Außenvoliere: welcher Draht für "Nicht-Krummschnäbel"?

Diskutiere Außenvoliere: welcher Draht für "Nicht-Krummschnäbel"? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe zwar hier gelesen, aber so ganz fündig bin ich nicht geworden... Und zwar geht es um einen Bekannten von mir, der eine Voliere im...

  1. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich habe zwar hier gelesen, aber so ganz fündig bin ich nicht geworden...

    Und zwar geht es um einen Bekannten von mir, der eine Voliere im Garten errichten möchte.
    Er hat mir stolz davon erzählt und dann sagte er nämlich, dass er "feuerverzinkten Draht" nehmen möchte und auf den Boden wegen dem einfachen Reinigen Plexiglasplatten befestigen möchte.

    Ich fand das jetzt nicht so toll und sagte das auch, aber er meint, alle die er kennt würden verzinkten Draht nehmen und das wäre ok.

    Ich weiss ja nicht...gilt das nur für Krummschnäbel, dass verzinkter Draht so gefährlich ist?

    In die Voliere sollen auf jeden Fall keine Krummschnäbel, sondern vermutlich Finken.

    Daher frage ich
    hier mal, am besten kurz und knapp und gut zu beantworten:

    - Ist "Zink-Draht" immer gefährlich, also auch für Finken, obwohl die nicht so knabbern oder klettern würden?

    - Wäre PVC-ummantelt eine Alternative (habe gelesen, da können versteckte Beschädigungen auftauchen)?

    - Was für ein Bodenbelag würdet Ihr im Schutzraum empfehlen wegen der Reinigung?

    - Welche "Maschengröße" bei Finken?

    - Doppelter Draht wäre ja immer zu empfehlen, oder?


    Er meint, das wäre doch nicht so wichtig, die Vögel könnten ja nicht abhauen.
    Ich habe halt erzählt, dass man ja immer liest, dass andere Tiere versuchen könnten, in die Voliere zu kommen.
    Aber da meint er wieder: "bei meinen Freunden ist so was noch nirgends passiert und außerdem ist die Voliere ja nicht auf dem Boden." (Sie soll erhöht auf Untergrund gebaut werden, also kein direkter Bodenkontakt).

    Angeblich würde ich das zu streng sehen. ;)
    Ich habe meine Schätze ja drin in der Voliere / Käfig gehalten, also mit praktischen Erfahrungen kann ich ihm auch nicht dienen, aber immerhin ja schon mit Erfahrungen, die andere hier schildern.

    Was meint Ihr?

    Lg,
    Seriema
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sith1

    sith1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen)
    Hallo,
    ich selbst habe grade eine Außenvoliere für meine Kanarienvögel gebaut und hoffe Dir einige Fragen beantworten zu können:
    Volierendraht sollte doppelt, Boden in Voliere und Schutzhaus aus Beton, mein Volierendraht ist grünummantelt und ich bin damit sehr zufrieden. Die Sicht ist bei diesem Draht perfekt! Günstig bekommt man ihn bei drahtversand.de. Ich habe dort 39.- je rolle (25m lang x 1m hoch) bezahlt die Raifeisen hier wollte je Rolle über 75.- haben. Maschenweite sollte möglichst eng sein. Ich habe 12,7 x 12,7mm Maschenweite gewählt.
     
  4. moti

    moti Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Dezember 2001
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH-3270 Aarberg
    Hallo
    Hier die Antwort auf deine Frage, alles aus eigener 20-jähriger Erfahrung:

    - Ist "Zink-Draht" immer gefährlich, also auch für Finken, obwohl die nicht so knabbern oder klettern würden?
    Ich habe verzinkten Draht im Einsatz. Meine Finken gehen nicht ran. Ist allerdings nicht die billige Ware aus dem Baumarkt.

    - Wäre PVC-ummantelt eine Alternative (habe gelesen, da können versteckte Beschädigungen auftauchen)?
    Auf der Seite, von welcher aus man am meisten die Vögel beobachten möchte, würde ich wegen der besseren Durchsicht das Gitter mit Kunststoffummantelung nehmen.

    - Was für ein Bodenbelag würdet Ihr im Schutzraum empfehlen wegen der Reinigung?
    Ich habe den Holzboden mit dicker Teichfolie belegt und an den Seiten 10cm hochgezogen.

