähe, 29. Juli 2011
    Rabenkrähe

    Rabenkrähe Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm, NRW
    Wer kann mir kleine Menge "Amox" liefern. Ist für einen Vogel gedacht???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Amox gehört zu den Verschreibungspflichtigen Antibiotika.Wer dir das also geben würde, würde sich strafbar machen.

    Amox wurde bei uns verwendet um Boreliose vor zu wirken bei unserem Aufpass Hund. Auf dieser Seite wird aber die Dosis genannt und wird deshalb wohl auch bei Vögeln verwendet werden.
     
  4. #3 Rabenkrähe, 29. Juli 2011
    Rabenkrähe

    Rabenkrähe Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamm, NRW
    Ist in der letzen AZ-Nachrichten beschrieben worden. Die ""Brücke" über den Tierarzt ist mir bekannt. Das mit dem " Strafbar" kenne ich nicht......möchte aber auch keinen Zuchtfreund zu etwas verleiten. Danke für die Nachricht. Schönen Gruß
     
  5. #4 charly18blue, 30. Juli 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Ich glaube kaum, dass sich jemand damit strafbar macht, wenn er Dir etwas Amoxicillin gibt. Besser wäre es eben nur, Du würdest es direkt vom TA bekommen, der sollte den Vogel vorher untersuchen.
     
  6. #5 Tanygnathus, 30. Juli 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Bei der weitergabe von Betäubungsmitteln würde man sich strafbar machen.
    Amox ist Verschreibungspflichtig und das nicht ohne Grund.
    Man sollte nicht einfach ein Antibiotikum nehmen,ohne zu wissen ob es auch das richtige ist.Außerdem muß de Dosierung passen.
    Ansonsten fordert man auch ganz schnell Resistenzen.
     
  7. #6 Le Perruche, 30. Juli 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Wir sollten vorsichtig mit rechtlichen Einschätzungen umgehen.
    Ist wirklich die Abgabe strafbar? Oder sind erst mögliche Folgen / Schäden zu verantworten?

    Richtig ist, dass verschreibungspflichtige Medikamente einer definierten Person / Tier verordnet werden. Und nur für einen genau definierten Anwendungsbereich.

    Selbstmedikation aufgrund eines Artikels scheint mir sehr gewagt. Welches Medikament bei Deiner Situation - von der hier nichts steht- das Mittel der Wahl ist, sollte nur der TA entscheiden.
     
  8. #7 charly18blue, 30. Juli 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Amox fällt nicht unters BTM Gesetz, das wäre mir neu. Also ist die Weitergabe auch nicht strafbar. Aber in allen anderen Punkten hast Du absolut recht, keine Medikation ohne vorherigen Tierarztbesuch.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Tanygnathus, 30. Juli 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Da hst Du Recht Susanne Amox fällt nicht unter Betäubungsmittel,da hast Du mich falsch verstanden gehabt.
    Es ging mir um die Weitergabe.
    Aber eben generell sollte man Verschreibungspflichtige Medikamente nicht einfach so weitergeben..der Apotheker darf es ja auch nicht ohne Rezept rausgeben.
    Hat schon seinen Sinn das ganze.
     
  11. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ja.../ Ja....

    Falsch
    Gut aufgepasst :beifall:

    Es greift § 95 Strafvorschriften des AMG
    Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe wird bestraft wer,
    Schon in Satz 1 steht
    entgegen § 5 Absatz 1 ein Arzneimittel in den Verkehr bringt oder bei anderen anwendet (Bedenklichkeit) Amox ist in meinen Augen bedenklich :D
    Aber 100% kommt zum tragen:
    4. entgegen § 43 Abs. 1 Satz 2, Abs. 2 oder 3 Satz 1 mit Arzneimitteln, die nur auf Verschreibung an Verbraucher abgegeben werden dürfen, Handel treibt oder diese Arzneimittel abgibt

    Außerdem greift § 45 des AMG wobei nur unter bestimmten Ausnahmen Arzneimittel außerhalb von Apotheken abgegeben werden dürfen. Davon ausgenommen sind:
    1. soweit sie nicht nur auf ärztliche, zahnärztliche oder tierärztliche Verschreibung abgegeben werden dürfen

    Strafbare Handlung also nach §45 und §95 des AMG :D

    Der Tatbestand einer Körperverletzung beleibt außen vor, ist ja noch nicht erwiesen :D

    Aber, wo kein Kläger da kein Richter :+pfeif:


    Sachkundeprüfung für Zoofachhändler nach §50 des AMG ;) * für Tam
     
Thema:

Amox