Flugunfähig von Geburt an?

Diskutiere Flugunfähig von Geburt an? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr lieben! Ich habe mal eine frage und ich hoffe das ihr mir weiter helfen könnt. Ich habe zur Zeit 9 Vögel, 2 Ziegensittiche, 4...

  1. #1 LisaWillich, 2. August 2011
    LisaWillich

    LisaWillich Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Krefeld
    Hallo ihr lieben!


    Ich habe mal eine frage und ich hoffe das ihr mir weiter helfen könnt.

    Ich habe zur Zeit 9 Vögel, 2 Ziegensittiche, 4 Nymphensittiche und 3 Wellensittiche.

    Die Ziegensittiche bewohnen eine eigene Voliere. Die Nymphis und die Wellis sind in einer Voliere. Die Volierengröße bei den Wellis beträgt 3 x 2 x 1 Meter (länge x höhe x breite)

    Von den Wellis können 2 fliegen und einer hat eine behinderung (flugunfähig). Er wurde damals leider misshandelt :( Bis vorgestern hatte ich noch einen flugunfähigen Wellensittich. Er war verpaart mit dem flugunfähigen. Leider ist er an altersschwäche nach stolzen 16 Jahren verstorben. Lebe wohl Mumi :(

    Natürlich ist jetzt mein Flugunfähiger Welli namens Poldi ganz alleine & seeeehr einsam.


    Jetzt zu meiner Frage: Ich habe im Internet eine Anzeige gefunden von einem Züchter bei dem ein Wurf von einem bestimmten Päärchen immer flugunfähig ist. Ich habe mit ihm telefoniert und er sagte zu mir sie haben keinerlei krankheiten sondern ist dies erblich bedingt ist. Er züchtet auch Nymphis und andere Sittiche und alle können fliegen bis auf dem Wurf von diesen einem Päärchen. Kann das wirklich sein?

    Ich bin so skeptisch das die keine Krankheit haben, denn nachher stecken sich alle anderen Vögel von mir an.


    Was würdet ihr machen bzw glauben??



    Ganz liebe Grüße !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich hoffe, er hat nicht auch von "Wurf" und "geboren" geredet.... Naja, wie dem auch sei, das scheint kein besonders heller Mensch zu sein, da würde ich keinen Vogel kaufen. Möglich ist das eigentlich ohnehin nicht, aber selbst wenn, dann würde ein halbwegs intelligenter Mensch das Paar einfach nicht mehr brüten lassen. Finger weg davon!
     
  4. #3 LisaWillich, 2. August 2011
    LisaWillich

    LisaWillich Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Krefeld
    Doch davon sprach er und er sagte das die Vögel super verkauft werden, denn viele Leute wollen die haben, weil sie so "zahm" seien.
    Ich habe ich oft nachgefragt ob er sich sicher sei das die Vögel gesund sind und er sagte immer ja auf jeden fall das ist vererbt. Hmm?!
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Der spinnt total, sorry. Wie gesagt, Hände weg. Hier gibt es ein Unterforum wo Vögel vermittelt werden, da wirst Du bestimmt fündig.
     
  6. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Hallo Lisa...

    Laß die Finger davon! Das sind mit 99%ziger Sicherheit Renner, belies Dich bitte mal (mittels Suchfunktion oder Goggle) über PFBD.

    Erschreckend, wie sich sich manche "Kollegen" verhalten, frage mich da wirklich wie so jemand die ZG (Zuchtgenehmigung) erhalten hat (wenn überhaupt).

    Hier das Infoblatt..klick mich

    @Moni..:zustimm:
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Erhalten ist ja nicht so schwer... werden Züchter eigentlich hinterher nochmal überprüft?
     
  8. #7 LisaWillich, 2. August 2011
    LisaWillich

    LisaWillich Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Krefeld
    Okay dann werde ich direkt anrufen und dem sagen das sich das erledigt hat !!
    Dankeschön !

    Soweit ich weiß werden die Züchter im Nachhinein nicht mehr kontrolliert.
    Der "Mann" hörte sich unglaublich jung an. Ich würde ihn auf jedenfall so zwischen 15 - 20 Jahre schätzen ! Älter auf keinen fall !
     
  9. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Hallo Moni,

    ich kann jetzt nur von mir aus reden..

    also ich habe 1983 die ZG mit 16 Jahren gemacht, mit Unterschrift der Eltern. bzw. meines Vaters der schon seit den 60zigern neben Gesangskanarien auch Welllensittiche züchtete.

    1986 bin ich ausgezogen, und habe 2 Jahre später wieder mit der Zucht angefangen (erst Wellensittiche dann später Nymphensittiche und noch diverse andere). Dann kam der Amtsvet nochmal die neue Anlage zu überprüfen.

    Es soll, zwar eine jährliche Überprüfung stattfinden (soweit ich das noch weiß), aber wurde bei mir nie gemacht.

    Zoogeschäfte werden allerdings zweimal im Jahr (und das konsequent überprüft)

    Denke es kommt aber auch immer auf den einzelnen AmtsVet und sein "good will" an...

    LG Andreas
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Hallo Lisa...ich nochmal... in bestimmten Kulturkreisen ist es oft nicht bekannt, daß man eine ZG braucht, bzw. was für ansteckende (vererbaren) Krankheiten es gibt.

    Durchforste mal die einschlägigen (deutschen) Verkaufsportale, und Du wirst erstaunt sein , wieviele unberingte (auf den Fotos deutlich zu erkennen) Krummschnäbel zum Verkauf angeboten werden...8(
     
  12. #10 charly18blue, 2. August 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Lisa,

    wie schon meine Vorschreiber Dir geraten haben - laß die Hände weg von solchen Wellis. Es ist unverantwortlich, dass dieser Mann immer wieder mit dem Paar nachzieht. Diese Vögel haben in der Regel Polyoma oder auch PBFD. Beides sind nicht heilbare, sehr ansteckende Viruserkrankungen.
     
Thema: Flugunfähig von Geburt an?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. passen ein flugunfähiger ziegensittich kaufen

Die Seite wird geladen...

Flugunfähig von Geburt an? - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. 50321 Brühl Suche flugunfähigen WelliPartner

    50321 Brühl Suche flugunfähigen WelliPartner: Liebe Welli- Freunde, ich suche für meinen süssen Flip ( gelber, zierlicher Hansibubi ), er hat letzte Woche nach kurzer heftiger Liebe seine...
  3. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...
  4. 72574 Bad Urach - 1 Welli-Hahn flugunfähig 8 J., 1 Henne 5 J. - auch getrennt vermittelbar

    72574 Bad Urach - 1 Welli-Hahn flugunfähig 8 J., 1 Henne 5 J. - auch getrennt vermittelbar: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Hahn Winfried, 8 Jahre, normal grün, flugunfähig Henne Edda, 5 Jahre,...
  5. flugunfähiger Gartenrotschwanz

    flugunfähiger Gartenrotschwanz: Servus Community, Auf Facebook hat jemand einen einjährigen männlichen Gartenrotschwanz gefunden ohne Schwungfedern. Lange hat der nicht mehr Zeit...