Frage zur temporären Unterbringung von einem meiner Rosellahähne

Diskutiere Frage zur temporären Unterbringung von einem meiner Rosellahähne im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich weiss nicht ob sich noch wer an meine Geschichte erinnern kann.... Wir hatten 2 Rosellahähne und haben nun endlichjemanden...

  1. #1 locktan, 27.03.2007
    locktan

    locktan Guest

    Hallo!

    Ich weiss nicht ob sich noch wer an meine Geschichte erinnern kann....

    Wir hatten 2 Rosellahähne und haben nun endlichjemanden gefunden der uns 1 Hahn abnimmt.

    Die beiden Hähne mussten wir in letzter Zeit getrennt in unseren beiden Käfigen halten (ausser beim freiflug), wir haben auch noch beide hier bei uns und nun kommt morgen ein Weibchen zu uns, das heisst wir haben dann 3 Vögel ...

    Der Züchter meinte, ich soll die fürs erste auseinandersperren und sie nach und nach aneinander gewöhnen, nun haben wir genau eine Woche zu überbrücken, nach dieser Woche können wir das 2. Männchen dann in gute Hände abgeben.

    Allerdings hatte ich nun das Problem, dass ich für eine Woche einen dritten Käfig brauchte, eine Bekannte wollte mir einen borgen doch das ging dann leider doch nicht und so habe ich eine selbstgebastelte Lösung gemacht.

    Meint ihr, dass ich damit eine Woche überbrücken kann oder soll ich mir morgen noch einen dritten Käfig organisieren ?

    TempKaefig

    Wie gesagt das soll nur überbrückung sein bis wir den 2. hahn abgeben können ... also 1 Woche (und sie fliegen auch immer wieder frei, auch wenn ich nicht weiss wie ich die beiden bzw. denjenigen der an dem Tag in dem Käfig sein muss da reinbekomme)

    Zur Konstruktion noch kurz:
    Das Gitter ist eine Drahtrolle wo ich einen Teil davon im Kreis aufgestellt habe und den Rest der Rolle innerhalb des Kreises belassen habe, obenauf ist ein Handtuch bis knapp über die Hälfte mit kabelbindern befestigt dass er nirgends durch kann und die Vordere Hälfte des Daches ist ein Gitter das ich hier noch hatte.

    An die Innenausstattung gehe ich erst
     
  2. #2 Sigrid79, 27.03.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde diese Idee gar nicht mal so blöd! Da muß man auch erst mal drauf kommen. Ein Käfig ist ja prinzipiell auch nichts anderes als ein Drahtgitter-Behältnis...das Problem ist nur, dass Du keinerlei Türchen hast, Du mußt immer von oben an den Pieps ran, um Futter und Wasser zu geben. Das sehe ich bißchen problematisch. Aber warum soll es nicht ne Woche lang klappen? Da gibts schlimmeres. :D
     
  3. #3 locktan, 27.03.2007
    locktan

    locktan Guest

    danke für die schnelle antwort, wenns gehiessen hätte um "um gottes willen das geht so nicht" dann hätt ich mir was andres einfallen lassen... das mit futter und wasser stimmt, entweder leicht anheben und von unten geben oder von oben eben geben ...

    wie gesagt danke für die rasche antwort :)
     
  4. #4 Sigrid79, 27.03.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    0
    Ideal ist das natürlich nicht. Das Teil steht noch dazu am Boden, das heißt, wenn du an den Vogel heran trittst, dann überragst Du ihn und das ist für einen Vogel sehr unangenehm. Aber wie gesagt, warum soll es für eine Woche nicht klappen und raus darf der Pieps ja auch, oder?
     
  5. #5 locktan, 27.03.2007
    locktan

    locktan Guest

    ja klar, genau genommen ist das das nacht und Arbeitstagsquartier, sobald meine freundin und/oder ich nach hause kommen gehts mal raus :>

    dass es keine ideallösung ist ist klar, das gitter ist auch schon für die endgültige lösung dann gedacht (90*180*2,02) aber das habe ich auf anraten des züchters noch nicht aufgestellt, weil er meinte, es würde probleme geben wenn wir im nachhinein in das revier des dominanten hahnes plötzlich ne henne stecken.... tja und deshalb hantieren wir hier mit 2 käfigen und dem Behelf für eine Woche und in der woche darauf, wenn wir nur noch das päärchen haben stell ich deren neues heim auf :)

    das wirds dann hoffentlich sein für die piepmätzer :D
     
  6. #6 Sigrid79, 27.03.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    0
    Das wird schon klappen! Später zeigst Du uns dann Fotos vom Endprodukt!

