Einen Partner für Lilly...

Diskutiere Einen Partner für Lilly... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, hatte mich ja schon mal kurz vorgestellt. Wir haben jetzt eine DNA durchführen lassen per Feder und Lilly ist ein Hahn! :jaaa: Naja...

  1. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo,

    hatte mich ja schon mal kurz vorgestellt.
    Wir haben jetzt eine DNA durchführen lassen per Feder und Lilly ist ein Hahn! :jaaa:
    Naja das mit dem Namen ist ja nicht so wichtig!
    So nun suchen wir natürlich eine Henne! Lilly ist jetzt 5 Monate jung (HZ) und 11 Wochen bei uns.
    Wir haben uns hier mal so durch gelesen und die Nachteile einer HZ erfahren.
    Nun sind wir entschlossen, eine NB zu holen.
    Es steht ja hier viel, dass die HZ von der Naturbrut lernt und umgedreht.
    Hat jemand da irgendwie persönliche Erfahrungen gemacht?
    Ich habe ein bißchen Angst davor, dass Lilly garnicht weiß, was sie mit dem anderen Vogel anfangen soll...! Sie ist zwar erst 11 Wochen "alleine" aber vielleicht hat sie ja trauriger Weise alles schon verlernt?? :? 8o
    Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere seine Erfahrungen mal schildert. :gott:
    Dankeschön im Voraus! :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo RieJac01,

    ich denke, dass du dir nicht allzu viele Sorgen machen brauchst. In diesem Alter ist eine Vergesellschaftung meist ziemlich unproblematisch.
    Auch ich habe zu meiner HA-Henne eine NB genommen und es klappte Problemlos. (Ausführlicher Bericht auf meiner HP )
    Das stimmt:D
    Da deine Henne erst 11 Wochen jung ist (ist sie schon futterfest, oder fütterst du noch zu? ) wird sie eher auch froh sein, dass sie einen artgleichen Spielkameraden bekommt:)
     
  4. yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo RieJak,

    ich kann Deine Entscheidung nur bestärken zu Deiner Lilly oder Deinen Lilly :D eine Naturbrut dazu zu holen.

    Ich selbst habe eine HZ und ein NB, die HZ (Cleo, seit Mai bei uns) war zuerst da, dann kam die NB (Louis) nach 4 Wochen dazu.

    Und ich muss sagen, ich habe diese Entscheidung bisher nicht bereuht. Louis lässt sich zwar (noch) nicht von mir kraulen, aber das muss ja auch nicht sein, ich will ja keinen Schmusevogel. Und es ist tatsächlich so, dass eine vom anderen lernt, und Louis durch Cleo auch sehr schnell das Vertrauen in mir gewonnen hat, zu mir geflogen kommt, sich aus der hand füttern lässt und zum Teil auch durch die Wohnung tragen lässt, wenn er will. Ich erzwinge nichts, sondern mache all das nur, wenn er das auch will.
     
  5. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Partner

    Hallo Sven,

    ich glaube du hast mich miss verstanden! Lilly ist seit heute bekannt ein Hahn und 5 Monate alt-11 Wochen bei uns! ;)
    Aber tut ja nix zu Sache ich hoffe ich habe auch so ein Glück wie ihr! :jaaa:

    Naja mal sehen. Wir sind dabei eine große Zimmervoliere zu bauen, was nicht ganz unprobelmatisch ist! 8( Aber ich hoffe, dass sie bald fertig wird!

    Ich werde dann mal berichten wie das gelaufen ist!
    Ach ja noch was!
    Zwangsverpaarung: Ich habe den Züchter gefragt, ob sich unsere Lilly einen Partner aussuchen darf. Er meinte, dass es für Lilly schwer wäre, wenn sie in eine neue Umgebung kommt und dann noch so viele Vögel-könnte zum Problem führen...???!!!
    Stimmt das? Soll ja für alle so Streßfrei wie möglich sein.

    Liebe Grüße
    Doreen&Lilly
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hi Doreen,

    stimmt, da habe ich was mistverstanden:D
    Aber vom Alter her macht das trotzdem nix - Coco und Grisu sind auch 5 Monate auseinander und Coco war 9 Monate, als Grisu eingezogen ist:)

    Persönliche Erfahrungen mit der Partnerwahl beim Züchter habe ich nicht, denke aber, dass es trotzdem günstiger wäre, als ohne Mitspracherecht von Lilly.
    Gerade weil es eine ungewohnte Umgebung ist sucht er sich vielleicht eine passende Dame zum trösten - wer weiß;)
    Wie auch immer es letztendlich kommt, ich drücke euch die Daumen und Krallen :0-
     
Thema:

Einen Partner für Lilly...