    - Welche "Maschengröße" bei Finken?
    13 x 13 cm Casanet

    - Doppelter Draht wäre ja immer zu empfehlen, oder?
    Ja, zum Schutz der Vögel. Allerdings hindert dies weder Katze noch Marder am herumturnen am Gitter. Deshalb habe ich einen Elektrozaun installiert (und benötige deshalb keine Doppelgitter). 4 Drähte auf der Höhe von 10, 40, 70 und 100 cm.

    Gruss markus
     
  5. Andyneo

    Andyneo Guest

    Von moti
    - Welche "Maschengröße" bei Finken?
    13 x 13 cm Casanet


    ................donnerwtter, haste aber Riesenfinken im Bestand.
    Soll wohl 13X13mm Casanet heißen :beifall:

    Gruß Andyneo
     
  6. #5 moti, 13. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2011
    moti

    moti Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Dezember 2001
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH-3270 Aarberg
    Hallo Andyneo

    Hast natürlich recht ! 1.3 x 1.3 cm :zwinker:

    Die Voliere unten entstand nach unserm Umzug als Zwischenlösung aus den Bestandteilen der alten Gartenvoliere. Oben ist verzinkter Draht, unten solcher mit grüner Kunststoffummantelung. Bei der neuen Voliere werde ich nur solchen verwenden.

    Gruss markus

    http://www.ig-prachtfinken.ch/index.php?eID=tx_cms_showpic&file=uploads%2Fpics%2FAussenvoli_klein.JPG&width=800m&height=600m&md5=235f5ece136829d89afcd4724f801c53&contentHash=37e51f014fd75d6c1b896c855833d50e
     
  7. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Danke!

    Also wäre da 12,7 x 12,7 ok, ich hatte hier gelesen, dass da noch Mäuse versuchen könnten, durchzukommen und steckenbleiben könnten.

    Aber grün ummantelten Draht z. B. haben wir noch nicht unter 12,7 gefunden.

    Bis jetzt hätte ich vorgeschlagen:
    - Außenteil der Voliere: Edelstahldraht V2A, 10 x 10 mm
    - Im Innenteil und am Außenteil als Schutzdraht dann hatl 12,7 mm grün ummantelt, wenn es echt keinen 10 x 10 gibt...

    Ich persönlich fände es halt schöner, außen und innen Edelstahldraht zu nehmen und nur außen den grün ummantelten Schutzdraht. Aber ich kann ja nur sagen, was ich gut fände.
    Denn das wäre wohl zu teuer.

    Aber von der Lösung her wäre das doch ok, oder?
    Wenn zwischen Draht und Schutzdraht weniger als 5 cm wären, ist das auch ok?

    Lg,
    Seriema
     
  8. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ok, er hat mittlerweile schon bestellt und zwar:

    - für außen Edelstahl V2A 9,5 x 9,5
    - für innen und außen als "Schutz" schwarz ummantelten 12,7 x 12,7.

    Im Schutzhaus dürften 12,7 ja ok sein, da sollten ja keine Mäuse reinkommen...denke ich...


    Dann bin ich mal gespannt, was am Ende rauskommt.

    Aber wegen dem Abstand zwischen den zwei Draht"lagen" außen, wäre es doch noch mal gut zu wissen, ob auch weniger als 5 cm zwischen den beiden ok ist.

    Viele Grüße,
    Seriema
     
  9. #8 Sittichfreund, 13. Juni 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Tja, so kann es gehen. Man fragt hier nach und kriegt eine Menge Antworten, und trotzdem kann Unsinn dabei haraus kommen.

    Bei Krummschnäbeln die am Draht "nagen" und sich mit dem Schnabel daran auch hoch oder runter hangeln, mag Edelstahldraht ja eine (teuer!) Alternative sein. Wer kann und will, soll ihn nehmen. Kunststoffummantelter Draht kann bei denen eine gefährliche Lösung sein. Das ist aber nicht das Thema hier.

    "Nichtkrummschnäbel" ist ein sehr weitgefächerter Begriff, aber die meisten werden eine Kunststoffummantelung nicht beschädigen und etl. vorhandene Zinknasen nicht "abbeißen" können. Daher wäre beides okay gewesen. Die Beschichtung ist schon mal sehr gut, weil dann die Durchsicht auf die "Insassen" besser ist. Billiger wäre das Lackieren von verzinktem Draht gewesen. Meine Voliere steht jetzt ca. 10 Jahre. Der Draht wurde mit mattschwarzem Lack "gerollt" und er sieht noch immer fast wie neu aus. Sie wird übrigens von Nymphensittichen und Wellensittichen bewohnt.

    Absolut falsch ist es aber den 12,7er Draht außen anzubringen, denn da können Mäuse durch. Bei mir tun sie es im Dachbereich, wo ich mangels 10,6er Draht den 12,7er verbaute und meinte, daß "es schon gehen würde". Immer wieder bleibt dort aber eine etwas voluminösere Maus hängen und verendet dann kläglich. In Falle Deines Bekanntenwird sie dann, wenn sie durchschlüpfen kann, zwischen den beiden Drahtlagen verhungern und muß dann wohl herausgeschnitten werden. Kein schöner Anblick und eine noch unschönere Tätigkeit. :nene:

    Fazit, wenn das Material schon bestellt wurde, dann sollte zumindest der 9,5er Edelstahldraht außen angebracht werden und zur besseren Durchsicht dunkel aber matt(!) lackiert werden.

    Unter 5cm ist recht dehnbar. Das können 0 und 4,99cm sein. ;)

    Es ist jedoch wichtig, daß die Drähte sich nicht berühren und die Vögel nicht beide Drähte umgreifen können.

    Ich habe Holzrahmen aus Dachlatten (2,4x4,8cm) gebaut. Diese sind 1m breit. In die Mitte habe ich - als Abstandsalter - ebenfalls eine Dachlatte angebracht- Die Spannweite ist somit knapp 50cm. Der Abstand zwischen den Drahtlagen ist 24mm. Auch bei kräftigem Gegendrücken berühren sich die Drahtlagen nicht. Mehr ist nicht nötig.
     
  10. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Danke!

    Ja, also der Edelstahl-Draht soll schon außen sein.
    Der andere nur als zweiter eben als Schutz davor und nur im Schutzhaus soll der ummantelte Draht alleine sein.

    Welche Farbe wäre denn zur Lackierung des Edelstahl-Drahtes bedenkenlos zu empfehlen?
    Ich würde jetzt auch sagen, aus Sicht der Vögel wäre ein grüner oder dunkler Draht wohl auch angenehmer...

    Lg,
    Seriema
     
  11. #10 Sittichfreund, 19. Juni 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Es sollte ein matter und möglichst dunkler Draht sein.
     
  12. #11 Freier Vogel, 20. Juni 2011
    Freier Vogel

    Freier Vogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50354
    Hallo,
    da wir hier gerade auch bei der Farbe des Drahtes sind, gibt es da nicht problem das der dunkle draht von den Vögeln nicht gut erkennbar ist und diese deshalb dagegen fliegen??

    lg

    martin
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Sittichfreund, 21. Juni 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Dann würden sie doch in freier Wildbahn auch gegen einen Bumstamm fliegen.

    Sie fliegen natürlich mal gegen den Draht, das passiert aber auch bei blankem Draht.
     
  15. #13 Freier Vogel, 23. Juni 2011
    Freier Vogel

    Freier Vogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50354
    ^^ stimmt da hast du wohl recht!
    Danke für die Antwort.
     
Thema: Außenvoliere: welcher Draht für "Nicht-Krummschnäbel"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. voliere welcher draht

    ,
  2. welcher draht für außenvoliere

    ,
  3. welcher Draht für Voliere

    ,
  4. Vogelvoliere doppelter draht,
  5. finken maschengröße
Die Seite wird geladen...

Außenvoliere: welcher Draht für "Nicht-Krummschnäbel"? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  3. Verbindung Innen/ Außenvoliere

    Verbindung Innen/ Außenvoliere: Hallo Forum ich bin neu hier ,Christian 41 aus Sachsen . Ich benötige Hilfe , meine beiden Grauen 17 Jahre bekommen im neuen Anbau eine neue Innen...
  4. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...
  5. Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer

    Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer: Hallo zusammen, unser Graupi lebt zur Zeit in einem Käfig im Wohnzimmer und ist, wenn einer von uns zu Hause ist meistens frei im Wohnzimmer...