Blauflügelsiva zerstört Kanariengelege....

Diskutiere Blauflügelsiva zerstört Kanariengelege.... im sonstige Weichfresser Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Ich bin ein wenig sauer... Jetzt ging die Gemeinschaftshaltung meiner Kanarien und Blauflügelsivas (1 Pärchen) schon ein halbes Jahr ohne Probleme...

  1. #1 Karsten, 05.04.2001
    Karsten

    Karsten Guest

    Ich bin ein wenig sauer... Jetzt ging die Gemeinschaftshaltung meiner Kanarien und Blauflügelsivas (1 Pärchen) schon ein halbes Jahr ohne Probleme gut und jetzt fängt der Hahn an und frißt die Eier der Kanarien.... :(

    Schade, ich dachte das würde wohl gut gehen... Hoffentlich macht der das nicht auch mal mit dem eigenen Gelege, wenn das denn mal was werden sollte. Ich fürchte aber, daß er jetzt auf den Geschmack gekommen ist.... 8(

    Hat schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Schönen Gruß,
    Karsten
     
  2. #2 Waldemar, 17.04.2001
    Waldemar

    Waldemar Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.02.2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-68649 Groß-Rohrheim
    hi Karsten, leider habe ich die gleiche erfahrungen mit china-nachtigallenb machen müssen. sind aber auch nicht alle gleich. bei dem paar, das ich jetzt habe passiert sowas schon seit 2 jahren nicht. beim ersten paar haben die sofort alle erreichbaren nester der anderen Volierenbewohner zerstört.
    ich drück dir die daumen.
    gruß waldemar
     
  3. #3 Karsten, 17.04.2001
    Karsten

    Karsten Guest

    Hallo Waldemar!
    Danke für die Antwort!
    Leider hat der Hahn damit nicht aufgehört und ich sah mich gezwungen die Brut für dieses Jahr erst mal einzustellen, bis ich die Möglichkeit habe, die lang geplante neue (und bessere) Zimmervoliere, die dann in drei Parzellen aufteilbar ist, zu bauen (im Sommer?!?...) Dann dürfte sich das Problem nicht mehr ergeben, weil ich dann zur Brutsaison den Nachtigallen ein Teil der Voliere ohne großen Aufwand abtrennen bzw. abschotten kann. Dann leben sie in einer Art Vitrine, in der dann auch eine Lebendfütterung "gefahrlos" möglich ist! :D
    Naja, muß ich halt noch warten....
    Auch Dir weiterhin viel Erfolg!

    Gruß,
    Karsten
     
  4. Marco

    Marco Guest

    hallo karsten

    ist glaube ich eine häufige erscheinung, dass die siva's die nester anderer vögel ausrauben! wenn die kanarien die eier ausgebrütet hätten, dann hätten sie dir höchstwahrscheinlich die jungen gefressen!!

    würde dir auch vorschlagen, dass du die vögel trennst!

    marco
     
  5. Addi

    Addi Guest

    Nestzerstörung

    Worüber wundert Ihr Euch eigentlich. Ihr haltet Wilde Tiere in diesem Fall Timalien, die auf engen Raum,gemessen an der Freiheit mit anderen zusammenleben. Warum sollte für einen Buschschlüpfer, der den danzen Tag auf Nahrungssuche ist das Nest anderer Vögel Tabu sein? Da läuft bei Euch ein falscher Film ab!!!
     
  6. Folko

    Folko Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    ...

    ich kann mich Roland nur anschliessen, wenn man macnhcmal hier die beschriebenen vergesellschaftungen ansieht, wundert mcih das schon, mit welchem ansatz an die vogelhaltung herangegangen wird.

    ich kann zu meinen tukanen auch keine zebrafingen setzen und mich wundern und ärgern, wenn sie gefressen werden.

    Gruss, Folko
     
  7. #7 moose † 2011, 30.07.2001
    moose † 2011

    moose † 2011 verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    01.07.2000
    Beiträge:
    1.345
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Addi und Folco!

    Ich würde mich freuen, wenn man Karsten hier Lösungsvorschläge unterbreiten könnte, ohne gleich in einem etwas herablassenden Tonfall zu urteilen. Das muß doch echt nicht sein, oder?

    Wenn Ihr so viel Erfahrung habt, dann laßt andere daran teihaben, indem Ihr Ratschläge gebt und Erfahrungen mitteilt, aber bitte nicht gleich mit der Keule reinhauen!