    Liebe Grüße, sigrid
     
  7. #7 locktan, 28.03.2007
    locktan

    locktan Guest

    FAMILIENZUWACHS :)

    Also der Züchter meinte: Garantiert ne Henne .... merkte dann aber an dass es ein "Umtauschrecht" gibt....

    Das ist Niki

    Was meint ihr ?
     
  8. #8 SittichLady, 30.03.2007
    SittichLady

    SittichLady Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    Graz/Österreich
    Hallo Locktan!

    Ich denke,das es ein Weibchen ist, wegen der blasseren Farbe
    und dem blauen Hauch am äusseren Ende des Wangenfleckes.

    Schön, das es geklappt hat.
    Kannst Du mir sagen, von wo der Züchter ist?
     
  9. #9 locktan, 02.04.2007
    locktan

    locktan Guest

    ja, der kommt aus der nähe von leibnitz, kainbach oder so heisst die ortschaft...

    also es gibt neuigkeiten:

    wir haben uns am wochenende sehr intensiv mit den piepern beschäftigt, sie frisst aus der hand und ist recht zutraulich .....

    wir haben dann beide frei fliegen lassen ... sie haben sich gleichmal auf der 2m40 karnische (ka ob ma des so schreibt) niedergelassen, einer ganz rechts, einer ganz links und sie haben sich beäugt .... das mannderl ist dann in den käfig gegangen und sie hinten nach was zur folge hatte dass er erstmal raus ist...

    ansonsten war sie halt noch recht unbeholfen in der neuen umgebung, es war ja doch alles neu und daher auch recht anstrengend für sie.... alleine vom öffnen des käfigs bis zu dem moment wo sie freiwillig raus ist ist ca. ne stunde vergangen :>

    nach und nach waren sie dann plötzlich beide im käfig und da habe ich dann mal den eingang zugemacht und sie beobachtet ... es ist kaum zu glauben aber unser dominanter hahn ordnet sich komplett unter, sie sitzt immer oben und er immer darunter, wenn sie runterspringt springt er weiter runter bis zum boden .... aber es sind auch annäherungen ersichtlich, sie haben sich zB auf das längste verbaute holzstück gesetzt und sind langsam aufeinander zu .... aber eben sehr skeptisch und zögerlich ...

    gestritten haben sie nicht ....

    und sie lernt von ihm .... und das rasend schnell .... er ist zum beispiel auf seinem stangerl ein paar mal hin und her gewetzt und es dauerte keine minute als sie auch damit anfing....

    oder er ist am boden gesessen und hat das neue bad inspiziert und sie, die noch nie am boden war ist plötzlich auch runter und hat alles genau beäugt....

    ich bin nurgespannt ob die beiden dann auch zueinander finden oder ob die skepsis bleibt ... war auf jeden fall lustig, ihnen zuzusehen und ganz uninteressiert aneinander waren sie auch nicht :)
     
  10. #10 locktan, 03.04.2007
    locktan

    locktan Guest

    hmm eine frage: wie sieht es eigentlich aus bei den piepern bei der verpaarung, ich habe schon einige beiträge gelesen, dennoch bin ich etwas überrascht von meinen beiden.

    sie sind zwar gerne gemeinsam in einem käfig ABER ignorieren sich fast komplett, das heisst sie beobachten sich zwar ständig, wollen aber nu nicht zu nah am anderen sitzen. Startet also niki in die richtung wo caesar sitzt verschwindet caesar wo anders hin. umgekehrt ist es aber das gleiche ...

    was mir aufgefallen ist: die beiden lernen wie schon erwähnt schnell voneinander, also wie oben genannt das am staberl hin und her gehen oder auf den boden setzen... weiters putzt sich das scheisserle (caesar) jetzt wesentlich mehr als früher, den spitznamen hat er von uns bekommen weil er mal 2 tage am schweif eindeutige flecken hatte, er putzt sich richtig raus ....

    sie hat sich von vornherein mehr geputzt als unsere 2 hähne und das hat halt nun auf casar abgefärbt ... was noch auffällt... früher hat caesar immer geschrien und war recht laut. nun wo sie da ist, ist es erstaunlich ruhig, ausser niki hört den leo im anderen zimmer schrein, dann ruft sie zurück.... zwischen den beiden (caesar und niki) hingegeben ist völlige funkstille, kein zwutschgern oder ähnliches...

    zumindest haben sie heute nacht wenigstens einmal auf dem gleichen sitzstangerl gesessen aber einer ganz link, der andre ganz rechts ... nur nicht zu nah am anderen .... das gleiche ist beim futtertopf, der eine frisst, der andre wartet bis der 1. fertig ist, holt sich dann schnell nen happen und macht dann wieder platz ...

    ich weiss nich, aber irgendwie hab ich mir das anders vorgestellt, also deren verhalten wenn keine käfigwände mehr dazwischen sind ...

    ist deren verhalten normal oder siehts eher schlecht aus dass die 2 zueinander finden ?
     
  11. #11 shyillusion, 03.04.2007
    shyillusion

    shyillusion Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    1
    Ui, das hört sich ganz nach meinem Pärchen an. Habe zwar Pennies, aber das Verhalten trifft auch genau auf meine zu. Am Anfang hatte auch eher das Weibchen das Sagen und ging manchmal auch absichtlich auf den selben Ast wie Pauli nur um ihn wegzustauben. Heute ist es anders rum. ;) Wenn Sie mal auf einer Stange sitzen, dann sitzen sie weit auseinander und Mausi beäugt unseren Pauli die ganze Zeit, damit sie ja schnell wegflattern kann wenn er zu Nahe kommt.

    Manchmal sitzt sie allerdings auch einfach gackernt da, wenn er hinter ihr auf einer Stange sitzt. Sie Balzt halt, aber unser Pauli checkt es nicht so richtig und beißt Sie zur Not in den Schwanz, wenn er auf ihren Platz will :k

    Naja, so sind unsere halt ;) Aber deine sind ja noch nicht so lange zusammen, da kann sich noch einiges tun...
     
  12. #12 Glitzerchen, 04.04.2007
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Also bei mir war es ganz genauso, am Anfang.
    Die Henne huschte immer weg, wenn er zu ihr kam, und auch umgekehrt! Ja nicht zu nah an dem anderen sitzen! :p
    Das ging lange hin und her. Nun hat es mittlerweile nachgelassen. Jetzt sitzen die 2 auch nebeneinander.
    Im Freiflug lassen sie sich nicht aus den Augen.
     
Thema:

Frage zur temporären Unterbringung von einem meiner Rosellahähne

Die Seite wird geladen...

Frage zur temporären Unterbringung von einem meiner Rosellahähne - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Verpaarung/Vergesellschaftung von Maximilianpapagei

    Frage zur Verpaarung/Vergesellschaftung von Maximilianpapagei: Hallo kann ich zu meinem 2 Jährigen Maximilian-Papagei Hahn eine 19Jährige Henne tun? was müsste ich dabei beachten? mein Hahn ist zahm , laut...
  2. Fragen zur Ringnummer bei Zebrafink

    Fragen zur Ringnummer bei Zebrafink: Hallo kann mir bitte jemand mit der Ringnummer weiter helfen? Ich habe fast alle Beträge und Links zu dem Thema gelesen. Ich habe vor einer Woche...
  3. Fragen zur Haltung von Gebirgsloris

    Fragen zur Haltung von Gebirgsloris: Hallo :0- Ich wollte mich zwecks der Haltung von Gebirgsloris informieren und denke, dass ich hier ganz gut dafür aufgehoben bin :) Erstmal zu...
  4. Frage zur Brut (Rotrückenara)

    Frage zur Brut (Rotrückenara): als eigenes Thema abgetrennt von hier Hallo, hab mal eine Frage zur Brut. Wie lange darf eine Henne (Rotrückenara) das Nest während der Brut...
  5. Möwen - ein Buch mit 7 Siegeln.... Fragen zur Bestimmung

    Möwen - ein Buch mit 7 Siegeln.... Fragen zur Bestimmung: Hallo, heute war ich bei Weilheim in Oberbayern in einem größeren Torfabbaugebiet mit vielen Flachgewässern. Es waren hunderte Lachmöwen vor Ort....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden