Angst um Inka

Diskutiere Angst um Inka im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: Tja heute ist unsere Inka beim Tierarzt... Mein Mann ist mit meinem...

  1. #1 Esther Schmidbauer, 18.04.2007
    Esther Schmidbauer

    Esther Schmidbauer Guest

    :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig: :traurig:

    Tja heute ist unsere Inka beim Tierarzt... Mein Mann ist mit meinem Schwiegerpapa gefahren weil ich länger arbeiten musste. Unsere Inka war ja schon mal beim T-Arzt und es stellte sich heraus das er eine vergrößerte Leber hat. Er bekam Medikamente die aber leider nicht angeschlagen haben! Man merkte genau wenns Inka nicht gut ging, er machte hinten am Rücken einen "Buckel" war aufgeplustert und zwickte seine lieben Äuglein leicht zu....Man sah es ging ihm gar nicht gut. Aber ab und zu ist er auch wieder ganz gut drauf, fliegt mit ins Wohnzimmer und ist mit den anderen dabei. Er ist aber schon etwas größer und besser beieinander wie die anderen das hört man auch beim fliegen. Es tut uns so im Herzen weh, weil wir nicht wissen wie es ihm wirklich geht!!!! Der Arzt hat ihn gerade in Narkose gelegt ( Mein Mann hat gerade angerufen und es mir erzählt) Mir kommen immer die Tränen, wenn ich jetzt an meinen lieben Piepser denke:traurig: Ich weiss nicht was ich machen soll, mir war heute in der Arbeit die ganze Zeit schlecht.... Ich kann im Moment nur eins, euch mein Herz ausschütten und beten , das alles gut wird!!! Denn letztes Jahr hat der Arzt gesagt, das es auch mal ein Tumor werden könnte - wäre das nicht schrecklich!?!?!?!
    Also drückt unser Inka die Daumen, er braucht jetzt viel Glück..

    Vielen Dank

    [​IMG]
     
  2. #2 Masterfloh, 18.04.2007
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Also zur ersten Beruhigung, ein Tumor wird ausgeschlossen da die Röntgenbilder genauso aussehen wie die vor knapp einem Jahr. Die Blutwerte sprechen soweit ich es verstanden habe, daß irgendwie Fett- und Zuckerwerte erhöht sind und es auch sein kann daß der Kleine ´Zucker´ hat... Es kann aber auch eine Fettleber sein. Die Ergebnisse der Kotprobe erhalten wir am Freitag. Eine genaue Aussage hat der TA noch nicht gemacht da es noch nicht eindeutig ist was er genau hat.

    Die Behandlung sollen wir jetzt erst mal mit Volamin, Globulis und Hepar comp. aufnehmen.
     
  3. owl

    owl ungehorsam

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    5.722
    Zustimmungen:
    470
    Hallo

    sehr gut dass ein Tumor erst einmal ausgeschlossen werden kann, freut mich für Inka. Er ist ein sehr hübsches Männchen, hat viel Ähnlichkeit mit meinem Rudi.

    Trotzdem - die Daumen bleiben weiterhin für Inka gedrückt, möge er bald wieder ganz gesund werden :trost:
     
  4. #4 nymphie02, 18.04.2007
    nymphie02

    nymphie02 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ist ja schon mal prima, das der kleine keine Tumor habt.

    Den Rest bekommt ihr auch noch hin.

    Gruß
    Nymphie
     
  5. #5 Beate Straub, 18.04.2007
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Angst um Inka,

    Hallo,
    ich drücke auch die Daumen das Eure Inka bald wieder ganz gesund wird
    und bin froh das es kein Tumor ist.
    Viele Grüsse
    Beate mit Maxi und Cookie
    und Pepi der nie vergessen wird.
     
  6. #6 Masterfloh, 18.04.2007
    Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Also von der Narkose hat er sich wieder einigermassen gut erholt, aber man merkt dennoch daß er noch geschwächt ist. Das Futter hat er auch noch ein klein wenig angeschaut, aber keinen grossen Hunger mehr gezeigt. Ich denk daß das morgen auch wieder normal sein wird.
     
Thema:

Angst um Inka

Die Seite wird geladen...

Angst um Inka - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittiche sehr ängstlich und scheu

    Halsbandsittiche sehr ängstlich und scheu: Hallo, Ich habe 2 Halsbandsittiche seit ungefähr 3 Wochen bei mir zuhause. Beide ungefähr 1 Jahr alt. Leider kriege ich keinen der beiden...
  2. Das sechste Massenaussterben hat längst begonnen

    Das sechste Massenaussterben hat längst begonnen: Dramatischer kann es gar nicht sein. Hier der Bericht.
  3. Meine Rostkappenpapageien schreien laut .. Angst ? oder Normal?

    Meine Rostkappenpapageien schreien laut .. Angst ? oder Normal?: Guten Tag miteinander, Ich habe seit kurzem 2 Rostkappenpapageie aufgenommen ( Chico und Adonis ). Die beiden sind Brüder und wurden vorher nicht...
  4. Angst vor wackelnden Dingen

    Angst vor wackelnden Dingen: Meine Ziegen haben Angst vor stark wackeligen oder schwingenden Dingen im Käfig. Bei uns ist zurzeit alles fest aber andere vögel fahren ja drauf...
  5. Singsittiche haben sehr viel Angst

    Singsittiche haben sehr viel Angst: Hallo, wir haben zwei Singsittiche, eine Henne und ein Hahn, die sich sehr gut verstehen. Wir haben das Pärchen seit zehn Monaten, das...