    Man wird nicht als Fachmann geboren und so ein Forum soll ein Hilfsmittel sein, seine Vogelhaltung zu verbessern.

    Aussagen wie: "Worüber wundert Ihr Euch eigentlich?"; "Da läuft bei Euch ein falscher Film ab" helfen keinem und sorgen nur für miese Stimmung.

    In diesem Sinne!
     
  8. #8 Karsten, 30.07.2001
    Karsten

    Karsten Guest

    Danke moose

    Ist schon OK. Ich habe mich zwar auch über den Tonfall etwas gewundert, aber mittlerweile bin ich das ja bei einigen schon fast gewohnt... :(

    Zu meiner "Verteidigung" sei erwähnt, daß in KEINEM mir vorliegenden Fachbuch ein derartiges Verhalten beschrieben ist und ich deshalb ein wenig erstaunt war, da immer von einer möglichen Haltung mit Kanarien, auch seitens des Züchters, der mir die Tiere verkauft hat, die Rede war.

    Ich werde mich aber trotzdem nicht zu einer Trennung der beiden Vogelarten "zwingen" lassen, da die Kanarien und Sivas sich ansonsten sehr gut verstehen und es auch sonst zu keinerlei Problemen kommt! Ganz im Gegenteil, die Kanarien sind lebhafter als vorher (lebhafter, NICHT ängstlicher) und die Sivas stören sich nicht im Geringsten an den Kanarien. Der Hahn hat mittlerweile sogar seinen Gesang mit Elementen der Kanarien erweitert. Lediglich zur Brutzeit werde ich bei gewünschtem Nachwuchs die Arten trennen.

    Schöne Grüße,

    Karsten
     
  9. Addi

    Addi Guest

    sivas

    also zumindestens f. mich hatt das nichts mit herrablassen oder ähnliches zu tun . finde allerdings auch richtig das wir bei den diskussionen keinem streichelzoo einrichten. wenn wir nicht helfen wollten, würde ich mir die zeit zum schreiben nicht nehmen. zum eigentlichen. wenn man sich mit den vögeln . der natur usw einlässt, muss man einfach begreifen, das die natur ,auch sivas unsere moralvorstellungen nicht kennt. so ist das nun mal mit der evolution. das ist kein liebes plüschtierchen, sondern ein wildes tier, vogel, das ich halte tschau
     
  10. Folko

    Folko Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Tonfall

    Ich möchte hier niemanden kritisieren o.ä. und wenn jemand das Gefühl hat, dass ich mich im ton vergriffen habe, dann war das bestimmt nicht meine absicht.

    ich wollte nur meiner verwunderung ausdruck verschaffen, dass oftmals vögel vergesellschaftet werden, die unterschiedliche ansprüche am sozialverhalten und futter haben.

    bitte, ich will niemanden angreifen oder persönlich verletzen, bin aber immer aufs neue verwundert (und manchmal auch verärgert) mit wie wenig wissen und vorinformation (das betrifft nicht Dich, Karsten!) hier Fragen zur Vogelhaltung oder bestimmten Vogelarten gestellt werden.

    in diesem sinne auch ein ratschlag von mir:

    Wenn sich die Kanarien mit den Sivas vertragen, besteht ja kein Änderungsbedarf, wenn man Bruterfolge haben will, muss man sie trennen.

    in diesem sinne Folko (übrigends mit k und nicht mit c ....)
     
  11. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    Sowohl bei Blauflügelsivas als auch bei China-Nachtigallen oder Silberohrsonnenvögeln gibt es normalerweise keine Probleme, wenn man sie mit anderen zusammenhält. Also kann es auch mit Kanarien gutgehen.
    Nur mit dem Großbekommen von Jungen sieht es bei den anderen Volierenbewohnern schlecht aus.
    Die Sonnenvögel haben den Ruf gerne Nester zu plündern, wobei es unterschiedliche Auffassungen bezüglich der "Motivation" gibt (Neugier oder Suche nach "Beute").
    Ich nehme an, dass Folko und Addi mit ihren Äusserungen eigentlich nur feststellen wollten, dass man das bei der Haltung berücksichtigen sollte und sich nicht zu wundern braucht, wenn das Nest eines Tages leer ist. Das hat nichts damit zu tun, dass man jemanden dazu "zwingen" will, irgendwelche Tiere nicht miteinander zu halten.
    Bei der Vergesellschaftung von Vögeln muß man immer wieder einmal mit negativen Erfahrungen rechnen. Man kann dies so akzeptieren und darauf hoffen, dass es vielleicht doch noch irgendwann einmal klappt oder man kann daraus lernen und seine Haltung umstellen. Auch ich habe, wie viele andere auch, schon meine positiven und negativen Erlebnisse hinter mir und auch schon etliches daraus gelernt (z. B. wenn die Voliere groß genug ist (sehr groß- Fasanenvoliere) und dicht bepflanzt, gibt es auch mal Nester die unbehelligt bleiben)

    Viele Grüße
     
  12. Folko

    Folko Stammmitglied

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    danke

    für die schlichtenden worte... genauso in etwa hatte ich das gemeint
     
  13. Addi

    Addi Guest

    Blauflügel

    Guten Morgen Soya, spontan kam mir beim Lesen,fast satzgemäss Folcos Antwort in den Sinn .Bevor dedacht ists schon geschehen, ich kann mich nut anschliessen Einen schönen Tag wünscht Euch Roland. Ps, mein kleiner Seriema bekommt verdrehte Gelenke zum fixieren schwierig ,denn der Fuss und mit ihm der Vogel wachsen, Tag f. Tag
     
  14. #14 Karsten, 01.08.2001
    Karsten

    Karsten Guest

    Friedenspfeife

    Erstmal möchte ich klar stellen, daß ich über jede Antwort dankbar bin. Ich war lediglich über einige Antworten erstaunt. Meine Äußerung bezüglich des Tonfalls bezog sich auch eher auf eine andere Diskussion, wo es um die Paar- oder Einzelhaltung von Vögeln ging. Auch das "zwingen" bezog sich eher darauf und war wohl in diesem Zusammenhang nicht so ganz angebracht. Sorry.
    Ich habe aus dem Vorfall, der für mich aufgrund der Aussagen von Fachbüchern und Züchter nicht vorhersehbar war, meine Lehren gezogen und bei der Brut, wie vorher schon geschrieben, eine Artentrennung durchführen.
    Daß die Gemeinschaftshaltung ansonsten recht gut funktioniert, dürfte das folgende Bild beweisen, so es denn mit dem Link funktioniert...
    [​IMG]

    Ansonsten möchte ich mich noch mal bei allen für die Antworten bedanken, mich für Mißverständnisse entschuldigen und stecke mal die Friedenspfeife an :S .

    Liebe Grüße,

    Karsten

    PS: Jetzt habe ich allerdings doch noch eine Frage:
    Leider ist meine Blauflügel-Siva-Henne verunfallt (Genickbruch) und der Hahn ist nun sehr alleine :( . Seit 5 Wochen bin ich nun schon auf der Suche nach einer Henne, bin jedoch leider noch nicht fündig geworden. Kennt jemand einen Züchter, der mir eine Henne verkaufen würde? Über Vorschläge wären wir (Mein Hahn und ich) sehr dankbar! (Am liebsten wäre mir eine Adresse im Ruhrgebiet und Umgebung, weil ich dem Vogel einen Versand ersparen möchte.)
     
Thema:

Blauflügelsiva zerstört Kanariengelege....

Die Seite wird geladen...

Blauflügelsiva zerstört Kanariengelege.... - Ähnliche Themen

  1. Blauflügelsiva: Preis, Züchter?

    Blauflügelsiva: Preis, Züchter?: Hallo, wer kennt Züchter der Blauflügelsivas und auch den aktuellen Preis für ein Paar? Gruß, S. Jaeger
  2. Blauflügelsiva

    Blauflügelsiva: Hallo, ich habe dieses Jahr Blauflügel gezogen. Wer hat ebensolche und möchte tauschen zwecks Blutauffrischung? Suche auch noch eine ältere...
  3. Blauflügelsiva

    Blauflügelsiva: Hallo kennt jemand noch Halter und Züchter von Blauflügelsivas ? Mfg Peter
  4. Blauflügelsiva

    Blauflügelsiva: haben nachzucht, 3 jungvögel.wer hält die art und hat im tausch abzugeben?
  5. Blauflügelsiva

    Blauflügelsiva: Hallo zusammen bin neu in Forum ,und möchte fragen ob man die Blauflügelsivas im Winter draussen halten kann?hab noch keine haltungserfahrung mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden