Eier

Diskutiere Eier im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo allerseits, ich benötige mal bitte euren Rat, was ich mit meinem sporadisch eierlegenden Pärchen machen soll. Die beiden - Wodka und...

  1. Heidili

    Heidili Guest

    Hallo allerseits,

    ich benötige mal bitte euren Rat, was ich mit meinem sporadisch eierlegenden Pärchen machen soll.

    Die beiden - Wodka und Orange - leben mit 6 Wellis in einer Zimmervoliere. Züchten kann und will ich eigentlich nicht; kein Platz für Nachwuchs, keine Zeit, keine Ahnung (vom Züchten jedenfalls nicht) und außerdem eine Wohnung, die das Veterinäramt sicher nicht als zuchtgeeignet genehmigen würde.

    Die Nymphies also legen ca. alle 4 - 5 Monate mal ein paar Eier, die Henne brütet drauf herum, der Hahn scheucht sie immer fort mit dem Ergebnis, dass nach einigen Tagen eines der Eier kaputt ist und die Henne den Spaß am Brüten verliert.

    Wie kann ich überhaupt verhindern, dass Eier gelegt werden? Ich ging immer davon aus, dass sie erst Eier legen, wenn die Umstände es zulassen - davon kann doch aber keine Rede sein, wenn 6 Wellis permanent um sie herumflattern und -zwitschern.

    Für konstruktive Ratschläge im voraus vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sabine

    sabine Guest

    hallo heidili

    erstmal muß ich dich fragen ob du einen nistkasten drin hast oder ob sie auf dem boden brüten. eigentlich kann man diese eierlegerei nur schwer verhindern. aber da die henne ja nur alle 4-5 monate mal ein paar eier legt würde ich da weiter nichts groß unternehmen. man sollte nur kein nistmaterial geben oder äste wo sie sich ihr material selber abrupfen kann. solange was zum bauen da ist wird sie wohl immer wieder mal eier legen wollen.
    wenn sie wieder eier legen sollte dann stech die eier an und koch sie am besten ab. oder tausch sie gegen unechte eier aus. so brauchst du keine angst vor nachwuchs zu haben. und da deine henne wohl ziemlich schnell die lust am brüten verliert erledigt sich das thema dann fast von selbst.
    das dein hahn die brütende henne verscheucht ist seltsam weil der hahn die brütende henne eigentlich beschützt. man könnte meinen dein "er" ist auch eine "sie" 8o
     
  4. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Heidili,
    was Sabine sagt klingt gar nicht mal so daneben ,
    bist du sicher daß du ein Pärchen hast ? Lasse dich bitte
    durch das Verhalten nicht täuschen, den bei zwei Gleich-
    geschlechtlichen übernimmt eine oder einer den Part
    des fehlenden Geschlechts !

    Weil das mit dem vom Gelege runterjagen ist meines
    erachtens eher untypisch, Nymphen lösen sich zwar beim
    Brüten ab, aber ich glaube schon daß es friedlicher von
    statten geht !

    Und manche eierlegenen Weibchen brauchen gar kein
    Nistkasten oder etc. die sind in dem moment so in Brut-
    stimmung daß es ihnen egal ist wo die Eier hinkommen,
    zum Glück ist meine Coco nicht so eine !

    Aber ich hatte mal so ein Rosenkopfmädel, die leider auch
    nicht mehr lebt, die hat die Eier sogar oben in die Lampe
    hereingelegt:s :s , obwohl sie zu dem Zeitpunkt einen
    Nistkasten im Käfig hatte !!
    Also auf Ideen kommen die Federviecher, unglaublich :D :D

    Liebe Grüße

    Nymphie ( Petra )

    P.S: Vielleicht solltest du doch einmal zum TA gehen, den
    auch wenn es nur alle 4-5 Monate sind, mit der Zeit
    schlaucht so was ganz schön !
     
  5. sabine

    sabine Guest

    hallo petra

    ich denke nicht das es der henne unbedingt schlaucht wenn sie nur alle 4-5 monate ein paar eier legt.

    was anderes wäre es würde sie hintereinander die eier legen ohne große pausen zwischen zu lassen.

    ich gehe auch mal davon aus das heidilis hahn eine henne ist und "sie" nur die rolle eines hahns übernommen hat.

    das klingt jedenfalls für mich so laut ihrer beschreibung.
     
  6. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    ...klingt plausibel, euere Vermutung mit den 2 Hennen! Bei meinen ist das genauso, da gönnt die eine der anderen die Eier nicht :D !

    Heidili, da würde ich mir Gedanken machen ;) !

    Also ich finde auch, daß ein Gelege alle 4-5 Monate noch nicht besorgniserregend ist, es ist häufig, aber noch nicht gefährlich!

    Eine Hormonbehandlung kann auf Dauer auch schädlich sein, da sollte man nur im Notfall damit anfangen! Und wenn, dann nur Tropfen in den Nacken, keine Spritze.
    Aber das bei Heidilis Henne liegt noch im grünen Bereich denke ich!
     
  7. Antje

    Antje Guest

    Also mit dem Wegscheuchen muß ich Euch leider widersprechen (kommt ja nicht so oft vor;) ).

    Mein 1. Pärchen hat auch des öfteren unbefruchtete Eier gelegt. Der Hahn (es ist definitiv einer) hat unsere Paulie auch irgendwann von den Eiern vertrieben und morgens war dann auch mal ein Ei kaputt und halb aufgefressen. Keine Ahnung wer von beiden das war.

    Ich denke mal, Harry hat Paulie von den Eiern vertrieben, weil es ihm zu langweilig war, daß seine Paulie Tag und Nacht auf den Eiern gehockt hat und keine Zeit mehr für ihn hatte. Oder er war eifersüchtig oder so. Selbst hat er übrigens nie mitgebrütet. Er hat sich höchstens mal neben die Eier gesetzt. Auf den Eiern war es ihm wohl zu unbequem.

    Ich denke 2x im Jahr Eier legen hält sich noch in Grenzen. Nur können die Abstände erfahrungsgemäß immer kürzer werden. Dann sollte man schon irgendwann etwas unternehmen (s. Rainer´s Vorschlag). Im Moment finde ich das noch nicht besorgniserregend.
     
  8. Heidili

    Heidili Guest

    Hallo nochmals,
    vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.

    Bis heute dachte ich, ich hätte einen Hahn + eine Henne, da der Hahn eine intensivere Gediederfärbung hat (sein Wangenfleck und die Gelbanteile "leuchten" förmlich im Gegensatz zu ihr = matte Farben; beide sind klassisch grau). Außerdem besteigt er sie gelegentlich. Besteigen zwei Hennen sich auch und quietschen seltsam herum und reiben ihre Hinterteile aneinander?

    Die Eier-Zerstörung hat bei den ersten Malen übrigens nicht statt gefunden, er hat erst bei den letzten beiden Malen damit angefangen. Anfangs hat er auch noch gelegentlich drauf gesessen, um sie abzuwechseln.
    Es hängt übrigens kein Nistkasten in der Voliere, die Eier liegen in der unteren rechten Ecke, völlig zugänglich für jedermann bzw. -vogel.

    Na gut, ich werde dann mal künstliche Eier beschaffen und diese dann beim nächsten Gelege einfach austauschen.

    Vielen Dank nochmals!
     
  9. sabine

    sabine Guest

    hallo heidili

    könntest du ein foto rein stellen von den beiden? dann könnte man evtl. sehen ob es sich tatsächlich um ein echtes paar handelt oder nicht.

    aber ich kann mir nur schwer vorstellen das sich 2 hennen so besteigen wie du es geschrieben hast. obwohl so eine "hahnenrolle" ja sehr echt wirken kann :)
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Heidili,

    ich hab den doppelten Beitrag mal gelöscht ;) !

    Also deiner Beschreibung nach ist es doch ein richtiges Päärchen. Bei Wildfarbenen kann man das recht gut erkennen, wenn man die Unterseite der Schwanzfedern anschaut.
    Die des Hahnes sind einfarbig grau, die der Henne sind gelb gemustert (schaut aus wie ein Fischgrätenmuster, naja, so ähnlich).

    Guck doch mal nach und sag uns bescheid......
     
  12. Heidili

    Heidili Guest

    Hallo Rainer,
    das Pärchen ist wirklich ein echtes, das Fischgrätenmuster ist klar erkennbar, auch hat "er" einen leuchtend gelben Kopf mit leuchtend orangenem Wangenfleck, während bei "ihr" alles mit grau überdeckt.

    Ein Bild kann ich leider nicht einstellen, habe keinen eigenen Rechner zuhause, geschweige denn einen Scanner.
    Aber grundsätzlich sehen sie so aus wie in jedem Nymphen-Lehrbuch. Der Unterschied ist schon sehr klar erkennbar.

    Wie gesagt, ich versuchs mal mit künstlichen Eiern.

    Danke nochmals an alle, die sich zu diesem Thema geäußert haben.
     
Thema:

Eier

Die Seite wird geladen...

Eier - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  3. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz)

    Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz): Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem weiblichen Fink. Sie legt seit diesem Jahr andauernd Eier. Im Frühjahr bis Sommer habe ich ihr dafür auch...